Frage von Somebodyyy, 279

Darf man einfach so Profilbilder von Whatsapp weiter schicken?

Mich würde dass mal interessieren, also ob man eine zustimmung der person die auf dem Profilbild ist braucht um es an dritte zu senden. Denn man kann die Profilbilder ja jetzt dierekt speichern bzw. weiter schicken ...

Danke

Expertenantwort
von GerdausBerlin, Community-Experte für Urheberrecht, 176

Im privaten Kreis darfst du das, aber nicht in der Öffentlichkeit.

Ein einzelnder Fremder konstituiert aber noch keine Öffentlichkeit, schreibt UrhG § 15 Abs. 3:

"(3) Die Wiedergabe ist öffentlich, wenn sie für eine Mehrzahl von Mitgliedern der Öffentlichkeit bestimmt ist. Zur Öffentlichkeit gehört jeder, der nicht mit demjenigen, der das Werk verwertet, oder mit den anderen Personen, denen das Werk in unkörperlicher Form wahrnehmbar oder zugänglich gemacht wird, durch persönliche Beziehungen verbunden ist."

Auch wenn es nicht um eine "Wiedergabe" eines Werkes geht, sondern um eine "Verbreitung", geht es dennoch um eine "Öffentlichkeit", die mit einer solchen "Verbreitung" erwischt werden soll - oder eben nicht:

UrhG § 17 Verbreitungsrecht: "(1) Das Verbreitungsrecht ist das Recht, das Original oder Vervielfältigungsstücke des Werkes der Öffentlichkeit anzubieten oder in Verkehr zu bringen."

Insofern darf ich etwa der Kanzlerin dein Profilbild zusenden (etwa mit dem Kommentar: "Kann man da nichts gegen unternehmen?") - aber nicht dem ganzen Bundestag°!

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort
von Leon3510, 163

Elaubt sie einfach weiterzuschicken ist es meines wissens nicht ( rechtlich gesehen ) ... Es hat ja auch einen gewissen anteil respekt damit zu tun , deswegen wäre es immer besser den eigentümer des bildes oder die darauf zu erkennende person(en) zu fragen ob sie damit einverstanden ist / sind diese an dritte weiter zu senden. :)
LG

Expertenantwort
von ThomasMorus, Community-Experte für Urheberrecht, 236

Beim versenden des Bilds gibt es gleich zwei Probleme: 1. Darf ein Kunstwerk nach deutschem Urheberrecht nicht ohne die ausdrückliche Genehmigung seines Schöpfers öffentlich zugänglich gemacht werden. 2. Widerspricht es dem "Recht am eigenen Bild" einer Person einfach Fotos von ihm/ihr ohne seine/ihre ausdrückliche Genehmigung zu veröffentlichen.

Die grundlegende Frage ist also, ob es sich beim versenden über Whatsapp um eine "öffentliche Zugänglichmachung" handelt. Denn private Kopien von urheberrechtlich geschützten Werken für mich und meine engsten Freunde und Familie darf ich als "Privatkopie" erstellen.

Ich würde deshalb sagen: Es kommt darauf an, wem du die Profilbilder schickst. Teilst du sie in einer Gruppe mit 50 Mitgliedern ist das definitiv eine "Veröffentlichung." Schickst du sie nur an deine Schwester, ist es bestimmt keine.

[Zu Bedenken ist auch folgendes: Wenn du ein Bild bei Whatsapp verschickst, räumst du nach der Whatsapp AGB bestimmte Nutzungsrechte an dem Bild an Whatsapp ein. Das könnte ein Problem sein, weil du nicht der Urheber des Bildes bist, und deshalb Rechte an dem Bild einräumst, die du gar nicht besitzt. Für mich ist das in diesem Fall trotzdem kein Problem, weil Whatsapp diese Nutzungsrechte ja schon vorher besitzt. Der Uploader hat sie ja bereits eingeräumt, als er das Profilbild eingestellt hat]

Kommentar von ThomasMorus ,

Zusätzlich zur juristischen Einschätzung: Ich persönlich würde es auch netter finden, wenn man mich fragt, bevor man mein Whatsapp-Profil-Bild einfach so rumverschickt.

Antwort
von minecrafter222, 155

Es gilt wie auf allen erschaffenen Werken das Recht am eigenen Bild, sowie das Recht am geistigen Eigentum. Wobei das heute leider niemanden kümmert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community