Frage von jasminschgi, 49

Darf man fürs impfen gehen vom arbeiten wegbleiben?

Unsere impfstelle hat nur unter der woche offen wenn ich arbeite

Antwort
von herakles3000, 30

Wegbleiben nein aber du kanst dich dafür kurz freistellen lassen oder du opferst einen urlaubstag auch könne die standartimpfungen bei deinem hausarzt gemacht werden was ideal wäre wen du ihn noch nach deiner arbeit ereichen kanst. oder nur etwas eher einmalieg gehen müstes.

Antwort
von konzato1, 42

"Dürfen" ist relativ.

Bei so einem Termin fragt man den Arbeitgeber / Vorgesetzten und bittet um eine Stunde? frei.

Man bietet auch an, diese Stunde dann hinten ran zu hängen oder eine Stunde eher mit arbeiten anzufangen.

Was ist denn das für eine Impfung? Denn bei mir in der Gegend werden Impfungen vom Arzt und nicht von irgendwelchen Impfstellen durchgeführt.

Kommentar von jasminschgi ,

diphterie tetanus. ist bei der impfstelle viel günstiger als beim arzt.

Kommentar von konzato1 ,

"Günstiger"? Also bei mir, als völlig normaler Kassenpatient, sind diese Impfungen (Auffrischungen) komplett kostenlos!

Kommentar von jasminschgi ,

ich komme aus österreich. da ist das leider nicht so. da kann man schon mal mit 60 euro rechnen

Antwort
von SabrinaVergas, 49

bescheid geben beim arbeitgeber und erlaubnis einholen und dann sollte das klargehen.

Antwort
von Goodnight, 45

Ja das darf man, wenn kein anderer Termin möglich ist.

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 26

Eine Impfung ist keine Notsache. Dafür kann man mal seinen freien Tag opfern oder aber einen Tag Urlaub machen. Zumindest aber solltest Du mit Deinem Arbeitgeber VORHER besprechen, ob er Dich dafür kurz freistellen könnte. Mehr als eine Stunde dürfte das ja nicht dauern. Vielleicht hat Dein Chef ja Verständnis dafür und beurlaubt Dich für die eine Stunde.

Auf keinen Fall würde ich einfach von der Arbeit fernbleiben und dann hinterher sagen, dass ich einfach nur zum Impfen gefahren bin. Dafür hat kein Chef Verständnis ... zu recht!

Antwort
von azmd108, 45

Das musst du mit deinem Arbeitgeber absprechen und nicht mit uns.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community