Frage von Spike1234, 41

Darf man bei brochitis homöopathische tropfen nehmen?

hallo Darf man bei brochitis homöopathische tropfen nehmen? wenn nicht was darf man für bronchitis einnehmen?

Antwort
von ChloeSLaurent, 7

Ich sag auf deine Grundfrage erstmal: Nein.

Ich gehe mal auch davon aus, Du verwechselst nicht Homöopathie mit pflanzlichen Wirkstoffen und Arzneimitteln.

Eine Bronchitis hat erstmal selbst verschiedene Anzeichen und sollte insgesamt vom Doc untersucht werden. Es geht dabei auch um Fieber oder kein Fieber, verschieden farbiger Auswurf beim Husten usw. usw. usw.

Daraufhin wird dann vom behandelnden Arzt entschieden mit welchen spezifischen Medikamenten die Bronchitis auch wirksam behandelt und vor allem ausgeheilt! werden kann.

Homöopathische Mittel dienen tatsächlich einem Zweck, bzw. können dienen, wenn die Haus- bzw. Schulmedizin nicht mehr anschlägt und andere Krankheiten oder Verbindungen damit vollständig ausgeschlossen werden konnten. Es gibt also schon Ansatzpunkte, definitiv. 

Ich von meiner Seite gehe bei Homöopathie meist vom Ausschlußverfahren aus, weil das was homöopathisch behandelt wird, ist selbst eine spezielle Behandlung letztendlich.

Wer nicht zum Arzt geht und eine Bronchitis verschleppt, kann sich außer weiteren Lungenproblemen, meinetwegen auch mal eine Herzbeutel-Entzündung holen.

Auf deine Frage nochmal direkt bezogen:

Nein. Finger weg. Denn wenn die Ursache nicht geklärt ist, nützen dir unbedacht über einen längeren Zeitraum solch Tröpfelein zu nehmen, womöglich nichts, außer du stehst auf chronische Erkrankungen.

Es funktioniert auch nicht, sich die homöopathischen Tropfen von jemand Anderes zu nehmen, nur weil die mal bei betreffender Person tatsächlich gewirkt, geholfen und ausgeheilt haben.

Und auf deine andere Frage, was man nehmen kann, noch geantwortet:

....der dick geschriebene 4. Absatz oben.

Hoffe, ok so für Dich.

(Bei Kritik oder Gegenargumenten ........?)

Kommentar von Tigerkater ,

Ich denke, Du machst viel Lärm um nichts ! Natürlich darf die Fragestellerin H.-Tropfen nehmen. Sie schaden nicht, helfen aber auch nicht !

Antwort
von ponyfliege, 15

wenn der ARZT die bronchitis diagnostiziert hat, wird er dir was entsprechendes verschreiben, was dann auch wirkt.

je nach ursache - ein planzliches mittel, ein antibiotikum, etwas bronchienerweiterndes.

eine bronchitis sollte man nicht selbst medikamentieren.

Kommentar von Spike1234 ,

i weiss das aber es ist nur eine frage und ich habe keine bronchitis                                       

Antwort
von Schwoaze, 15

1. Warum weißt Du, dass Du Bronchitis hast?

2. Wenn Du beim Arzt warst... nimm das, was er Dir verschrieben hat.

3. Nicht zum Arzt zu gehen, ist überhaupt keine gute Idee!

Kommentar von Spike1234 ,

ich habe keine bronchitis

Antwort
von Hoegaard, 14

Homöopathische Tropfen haben keine Nebenwirkungen. Eine Hauptwirkung fehlt allerdings auch.

Antwort
von schmiddihb, 15

Kannst dir auch einen Teebeutel auf den Kopf legen.
Kannst du natürlich nehmen, aber vermutlich wird es nicht sonderlich helfen. Gute Besserung.

Antwort
von Skibomor, 21

Man darf schon - aber viel helfen werden die nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten