Frage von hohlefrucht, 77

Darf man bei Unwetter mit Blitz und Donner in der Badewanne sein?

Einen See muss man ja auch möglichst rasch verlassen, wenn ein Unwetter aufzieht. LG.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Odenwald69, 32

Ich würde es nicht darauf ankommen lassen...

Kommentar von dompfeifer ,

Die Antwort ist nicht informativ! Was soll da hilfreich sein?

Antwort
von OconogerAxgrok, 31

In der Badewanne, bist du sicher, da du dich in einem geschlossenem Raum befindest, in den der Blitz nicht ohne weiteres kommt.
Selbst wenn der Blitz in das Haus einschlägt, sollte es schon sehr doof zu gehen wenn du von Restbeständen des Blitzstromes etwas zu spüren bekommst.

Ein See sollte man immer schnellstens verlassen, da du als Schwimmer im See ein wenig aus der sonst glatten Oberfläche hinausragst und damit ein gutes Ziel bietest.
Zu dem ist das Seewasser ein guter Leiter.
Trifft er nicht dich, aber schlägt trotzdem irgendwo in den See ein, kannst du so trotzdem einiges vom Blitzstrom anfangen.

Antwort
von dompfeifer, 10

Von Blitzschlag bist Du bei Gewitter auf freiem Feld bedroht und ganz besonders natürlich im See mit dem Kopf über dem Wasser. Da bist Du durch das Wasser gut geerdet und bietest an der ebenen Wasseroberfläche mit dem aufragenden Kopf dem Blitz einen körperlichen Ableiter.

Bei umbauten Räumen wird der Blitz über das Mauerwerk abgeleitet. Innerhalb von Gebäuden sind noch keine Blitzunfälle bekannt geworden, auch nicht in der Badewanne. Das theoretische Restrisiko wird auch noch beseitigt durch den elektrischen Potentialausgleich, über den heute fast jeder Baderaum verfügt.

Antwort
von KleineLady, 53

Am See kannst du vom Blitz getroffen werden.
Ein Blitz geht aber nicht durch die Wand in die Badewanne...

Kommentar von M0dj0 ,

Aber ein Donner schon :-D

Antwort
von Spezialwidde, 28

Sofern deine Badewanne nicht im Garten steht kannst du bedenkenlos weiterbaden.

Antwort
von Jewi14, 47

Badewanne und Duschen sowie die Zu/Ableitung für Wasser sollten geerdet sein. Nur wenn du in einem sehr alten Haus wohnst, würde ich dann doch vorsichtig sein

Antwort
von EGitarre, 28

Früher hieß es immer auf gar keinen Fall.

Heutzutage ist es aber schon ein sehr starker Ausnahmefall, wenn das Haus nicht geerdet ist, heißt, selbst wenn der Blitz einschlägt kann dir eigentlich nichts passieren

Antwort
von NewYorkerin87, 48

Ja, darfst du!

Das Haus, indem du wohnst, hat (hoffentlich/wahrscheinlich/ziemlich sicher) auch einen Blitzableiter und der Blitz findet die Badewanne dann garnicht! ;)

Kommentar von PascalJerome ,

Hier in meiner Umgebung hat so gut wie gar kein Haus einen Blitzableiter. Ich würde mal sagen 10 % der Häuser hat einen...wenns hochkommt!

Kommentar von Eichbaum1963 ,

...wenns hochkommt!

In der Tat: alle Privathäuser mit eingeschlossen eher nur 2-3 %. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community