Frage von Mysticf, 85

Darf man bei Ebay Sachen verkaufen und in die Beschreibung schreiben das es sich z.b nur um ein Poster handelt?

Hat ein Freund von mir gemacht und gesagt das ist ganz legal. Er hatte ein Ticket über Ebay für ein Fussballmatch verkauft, in der Beschreibung hat er aber ganz unten geschrieben das es sich nur um ein ausgedrucktes Bild handelt.

Darf man so was tun? Muss der Käufer dies dann wirklich bezahlen oder ist das schlichtweg Betrug?

Antwort
von Allexandra0809, 39

Das ist eine fiese Masche. Er muss darauf achten, wo es eingestellt ist, also die Rubrik. Ich finde es sehr mies, wenn das, möglichst noch ganz klein, unten aufgeführt wird.

Illegal ist es nicht, denn jeder käufer sollte sich das Angebot genau ansehen. Jedoch ist dann auch mit einer negativen Bewertung zu rechnen.

Antwort
von FordCrown123, 43

Rechtlich gesehen ist es soweit ich weiss okay aber wenn mehrere Leute sich beschweren kann eBay auf dich aufmerksam werden und deinen account im schlimmsten Fall deaktivieren. War bei einem Freund von mir mal der fall. 

Antwort
von dresanne, 29

Und warum willst Du das machen? Doch schon mit dem Wissen, dass viele die Beschreibung nicht richtig lesen. Wenn Dir Dein Konto und Dein Gewissen etwas wert sind, dann  lass es bleiben. Das kann absolut nach hinten losgehen.

Antwort
von JohannVanLindt, 34

Nein, es ist Betrug da es eine Täuschungshandlung vorliegt.

Antwort
von tachyonbaby, 42

Das ist eine sehr unfeine Methode Menschen hinters Licht zu führen. Stell Dir vor, wie Du Dich fühlen würdest, wenn man Dir auf diese Weise Geld abnehmen würde...

Kommentar von Mysticf ,

Ja finde ich auch eine miese Masche, könnte er theoretisch eine Anzeige bekommen?

Kommentar von tachyonbaby ,

Ja, wenn eine betrügerische Absicht nachgewiesen werden kann.

Ich habe ja auch schon Bekannte aus Internet-Verträgen rausgeholt, weil z.B. der Button, der ursprünglich immer zum Mail-Account führt, plötzlich zu einem Vertrag wird. Diese Firmen wissen genau, daß sie rechtlich auf sehr dünnem Eis stehen und deshalb in der Regel ganz schnell einknicken, weil sie eine gerichtliche Auseinandersetzung fürchten.

Wird nun bei Deinem Freund ein Muster nachgewiesen, daß er so eine "Verkaufsstrategie" öfters anwendet, dann kann das durchaus  zu einer empfindlichen Strafe führen.

Antwort
von Schaco, 52

Ist rechtlich gesehen ok. Wer sich nicht alles durchliest ist selbst schuld. Besonders bei eBay und Co. da sind Leute unterwegs die den ganzen Tag nichts anderes machen

Kommentar von Mysticf ,

Und der Käufer muss dies dann bezahlen?

Auch wenn es ganz unten in der Beschreibung steht?

Kommentar von Schaco ,

Ja, genau. Ob das moralisch ok ist steht hier ja nicht zur Debatte. Auf sowas bin ich selbst schon reingefallen, da sagt der Anwalt auch nichts anderes als Pech gehabt

Kommentar von JohannVanLindt ,

Nein muss man nicht. Es besteht offensichtlich eine Absicht zu täuschen was dann strafbar wird. Auch kann man von dem Kauf zurücktreten laut AGBs von Ebay.

Kommentar von Schaco ,

"Es besteht offensichtlich eine Absicht zu täuschen" - und wie willst du sowas nachweisen, wenn es schlau im Text verpackt ist?

Kommentar von metodrino ,

Ein Nachweis ist unter anderem die Kategorie.

Wer eine Handypackung in die Kategorie Smartphones packt wird wohl keine ehrlichen absichten haben.

Kommentar von Schaco ,

Das kann auch aus reiner Unwissenheit passieren. In dem Fall schützt Unwissenheit vor Strafe

Antwort
von KaterKarlo2016, 10

Betrug 263 STGB

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten