Frage von HazeKobold, 51

Darf man bei nicht annahme einer zeitarbeitsfirma sanktioniert werden?

Hey leute. ich bin 23 jahre und seit 3 monaten arbeitslos. ich wurde vom jobcenter in eine maßnahme geschickt um schnellstmöglich aus dem sozialbezug raus zu kommen. Ich hatte eine sperrzeit von 3 monaten weil ich gekündigt habe. hatte bei der messe gearbeitet und will dort nicht mehr arbeiten. jetzt hat die maßnahmeleiterin mir eine vollzeit arbeit bei einer zeitarbeitsfirma vermittelt, deren einsatzort die messe ist. Sie sagt ich werde sanktioniert wenn ich nächste woche den vertrag nicht unterschreibe umd sofort arbeite. Ich finde es einfach nur sinnlos und echt deprimierend. Ich wollte errstmal in den nächsten monaten eine teilzeitbeschäftigung ausüben um ein bisschen mehr zeit für meine depressiv kranke freundin zu haben. (Das ist ihr wichtig). Ich bin echt nicht arbeitsscheu oder sowas. Ausserdem is meine sperrzeit vorbei und ich sollte eigentlich wieder arbeitslosengeld 1 bekommen. (Ist ja kein sozialbezug)

Die ganze sache macht mich fertig. Was soll ich machen?

Über ernst gemeinte antworten würde ich mich sehr freuen liebe grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SiViHa72, 24

Das Blöde ist: die sind im Recht. Du bist verpflichtet, jede Arbeit anzunehmen.

Zeitarbeit ist es mittlerweile meist,d a ja kaum was anderes gut anzubieten ist.

Nettes Beispiel: ich hab mal gesagt und konnte das ärztlich belegen: keine Nachtschichten 8wegen einer chron. Krankheit, Attest vom Neurologen vorhanden) und kein Callcenter/ Großraumbüro, da Tinnitus auf beiden Ohren Attest von HNO vorhanden).

Die Dame nickte weise und am übernächsten Tag hatte ich 2 Jobvorschläge mit Wechselschichten inkl. Nacht, Callcenter und i der Ausschreibung "unsere attraktiven Großraumbüros".

Da hat wohl einer das "nicht" nicht verstanden.

In meinem Fall löste sich das Problem schnell, ich hatte eh Bewerbungen auf interessante Dinge am Laufen. Hab dann 2 ziemlich maue Bewerbungen an diese CC (auch noch ZA) geschickt.

Und als die sich doch meldeten, hatte ich schon den Vertrag vom anderen daheim. Puh, Schwein gehabt.

Hast Du noch ein gespräch vorher, also ne Bewerbung bei der ZA? Vielleicht bviste da so dösig, dass die Dich nciht wollen...

Antwort
von troublemaker200, 20

Du bist Gesund und kannst arbeite, also mach das auch.
Das mit deiner Freundin ist OK aber Du kannst Dich auch um sie kümmern wenn Du eine Vollzeitstelle hast. Vielleicht sogar noch besseer!!

Welchen Grund gibt es für Dich (ausser die Freundinpflege) noch, diese Vollzeitelle NICHT anzunehmen?

Antwort
von Anna1230, 20

So lange du Geld vom Jobcenter beziehst, bist du verpflichtet jede Arbeit anzunehmen die deinen Fähigkeiten entspricht. Das deine Freundin krank ist, ist zwar traurig, interessiert aber das Jobcenter nicht. Du hast als arbeitsloser gesunder Mensch die Pflicht dich schnellstmöglich wieder um eine Arbeit zu bemühen. Nimmst du einen Job nicht an wirst du mit Sanktionen rechnen müssen.

Antwort
von LiselotteHerz, 33

Wenn Du vermittelt wurdest und diesen Vertrag nicht unterzeichnest und einfach zuhause bleibst, bekommst Du keinen Cent mehr.

Es tut mir ja leid, dass es Deiner Freundin nicht gut geht, aber um die kannst Du Dich dann erst abends kümmern.

Wenn man vom Jobcenter vermittelt wird, kann man es sich nicht aussuchen, um man Teil- oder Vollzeit arbeitet. Was ist denn daran so schlimm, auf einer Messe zu arbeiten?, habe ich auch schon gemacht. lg Lilo

Antwort
von bastidunkel, 18

Wenn dir eine Arbeitsstelle zugewiesen wird, die deinen Fähigkeiten entspricht, dann hast du sie anzunehmen. Dabei ist das völlig egal, ob es sich um eine Zeitarbeitsfirma handelt. Wenn du nur Teilzeit arbeiten willst, wirst du das dem Jobscenter mitteilen MÜSSEN. Dann reduziert sich dein ALG auf Teilzeitniveau. Aber ich schätze mal, dass dir das dann auch nicht in den Kram passt. Du wirkt auf den Leser aber arbeitsscheu! Und vermutlich wirkst du auch so auf das Jobcenter.

Antwort
von DerHans, 15

Wenn du Leistungen der Arbeitsagentur beziehst, bist du verpflichtet, jede ZUMUTBARE Arbeit anzunehmen. Dass Zeitarbeitsfirmen unzumutbar sind, ist ein GERÜCHT.

Diese können durchaus auch das Sprungbrett in eine wieder gut bezahlte Stellung sein.

Kommentar von DerHans ,

Wenn du wegen der Pflege/Gesellschaft  deiner Freundin nicht arbeiten KANNST, steht die Arbeitslosengeld überhaupt nicht zu. Das gibt es nur, wenn man dem Arbeitsmarkt auch zur Verfügung steht.

Auch wenn du dich absichtlich bei der Bewerbung und Vorstellung in ein schlechtes Bild setzt, ist gleich die nächste Sperrfrist fällig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community