Frage von Schmuddelpuddel, 96

Darf man beim Fussball seinen eigenden Mitspieler Foulen?

Hallo und zwar ich spiele in eienr Fussballmannschaft und ich habe 2 Mitspieler die können sich auf den Tod nicht austehen es ist jetzt schon öfter vorgekommen das sie sich im Spiel den Ball abnehmen obwohl sie in einer Mannschaft spielen manchmal begehen sie auch Fouls oder grätschen sich gegenseitig weg .Der schiedrichter weiss dann nie wie er reagieren soll.GHelbe oder rote karte kanner ja nicht zeigen da es sich ja um Spieler aus der selben Mannschaft handelt.Oder kann der schiedrichter doch was unternehmen?

Antwort
von kevin1905, 32

GHelbe oder rote karte kanner ja nicht zeigen da es sich ja um Spieler aus der selben Mannschaft handelt.

Tätlichkeiten gibt es auch unter Mitspielern und dafür gibt es dann genau so rot wie bei Vergehen gegen Gegenspieler oder andere.

Unsportliches Verhalten  gibt genau so eine Verwarnung.

Letztendlich zweifel ich aber an der Kompetenz des Trainers. Der muss den Honks klar machen, dass die nicht miteinander saufen gehen müssen sondern sich für 90 Minuten mal halbwegs professionell auf ein gemeinsames Ziel einigen sollen.

Zickiger als Teenager Mädchen. Beide würden bei mir maximal den Wasserkasten tragen aber keinen Ball kicken.

Antwort
von peterobm, 31

unsportliches Verhalten, da kann der Schiri durchaus die Gelbe zücken übertriebene Härte auch

Kommentar von Muhtant ,

so sieht es aus

Antwort
von SixthSCTF, 26

Die Regel 12 der Fussballregeln macht bei Unsportlichkeiten gegen

  • Mitspielern
  • Gegenspielern
  • Offiziellen (Schiedsrichtern) oder
  • Dritten (Zuschauer z.B.)

zunächst einmal keinen Unterschied in den Disziplinarstrafen (Gelbe und Rote Karten).

Einzig in der Spielfortsetzung (Direkter, indirekter Freistoß etc.) gibt es da Unterschiede.

Um es mit einem Beispiel zu beenden:

Haust Du jemandem von hinten, rücksichtslos und mit der Absicht ihn zu verletzen die Beine weg, darfst Du Duschen gehen (Rot) und bekommst eine Sportgerichtsverhandlung.

Hierbei ist es egal ob es sich um einen Gegenspieler oder Mitspieler handelt.

Darüber hinaus gibt es bei laufendem Spiel noch einen direkten Freistoß. Wenn Du soetwas noch im eigenem Strafraum machst gibts Strafstoß. Auch wenn es die Beine vom Mitspieler sind, die Du hier triffst.

Übrigens gilt das auch für Verbalattacken. Beleidigst Du einen Mitspieler, Deinen eigenen Trainer oder Zuschauer darfst Du ebenfalls Duschen gehen.



Antwort
von Schuhu, 27

Wenn das öfter vorkommt, sollte der Trainer Maßnahmen ergreifen. Dies unsportliche Verhalten in der eigenen Mannschaft, schwächt die Mannschaft und gefährdet den Erfolg aller. Warum die Übeltäter nicht mal aus bestimmten Spielen ausschließen, bis sie eine Lösung ihrer Probleme gefunden haben, die die Mannschaft nicht beeinträchtigt.

Antwort
von Holzfaeller93, 12

Grundsätzlich sollte man sich in einem Team zusammenreißen. Aber gerade im Training haben wir auch zwei wo sich da nichts geben. Aber während des Spiels reißen die sich immer zusammen. Und Platzverweise kann man auch bekommen wenn es sich um Mitspieler handelt. Natürlich nur unter gewissen Umständen. Wenn zum Beispiel der Torwart handlungsbedarf sieht und einen seiner Mitspieler anpackt und zusammenpflaumt, gibt das auch niemals Rot. Aber wenn du jetzt kommst und haust einem deiner Mitspieler einfach eine auf die Fresse, dann läuft das natürlich ganz anders ab.

Antwort
von tuedelbuex, 41

Darauf sollte Euer Trainer angemessen reagieren und die "Streithähne" während der kommenden Spiele mal auf die Ersatzbank setzen....und dann langsam wieder auf den Platz lassen unter der Androhung, sie bei weiteren Vorkommnissen dieser Art sofort wieder dort sitzen zu lassen. Bis diese beiden Gestalten kapiert haben, dass Fußball ein Mannschaftssport ist.....und solche "Eskapaden" dem Spiel der eigenen Mannschaft schaden.

Antwort
von Hugito, 23

Doch der Schiedsrichter kann da was unternehmen. Man darf niemanden verletzen. Egal ob es ein gegnerischer Spieler oder ein eigener ist.

Antwort
von Trogon, 18

Ich hoffe ihr habt mal einen Schiri der die Regeln kennt.

Ist ja Mist wenn man 2 solche Typen in der Mannschaft hat.

Am besten eine Möglichkeit finden den Schiris die Situation vor dem Spiel irgendwie mitteilen. Der sollte froh sein, dass er was lernt. 

Und dann mal endlich durchgreifen und denen eine Lektion erteilen wenn es mal wieder vorkommt. Vllt lernen sie ja dazu.

Die können sich dann ja im Training gegenseitig "kaputttreten".

Antwort
von keg80, 9

Hört sich recht seltsam an. Anscheinend stimmt es in eurer Mannschaft nicht. Da hilft wohl nur einen der beiden aus der Mannschaft zu nehmen.

Und zu deiner Frage: Darf man den eigenen Mitspieler foulen: Darf man nicht, denn dann ist es Unsportlichkeit und ist mit einer "Gelben Karte" zu ahnden. Ist sogar schon in der Bundesliga vorgekommen...

Antwort
von Nemisis2010, 5

Der Schiedsrichter kann auch Tätlichkeiten gegen Mitspieler bestrafen.

http://www.fussballregeln24.de/node/79

Antwort
von Lexa1, 33

Natürlich kann der Schiedsrichter denen auch ein gelbe oder rote Karte zeigen.

In erster Linie ist aber der Trainer gefordert. Da sollte er mal hart durchgreifen und jemanden nicht spielen lassen. Man kann auch einen Mitspieler vom Verein sperren lassen.

Antwort
von Perrierle, 34

Nur wenn dieser mindestens einen Kopf kleiner ist. 

Antwort
von TheDream34, 28

Nein, das ist unsportliches Verhalten und wird mit der gelben Karte bestraft

Antwort
von leerron, 25

Was macht denn der Trainer

Antwort
von Ralfi1988, 27

Unsportliches Verhalten bleibt unsportliches Verhalten, egal wem gegenüber. Kann eigentlich nur rot geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten