Frage von xLuciferxx, 76

Hat man als Kind ein Recht darauf zu erfahren wer der leibliche Vater ist?

Die Mutter erlaubt es nicht dem Kind ihren leiblichen Vater ausfindig zu machen und das Kind hat keine Ahnung wer der leibliche Vater sein könnte

Antwort
von joheipo, 36

Das Recht des Kindes, den leiblichen Vater zu erfahren, ist gesetzlich verankert.

Diese Frage ist bereits mehrfach gerichtlich behandelt worden, wenn es um Kinder geht, deren Mutter mit einer Samenspende künstlich geschwängert wurde.

Siehe auch hier:

http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/bgh-urteil-xii-zr-201-13-samenspende-kin...

Antwort
von scharrvogel, 24

natürlich hat das kind ein recht auf wissen um den vater und seine herkunft. in der regel sollte vati in der geburtsurkunde stehen. dort einfach mal reinschauen oder mutti fragen. wenn mutti nicht hört, klage einreichen auf auskunft und zwang die informationen zu nennen.

Expertenantwort
von uni1234, Community-Experte für Recht, 44

Als Kind hat man selbstverständlich das Recht, die Identität des leiblichen Vaters zu erfahren. Ein derartiges Recht sichert sogar das Grundgesetz zu. Aufgrund dieses Rechts gibt es gegenüber der Mutter auch einen Auskunftsanspruch, der vor Gericht einklagbar ist.

Allerdings heißt das natürlich leider nicht, dass man auf diese Weise auch den Namen des Vaters erfährt. Wenn die Mutter glaubhaft darlegen kann, dass sie den Namen nicht mehr weiß, dann geht der Auskunftsanspruch ins Leere.

Antwort
von amdros, 47

Wenn das Kind volljährig ist, dann sollte es sich beim Standesamt erkundigen, ob der Vater dort eingetragen wurde.

Sicher hat ein Kind das Recht darauf zu erfahren, wer der leibliche Vater ist! Gibt es keine Angehörigen von denen man es erfahren könnte?

Antwort
von beangato, 33

Das Recht solte das Kind haben. Mit 18 kann das Kind selbst versuchen, das rauszufinen.

Ich finde es gemein, dass die Mutter keine Auskunft geben will - egal, was passiert ist.

Kommentar von KKatalka ,

du schreibst "egal was Passiert ist" mal angenommen der Vater Sitzt wegen Körperverletzung an Mutter und Kind im Knast. Die Mutter zieht mit dem Kind weit weg um ihr Kind und sich zu Schützen. fändest du es dann auch noch Unfair das die Mutter ihrem Kind (im Kindesalter) keine Auskunft geben möchte aus Angst, dieses Kind könnte mit Hilfe von z.b. Dem Internet den Kontakt wieder aufbauen? Und was ist wenn er wegen Mord oder Wegen Kinderschändung sitzt? Wäre dir das so egal weil dein "KIND" (nicht ein erwachsener Mensch der eventuell mit so was umgehen kann oder zumindest lernen damit klar zu kommen) danach fragt? ... Also in diesem Fall bin ich nicht deiner Meinung wenn du sagst Egal was er getan hat das KIND sollte Auskunft bekommen! Wenn man die Hintergründe nicht kennt, sollte man bei solchen Fragen wie dieser lieber Vorsichtig antworten. Ist meine Meinung!

Kommentar von beangato ,

Auch dann hat das Kind ein Recht zu wissen, von wem es abstammt.

Man kann dem Kind ja erklären, warum es besser ist, keinen Kontakt zu haben.

Hab ich bei einem meiner Kinder so gemacht. Es wusste den Namen. Und ein Foto von ihm gabs auch. Der Vater war auch nicht in der Geburtsurkunde eingetragen (er ist schon vor Jahren verstorben).

Antwort
von nettermensch, 30

jedes Kind hat ein recht auf sein vater. wie alt ist das Kind.

Antwort
von KKatalka, 32

Im Grunde hat das Kind ein Recht darauf zu wissen wer sein Vater ist. Allerdings hat auch für gewöhnlich der Vater saß recht sein Kind zu sehen. Bekommt er das recht nicht zugesprochen geht man davon aus, das er dem Kind Womöglich Schaden könnte (egal ob Psychisch oder Körperlich)

Eine Mutter die ihrem Kind den Vater Verleugnet hat in der Regel einen Guten Grund. Denn sonst wäre er ja da! Sie möchte wohl ihr Kind Schützen.

Wenn das Kind Volljährig ist, kann aber nicht mal die Mutter ihr Kind davon abhalten seinen Vater ausfindig zu machen. Dabei ist es dann egal Was er verbrochen hat!

Antwort
von catweasel66, 32

klar hat das kind ein recht darauf.allerdings wenn die mutter nicht sagt mit wem sie in der kiste war, wird es schwierig.

Kommentar von scharrvogel ,

dann hilft klage und androhung haft um mutti zu zwingen

Kommentar von catweasel66 ,

wenn mutti aber den schnabel nicht aufmacht, kannste klagen und zwingen wie du willst

Antwort
von Chumacera, 37

Ich finde es unfair, dies dem Kind nicht zu sagen - sowohl für das Kind, als auch für den Vater.

Aber die Mutter muss dies in der Tat nicht tun.

Das Kind kann sich aber, wenn es volljährig ist, auf die Suche machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community