Frage von beo44, 60

Darf man Ausbildung wechseln?

Ich will den Betrieb wo ich gerade Ausbildung mache verlassen bzw wechseln. Ich mache zurzeit als Einzelhandelskaufmann bei meinem Vater. (Er ist der Chef)
Nur ich habe keinen Schulabschluss.
Darf ich mit dem Halbjahres Zeugnis der Berufsschule wo anders bewerben? ( Mit guten Noten)

Danke

Antwort
von Lottl07, 14

Du darfst, .........aber wie sieht es der neue Arbeitgeber weil du nicht einmal einen Schulabschluss hast? Bei deinem Vater bist du gut untergebracht und kannst deine Lehre beenden. Wenn du die dann noch mit  guten Noten beendest hast du etwas vorzuweisen, überlege es dir noch mal gut.

Danach kannst du immer noch wechseln.

Kommentar von beo44 ,

Zu viel % sind die Chancen ?
Wenn ich gute Noten in der Berufsschule habe?

Kommentar von Lottl07 ,

Das Problem ist doch wenn dein neuer Arbeitgeber mit dir oder du mit ihm nicht klar kommst nimmt dich dein Vater wieder auf? Ich würde die Lehre bei deinem Vater durchziehen, denn dann hast du was in der Hand.

Danach interessiert dein Schulabschluss auch nicht sonderlich denn mit einem guten Abschlusszeugnis der Lehre dann zeigst du deinem neuen Arbeitgeber das du dich auch richtig anstrengst, auch ohne jeglichen Schulabschluss.

Antwort
von dieBlackPearl, 22

Klar darfst du deinen Betrieb wechseln, aber ob du so gute Chancen hast ohne Abschluß ist leider die andere Sache, bewerb dich einfach und guck was passiert. Viel Glück

Kommentar von beo44 ,

Aber der Betrieb wo ich wechsle weiß doch dann dass ich eine Ausbildung schon angefangen habe.. Und ich will mich ja mit dem Halbjahreszeugnis der Berufsschule bewerben!

Kommentar von dieBlackPearl ,

Das ist doch nicht schlimm, wenn du dem neuen Betrieb gute Gründe sagst, wenn er sie überhaupt wissen will, dann ist das doch gar kein Problem. Wenn man man sich im jetzigen Betrieb nicht wohlfühlt oder andere Gründe zum wechslen hat, versteht das doch jeder.

Kommentar von beo44 ,

Aber ich hab keinen Schulabschluss..

Kommentar von dieBlackPearl ,

Du musst es einfach probieren, grad im Verkauf hat man nicht alzu große Anforderungen, wenn du Glück hast nimmt dich einer und wenn nicht, warum machst du ihn nicht nach, dann hast du bessere Chance.

Antwort
von xxeroxx4, 24

Na klar darfst du das

aber du hast glaube ich eine kündigungsfrist die steht aber im ausbildungsvertrag 

Kommentar von beo44 ,

Aber ich hab kein Schulabschluss ist das ein Problem ?
Für den Betrieb wo ich wechsle..

Kommentar von xxeroxx4 ,

Wenn du ein gutes Berufsschulzeugniss und am besten noch gutes Arbeitszeugniss hast dann ist das kein problem!

Außerdem hast du dann eh nochmal ne probezeit wodurch dein zukünftiger chef sich bestimmt sagt ma gucken was er/sie drauf hat und wenns nicht klappt dann wirst du halt gefeuert bzw kannst du immernoch gefeuert werden ;)

Kommentar von dieBlackPearl ,

Man hat immer eine Kündigungsfrist, außer wenn man was wirklich schlimmes getan hat, dann kann man auch ohne Frist gekündigt werden

Antwort
von DougundPizza, 3

Du hast ein riesenglück das du eine Ausbildung bei deinem dad machen kannst ohne Abschluss ist das theoretisch garnicht möglich. Ich glaube du blickst garnicht was du für ein Glück hast. Ein ausbildungszeugnis im ersten Lehrjahr ist nichts wert...zieh die Ausbildung durch ansonsten seh ich schwarz für deine Zukunft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten