Frage von AnonymerNutzer1, 11

Darf man Eintrittskarten mit Kombiticket-Aufdruck auch nur zum Banh fahren benutzen?

Man könnte sich theoretisch immer z.B. an einem Fußballspieltag oder auch vorher eine Eintrittskarte kaufen, die mit einem Kombiticket-Aufdruck versehen ist. Ich nenne mal ein konkretes Beispiel : Man kauft sich eine Eintracht Frankfurt Karte für den Stehplatzbereich (ca.15 €). Bekanntermaßen kann man da sogar bspw. bis nach Kassel mit fahren. Wäre kein Fußballspiel an dem Tag, müsste man sich für 34 € ein Hessenticket kaufen.

Was würde z.B. passieren wenn man auf dem Weg nach Kassel in der Bahn kontrolliert wird, während das Fußballspiel läuft? Würde das als Schwarzfahren gelten oder ist das vielleicht sogar ein schlauer Schachzug um viel Geld zu sparen?

Antwort
von Rolf42, 10

Die Tickets gelten im Bereich des RMV, nach Kassel kommst du damit beispielsweise nicht.

Außerdem gelten sie zur Hin- und Rückfahrt zum Veranstaltungsort, nicht als Netzkarte.

Ob du aber in Frankfurt tatsächlich das Fußballspiel besuchst oder dort z.B. einkaufen gehst, kann niemand überprüfen.

Kommentar von AnonymerNutzer1 ,

Die Karten für die Eintracht gelten für den RMV, NVV & VRN. Theoretisch könnte man also für den Spottpreis durch ganz Hessen fahren, oder?

Kommentar von Rolf42 ,

Einen Hinweis auf die Gültigkeit in NVV und VRN habe ich nicht gefunden.

Aber auch wenn sie dort gültig sind, gelten sie für die Hin- und Rückfahrt zum Veranstaltungsort, nicht für beliebige Fahrten durch ganz Hessen. Zwar wird das nicht immer so ganz eng gesehen, aber bei Fahrten in einer ganz anderen Richtung oder weit entfernt vom Veranstaltungsort würde ich mich nicht darauf verlassen, dass das Ticket akzeptiert wird.

Antwort
von dan030, 11

Typischerweise ist der Geltungsraum (z. B. kompletter RMV, alle Verkehrsmittel des Nahrverkehrs) und der Gültigkeitszeitraum (z. B. "ab 3 Stunden vor Beginn bis 3 Stunden nach Ende") geregelt. Und in der Zeit wird das Ticket akzeptiert.

Wir haben hier in Berlin auch öfter mal die Situation, dass Fahrgäste mit Hertha-BSC-Tickets S-Bahn fahren, auch wenn ein Spiel schon angefangen hat oder noch nicht zu Ende ist. Das sind dann verspätete Anfahrer oder Leute, die nicht ins Stadion gelassen wurden und sofort wieder zurückfahren. Das ist unter Gültigkeitsgesichtspunkten der Fahrkarte dann abgedeckt.

Wenn Du mit so einer Karte allerdings in eine völlig andere Richtung fährst, so dass Deine Fahrt offenkundig nichts mit dem Besuch der Veranstaltung zu tun hat, dann ist das eine Schwarzfahrt.

Kommentar von AnonymerNutzer1 ,

Auf der Eintrittskarte von der Eintracht steht "ab 5 Stunden vor Spielbeginn bis Betriebsschluss". Also die letzte Bahn, die nachts kommt. Wenn ich nach dem Spiel nach Kassel fahren würde und abends wieder zurück, wäre das erlaubt, oder? Gibt sicher viele, die das ausnutzen, an Spieltagen ohne Zusatzkosten durch die Gegend fahren zu können.

Kommentar von dan030 ,

Ich vermute, dass Du nicht bis Kassel damit fahren darfst. Schau' mal genau auf die Gültigkeitsangabe. Vermutlich ist nur ein RMV-Logo drauf, aber kein NVV-Logo.

Und was zusätzliche Fahrten am gleichen Tag angeht: ja klar, das wird in gewissem Maß natürlich von Fahrgästen ausgenutzt. Nach dem Spiel erstmal in die Stadt, irgendwo in eine Kneipe, von da wieder zum Hbf und dann zurück. Solche Fahrten bewegen sich dann, wenn stärkere Umwege gefahren werden, in einer formalen Grauzone.

Aus Kontrollsicht gilt aber bei Vorlage einer grundsätzlich gültigen Fahrkarte durch einen Fahrgast zunächst die Unschuldsvermutung. D. h. eine Karte wird akzeptiert, solange nicht eindeutig eine mißbräuchliche Nutzung erkennbar ist. Mißbräuchliche Nutzungen sind entweder komplett vom fahrplanüblichen Weg abweichende Fahrten, Rück- oder Rundfahrten. Alles andere wird "durchgewunken".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten