Frage von neurodoc,

Darf man früher arbeiten, wenn man früher gesundet, als man vom Arzt "krankgeschrieben" wurde?

1) arbeitsrechtlich

2)in Bezug auf die Krankenkasse, beispielsweise bei erneuter Erkrankung nach kurzem Zeitraum.

Danke.

Hilfreichste Antwort von fairlane,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja. Du hast Dich ja auch selbst krankschreiben lassen. Sofern Du nicht infektiös bist, also eine meldepflichtige Krankheit hast, kannst Du dann zur Arbeit gehen, wenn Du Dich wieder gesund fühlst. Krankenkasse aber informieren. Eine "Gesundschreibung" als solches gib es nicht in D.

Kommentar von user2125,

Man kann sich nicht krank schreiben lassen, sonder wird krank geschrieben. Die Entscheidung dazu hat doch wohl eher der Arzt und nicht der Patient.

Kommentar von fairlane,

Falsch. Man läßt sich krankschreiben. Der Arzt zwingt einen nicht dazu, sondern fragt Dich ab. DU entscheidest letztendlich, wann Du Dich krank fühlst. Und auch Du entscheidest, wann Du Dich wieder gesund fühlst. Im Zweifel wird die Krankschreibung dann verlängert. Der Arzt schreibt nur nicht krank, wenn klare Simulation vorliegt. Auch schreibt er i.d.R. nicht über einer Woche krank, um seiner Sorgfaltspflicht zu genügen, Dich also zu "zwingen" erneut vorstellig zu werden, wenn es nicht besser wird.

Antwort von user2125,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

http://www.hobsons.de/de/ratgeber-service/frag-den-experten/arbeitsrecht/arbeitsrecht-2005/arbeitsrecht-versicherung-arbeiten-trotz-krankschreibung/

Antwort von user2125,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Versicherungstechnisch ein großes Problem. Bin selber gerade krank und wollte am Montag wieder starten. Mein AG will mich aber vor Donnerstag, dann bin ich nicht mehr krank gemeldet, sehen.
Und wer will entscheiden, ob du wieder gesund bist? Doch wohl der Arzt, der dich auch krank geschrieben hat.

Kommentar von fairlane,

Das deutet auf Unwissentheit Deines Arbeitgebers hin.

Kommentar von user2125,

Fallbeispiel: Der MA hatte eine schwere Grippe und kehrt 3 Tage früher zur Arbeit zurück als er von der Krankschreibung eigentlich sollte. Er selber meint er sei gesund. Bei der Arbeit wird ihm aufgrund der nicht abgeklungenden Grippe schwindelig und verursacht mit einem Gabelstapler Personen- und Sachschaden. Wer kommt für die Kosten und Folgekosten auf? Auf keinen Fall die BG!

Kommentar von neurodoc,

So ähnlich geht es mir, ich meinte tatsächlich schon arbeitsfähig zu sein, der Arbeitgeber will aber nicht, daß ich vor "Ablauf" der "Krankmeldung" erscheine. Meinte weiterhin, daß die Krankenkasse im Falle einer Folgekrankheit Schwierigkeiten machen würde.

Kommentar von bitmap,

Aha ... und welche Schwierigkeit soll das sein?

Kommentar von fairlane,

Die haben Schiss. Was solls?! Dann gehe erst wieder Donnerstag arbeiten. Was willst Du Ärger wegen solch einer Sache produzieren? Ich schätze mal aus meiner Erfahrung, gut 90% aller Personalabteilungen sind falsch informiert.

Kommentar von fairlane,

Die BG wird für die Folgekosten der Geschädigten aufkommen, wenn die Geschädigten Ihre Sorgfaltspflicht nicht vernachlässigt haben. Schadlos hält sie sich dann, wenn der AG derjenige war. Der AN ist über die BG weiter versichert, wenn er nicht grob fahrlässig gehandelt hat (für Folgeschäden, akute sind abgedeckt). Ansonsten kommt die Betriebshaftpflicht dafür auf, wenn kein Vorsatz vorliegt.Wie schon beschrieben, der Arbeitnehmer entscheidet über seinen Gesundheitszustand. Was wäre denn, wenn er gar nicht zum Arzt gegangen wäre? Eben...

Kommentar von bitmap,

Die AU ist zu einem voraussichtlichen Datum (der Arzt ist nämlich auch kein Hellseher). Was ist, wenn der Arzt bis zum 15. krank schreibt, der Patient fühlt sich auch wohl, geht am 16. auf Arbeit und verursacht dann den Unfall? Arzt verantwortlich?


Und die BG kommt für die Kosten auf, in deinem konstruierten Fall.

Kommentar von fairlane,

Völlig korrekt und besser formuliert, als meine Antwort. ;-)

Antwort von jobo22,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Punkt 1 ja punkt 2 ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten