Darf man DinA4 Papiere an Geschäften Zäunen usw aufhängen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, ohne Erlaubnis des Eigentümers darfst du das nicht. Egal wo, jedes Objekt wo du es anbringen könntest gehört irgendjemanden.

Ich denke, dass der nachfolgende Link all deine Fragen zum wilden Plakatieren beantworten wird und dich hoffentlich davon abhalten wird.

Und abgesehen davon: Nicht nur, dass die ganzen Plakate überall schrecklich aussehen, die meisten Leute interessiert es auch nicht was drauf steht.

https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/07708/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine anzeige bekommst du nicht, denn es ist ja keine straftat (außer auf dem zettel ist etwas verbotenes geschrieben)

Aber wie das so ist mit dingen die nicht erlaubt sind aber zugleich nicht kriminell wie zum beispiel falschparken, unerlaubt flyer anbringen usw. gibt es hierfür bußgelder.

Das bedeutet, du kannst natürlich nicht einfach etwas an die scheibe eines geschäftes pappen. Eigentlich logisch, du hättest ja auch keinen bock dass dir jeder die scheibe deines zimmers mit irgendwas zuklebt nur weil du evtl im erdgeschoss wohnen würdest. Deshalb musst du die inhaber der geschäfte fragen ob du es irgendwo anbringen darfst, hierfür eignet sich eher ein aushängebrett in einem laden, weil schaut einfach nicht schön aus an einem schaufenster irgendwas hinzukleben. Straßenlaternen sind auch tabu. Sowie mauern und zäune, denn die gehören entweder einer privatperson oder der stadt, und für das entfernen muss irgendwer geschickt werden, der das nicht kostenlos macht weil er so viel zeit hat. Also angestellte der stadt die sich um das optische erscheinungsbild kümmern. Also am besten auf der stadtverwaltung nach erlaubnis fragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cokedose
23.10.2016, 12:19

Selbstverständlich kann es sehr schnell eine Straftat sein:

§ 303 StGB

(1) Wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer unbefugt das Erscheinungsbild einer fremden Sache nicht nur unerheblich und nicht nur vorübergehend verändert.

(3) Der Versuch ist strafbar.

Darüber hinaus: Sobald dem Eigentümer Kosten für die Beseitung entstehen ist der Verursacher schadensersatzpflichtig. (§ 823 Abs. 1 BGB)

1

bei geschäften kannst du den inhaber/die inhaberin fragen. bei laternen wäre ich vorsichtig, die städte sehen das meist nicht so gern. bei zäunen musst du den hausbesitze fragen. du hättest es bestimmt auch nicht gern, wenn dein zaun mit zettelen vollgepappt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst überall fragen, es sei denn, es handelt sich um Flächen, die für Aushänge vorgesehen sind.

An Deinen eigenen Gartenzaun kannst Du natürlich hängen, was Du willst, soweit es nicht anstößig ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Stadt ist nicht "niemand".
Und natürlich musst Du die Genehmigung zum Plakatieren einholen. Laternenwerbung lässt sich die Stadt teuer bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?