Frage von basiccooking,

Darf man Gemüsemesser mit einem Wetzstahl oder Messerschärfer schärfen oder schleifen?

Gestern habe ich gekocht und festgestellt, dass meine Messer unheimlich stumpf sind. Also habe ich mir heute vorgenommen, meine Messer zu schleifen. Bei den Kochmessern ist das ja kein Problem. Aber wie ist es mit Gemüsemessern?

Darf man Gemüsemesser auch mit einem Wetzstahl oder Messerschärfer schärfen?

Hilfreichste Antwort von Kuechenjunge,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Genau genommen gibst Du Dir selber die Antwort.

Dein Messer ist stumpf und du willst es schleifen. Zum Schleifen brauchst Du einen Schleifstein oder einen anderen Messerschärfer.

Ein Wetzstahl ist zum Wetzen. Das heißt, ein noch relativ scharfes Messer wird gewetzt, um die Schärfe zu erhalten! Wenn das Messer erst stumpf geworden ist, bringt das Wetzen nichts mehr!

Für eine genauere Erläuterung schau mal auf http://www.kochen-essen-wohnen.de/schaerfen.html

Zwischen einem Kochmesser und einem Gemüsemesser gib es da keinen Unterschied. Dafür gibt es aber einen Unterschied zwischen Messern aus billigem und hochwertigem Stahl.

Antwort von alonil,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mir ist nicht klar, welchen Unterschied du zwischen Koch- und Gemüsemessern siehst?

Auf jeden Fall kannst du sämtliche Küchenmesser (ausser die gezackten, die benötigen einen speziellen Schliff) mit dem Wetzstahl schleifen. Wir tun das ständig. Scharfe Messer sind bei uns das wichtigste Werkzeug in der Küche!

Kommentar von Dog79,

Zeig doch mal in einem Videotipp wie Du mit dem Stahl eine Gleitschliffklinge oder Keramik geschärft bekommst. :-)

Kommentar von Salzprinzessin,

Von Keramik war hier bisher keine Rede, oder?

Antwort von ScharfesMesser,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wir benutzen für unsere hochwertigen Haiku-Messer für eine 20 cm Klinge immer eine 800er Körnung. Natürlich schleifen wir nur nass. Zu empfehlen wäre noch eine Schleifhilfe damit Du immer den richtigen Schleifwinkel hast.

Antwort von Punisher1971,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also ich schärfe meine Messer immer mit einem feinem schleifstein.

Wenn Sie eine Grundschärfe haben ziehe ich das Messer vorm benutzen immer ein paar mal darüber. So bleibt es auf Dauer scharf. Und säubern immer mit der Hand und heißem Wasser sofort nach Gebrauch. Diese Behandlung lohnt sich aber nur bei einigermaßen guten Klingen.

Antwort von 46Luisa,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich schleife alle meine Messer, außer die mit Wellenschliff, das überlasse ich dem Fachmann.

Antwort von sheriff1954,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn deine Messer wirklich richtig stumpf sind, nützt dir ein Wetzstahl gar nichts, da du erstmal wieder eine Grundschärfe brauchst. Versuche es mal mit einem beidseitigem Wasserschleifstein mit 300er/1000er Körnung. Vielleicht kennst du ja auch jemanden, der so etwas hat, denn leider kosten die etwa 60 Euronen. Wichtig ist dann noch die richtige Schleiftechnik, einzuhalten ist ein Schleifwinkel von 15 Grad. Im Internet findest du dazu auch Filmchen, die die richtige Schleiftechnik zeigen.

Antwort von Ele1994,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja sicher... du musst es nachher einfach gut reinigen.

Antwort von syncopcgda,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Theoretisch schon, wenn es rostfreie Messer sind, wirst du sie aber nicht wirklich scharf bekommen. Besser zu schärfen sind Messer aus Karbonstahl (Kohlenstoffstahl) wie z.B. die "Windmühlenmesser" von Herder, Solingen. Dazu nimmt man aber am besten einen feinen Schleifstein.

Antwort von becksbier79,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

für die grundschärfe sollte man den messerschärfer nehmen,der wetzstahl ist dafür gedacht bei vorhandener grundschärfe dem messer wieder ein finish zu gebe. aber daran denken das ganze geschärfe kann man sich sparen wenn man auf glasbrettern rumsäbelt oder die messer im geschirrspüler reinigt.

Antwort von Superbredi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich glaube, ich verstehe die Frage nicht. Mein Gemüsemesser ist glatt, also zahnlos. Ich schleife grundsätzich alle glatten, zahnlosen Messer und noch nie hat sich eines darüber beschwert.... Also womit hast Du dann ein Problem???

Kommentar von basiccooking,

Ich wusste halt nicht, ob man nur Kochmesser oder auch Gemüsemesser schärfen darf. Aber wie ich lese, ist es bei allen glatten Klingen möglich. Das wusste ich nicht :-)

Antwort von Steinbeisser1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja klar geht das. Die Flex aus dem Keller verspricht dazu weniger Abhilfe ... ;-)

Antwort von Dog79,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Frage lässt sich so nicht beantworten,wir wissen nicht welche Messer Du hast.Bei manchen Messern und Schliffarten ist es besser wenn das der Profi macht.

Antwort von pezzi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

na klar.

Antwort von Rheinflip,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Natürlich.

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community