Frage von rpcmx, 191

Darf man den Bauch rasieren?

Ich habe auf meinem Bauch Haare, so wie jeder andere normaler Mensch. Doch meine sieht man mega da meine Haut ziemlich Blas zurzeit ist und meine Härchen dunkel sind. Ich will mich da rasieren habe jedoch Angst dass dann daraus ne riesige Sache wird und dort dann mehr und dickere Haare wachsen. Aber meine Beinhaare sind ziemlich dünn und habe auch wenig obwohl ich sie ganz normal wie alle anderen auch rasiere. (Vielleicht liegt es daran, dass ich früher mich mit einer Creme die Haare entfernte) Ich bin übrigens ein Mädchen und 15 :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von tami2709, 70

Ich habe auch am Bauch dunkle Haare (wie auch an den Armen und Beinen). Meine Schwester ebenfalls und hat das mit dem rasieren mal ausprobiert. Schlussendlich sind sie mehr geworden. Dieses "Geschehen" habe ich auch von anderen gehöhrt. Also würde ich das lieber lassen. Jedoch kann ich dir eine Bleichcreme empfehlen. Ich glaube sie ist von Veet. Kostet um die 7-8€ und einfach zu bedienen. Dort ist alles super Beschrieben und man hat nach 10-20 Minuten helle Haare. Fals du wie ich dieses Problem auch bei den Händen hast, kannst du diese Creme dort ebenfalls verwenden! Hoffe ich kontendir helfen! :)

Antwort
von kerkdykhotmail, 109

Hallo rpcmx,

es ist Dein Bauch und kannst natürlich entscheiden.

Aber ich würde es doch so belassen, weil es die Natur so vorgesehen hat,

denn es wird einen und seinen Grund haben.

Auch wenn Du ein Mädchen bist, liegt es in der Natur der Sache, das kleine

Häärchen den schönen Körper einen gewissen Kick geben. LG.KH.

Antwort
von MaraMiez, 80

Haare werden durch das rasieren weder mehr, noch dicker. Sie wirken nur dicker, da man die dünnen, feinen Spitzen schließlich abrasiert hat.

Wenn du die da abrasieren willst, kannst du das tun, muss halt nur genauso regelmäßig gemacht werden, wie überall sonst auch, wenn du da keine Stoppeln haben willst.

Ich hab das mit dem Rasieren aufgegeben, ich benutz bleichcreme für Gesichts- und Körperbehaarung oder entferne die Haare mit Wachs oder Epilierer (je nachdem, wie viel Zeit ich hab). Ich hab da sehr dickes, dunkels Haar, wie ein Mann. Da ists egal ob ich blass bin oder braun, die sieht man immer.

Antwort
von Millena1997, 69

Ich würde dir nicht empfehlen, da mit den Rasierer ranzugehen. Hab das früher auch mal gemacht. Sah am ersten Tag gut aus, aber danach kamen schon unschöne stoppeln, die dicker wirkten, als vorher.

Mittlerweile wachse ich die Stelle mit kleineren Wachsstreifen (einfach zuschneiden) und entferne die Überreste, die zurückbleiben, mit der Pinzette :D ist wirklich weniger schmerzhaft, als es klingt.

Wenn du nicht Wachsen oder Epilieren willst, kannst du auch versuchen, die Härchen dort zu bleichen, dann sieht man die auch nicht, wenn man nicht mit dem Gesicht 10cm vor deinem Bauch dach denen sucht.

Antwort
von eyrehead2016, 63

Mach es nicht. Wenn du im Sommer brauner geworden bist, sieht es keiner. Du wirst es später bereuen. Ich habe auch viele Haare auf dem Bauch und mache es nicht. Darauf achtet eh niemand. Wenn dich jemand darauf reduziert, sind es keine Freunde oder was auch immer.

Antwort
von Linn88, 51

Natürlich darfst du das. Wieso sollte man das denn nicht dürfen? Wenn sie dich stören, mach sie halt weg.

Antwort
von RobFe, 74

Die Gefahr besteht das die Haare dann länger und dicker werden. Ich würde es erstmal sein lassen und auf die Sonne hoffen die dich bräunt.

Kommentar von Saturnknight ,

nein, daß ist ein falscher Mythos. Es stimmt nicht.

Antwort
von Noctisrules, 46

Im zweifelsfall wachsen (Wachs) oder epilieren

Antwort
von MajorKuenzel, 20

tja jeden seine sache sag ick imma ich rasiere mich schon seit dem ich 9 jahre alt war heute bin ich 33 jahre alt und rasiere mich täglich^^

Antwort
von wernerruth, 23

Haare werden durch Rasieren nicht dicker, weil sie ja die Haut bereits verlassen haben, Wenn sie stärker werden, ist das genetisch bedingt oder es handelt sich um Bart- oder Schamhaare, die du auch nicht beeinflussen, sondern nur abrasieren kannst. Bei chemischen Mitteln sei vorsichtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community