Darf man ein einseitig geschliffenes feststehendes Messer mit 11cm Klingenlänge in der Öffentlichkeit führen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Messer darf problemlos in der Öffentlichkeit geführt werden

In Deutschland greift das Führungsverbot nach § 42a Waffengesetz nur bei Messern die als Waffen eingestuft werden (z.B. Springmesser, Dolch, Karambit...) bei einhändig feststellbaren Klappmessern sowie bei feststehenden Messern mit einer Klingenlänge von über 12 cm

Noch ein Link:

https://www.gesetze-im-internet.de/waffg\_2002/\_\_42a.html

LG Dennis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf das Messer an. Kommt darauf an, wo.

Also ein klares und deutliches JEIN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SLS197
31.08.2016, 22:29

"Kommt auf das Messer an"

Ich glaube es wurden genügend Details zum Messer genannt. Einseitig geschliffen, feststehendes Messer, Klingenlänge 11cm. Fällt also nicht unter das Führungsverbot nach WaffG § 42a sofern es sich nicht um einen Karambiten handeln sollte...

https://www.gesetze-im-internet.de/waffg\_2002/\_\_42a.html

"Kommt darauf an, wo"

Das Wo wurde auch genannt: Öffentlichkeit

Und da darf man das Messer dann legal führen

3
Kommentar von winstoner14
01.09.2016, 00:07

Ausser auf Demonstration nicht ;)

0

Ja, wenn es nicht als Waffe eingestuft ist (z.B. Karambit).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja - Wenn es nicht ein Messer ist, das Beschränkungen unterliegt, sprich nicht als Werkzeug, sondern als Waffe eingestuft wurde.

Etwas nähere Info wäre also angebracht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, solange es nicht als Waffe eingestuft wird oder waffenähnliche eigenschaften aufweist (Tantoklinge, beschichtete Klinge, oder es mit begriffen wie : tac, military, force beworben wird) da der Polizei somit ein Großer Handlungsspielraum bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?