Darf man einfach Überstunden, wenn man kein Urlaub mehr hat?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

"Einfach fehlen" solltest Du auf keinen Fall. Wenn es eine Gleitzeitregelung gibt, muss es die in Schriftform irgendwo geben, vermutlich in der Personalabteilung.

Aber egal, wie: Sprich das mit Deinem Vorgesetzten und Deinen Kollegen ab und reiche einen offiziellen Gleitzeitantrag ein.

Bei uns ist es so, dass wir bis minus 20 Stunden dürfen und bis plus, und wie wir uns die Arbeit einteilen, ist unsere Sache, ausser bei Anordnung, dass bestimmte Aufgaben zu bestimmten Zeiten bzw. an bestimmten Tagen zu erledigen sind, das muss man dann auch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shinobiofmoon
15.09.2016, 14:44

Ne einfach fehlen will ich nicht. Ein Gleitzeittag dürfen wir ohne Überstunden nicht nehmen. Deshalb hatte ich mir gedacht, ich mache Überstunden. 

Doch jetzt setzt man mir wieder ein Beinchen. 

0

Im Gegensatz zur Gleitzeit würdest du bei den Überstunden mehr als deine wöchentliche arbeitszeit machen. Z.B. bei Firmen mit Personalabbau wegen Auftragsmangel, würde sowas vom Betriebsrat nicht geduldet werden. bei Gleitzeit arbeitest du ja nicht mehr sondern du verschiebst einfach ein paar Stunden vom anderen Tag auf einen anderen Wochentag....wo du dann länger bleibst um das auszugleichen.

In manchen Firmen gibt es Unwohl.....da kann man ohne Krankenschein bis zu 3 Tage fehlen.....sorgt aber nicht gerade für ein gutes Bild meiner Meinung nach. Alternativ wäre unbezahlter Urlaub.....

Die Gleitzeitmöglichkeit wäre die ideale Lösung, da du die Fehlzeit innerhalb eines Monats nachholen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shinobiofmoon
15.09.2016, 14:56

Man darf bei uns ein Gleitzeittag nicht ohne Überstunden machen. Das ist nicht erlaubt.

0

Was Gleitzeit, Überstunden etc. angeht, wird meist in Betriebsvereinbarungen geregelt. Anscheinend dürft ihr ja einen Tag Gleitzeit nehmen und den durch Überstunden ausgleichen? Dann mache das doch.

Ansonsten war es ja nicht gerade schlau, den ganzen Urlaub aufzubrauchen, wenn du noch was benötigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Urlaub kannst du nur soweit nehmen, wie er vorhanden ist. Wenn du keine Urlaubstage mehr hast, kannst du diese auch nicht nehmen.

Was wäre daran so schlimm, die paar Stunden innerhalb eines anderen Monats nachzuarbeiten? Hört sich doch nach einem tollen Angebot an.

Oder du nimmst dir einen Tag unbezahlten Urlaub.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shinobiofmoon
15.09.2016, 14:45

Wir dürfen keine Minusstunden machen. 

0

Du bist ein Gutmensch und solltest das beim nächsten mal nicht beim Chef ankündigen,sondern einfach mal  krank melden.

unbezahlten Tag nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Rechtslage ist die, dass Urlaub nur in dem Maße genommen werden kann, wie er zur Verfügung steht, und dass Überstunden Verhandlungs- bzw. Vertragssache sind (u. entweder einzelvertraglich, betrieblich oder tariflich geregelt sind).

Allerdings, so schlecht ist ja das Angebot deines Arbeitgebers nicht. Statt im September kannst du halt im Oktober die Minuszeit wieder zusammentragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Wenn ich aber an den Tag einfach fehle, dann soll ich die Stunden innerhalb eines Monats machen.

...sagt wer?

Sonst gilt natürlich die Betriebsvereinbarung oder ein Passus im Arbeitsvertrag. Üblich sind hier Rahmenarbeitszeiten(z.B. von 6 - 22 Uhr) und Kernarbeitszeiten (z.B. von 9 - 15 Uhr). Einen kompletten Tag Überstunden abfeiern kannst Du natürlich nur in Absprache mit Vorgesetzten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shinobiofmoon
15.09.2016, 14:47

Ist bei uns so, wir dürfen keine Minusstunden machen. Müssen auf unsere Stunden kommen. Deshalb mache ich ja die Überstunden.

0

In Liebe zur Schwester einen Tag unbezahlt frei nehmen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gleitzeit und Überstunden sind nicht das selbe.

Aber wenn du ja die Zeit mit deiner Gleitzeit ausgleichen kannst, dann ist doch alles in Butter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die frage hast du doch durch den gleitzeithinweis selbst beantwortet.

die rechtslage ersiehst du aus dem uns unbekannten arbeitsvertrag.   :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mojoi
15.09.2016, 14:44

"...aus dem uns unbekannten arbeitsvertrag."

Deswegen kaufe ich nur Marken-Kristallkugeln.

1
Kommentar von Shinobiofmoon
15.09.2016, 14:48

Wir dürfen nicht ohne Überstunden ein Gleitzeittag machen. Also einfach fehlen und Minusstunden machen geht nicht.

0

Was möchtest Du wissen?