Frage von Franzi1972, 202

Darf man Steine aus Flüssen/Bächen/ ohne jemanden (wen eigentlich) zu fragen mitnehmen?

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 147

Du dürftest es nur dann mitnehmen, wenn es herrenloses Gut ist. 

Die Fluss- oder Bachsteine sind mit Sicherheit nicht herrenlos. Die Wegnahme würde daher den TB des Diebstahls erfüllen - der aber in diesen Fällen nur auf Antrag verfolgt wird (§ 248a StGB).

Um es zu verdeutlichen: komme mit Lkw und Bagger und schaufle Tonnen von Flusssteinen heraus und bringe sie weg. Dann würde sicher jeder sofort den Diebstahl sehen. Bei nur einem Stein ist es die gleiche Tathandlung, nur der Maßstab ist ein anderer. 

Kommentar von Franzi1972 ,

..es ist nur so, wenn man das Auto nicht strapazieren möchte, und mit einem kleinen Anhänger vorfährt, ist die Optik nicht die Beste...

Kommentar von Lavendelelf ,

Das gilt auch für Flussbetten natürlichen Ursprungs? Dann darf man also auch keinen Ast aus einem Wald mitnehmen? Natürlich, wenn ich den ganzen Wald lehr räume ...

Kommentar von furbo ,

"Dann darf man also auch keinen Ast aus einem Wald mitnehmen?"*

Vom Grundsatz her nicht. Zwar kräht i.d.R. kein Hahn danach, aber man erfüllt den TB des Diebstahls.


"Natürlich, wenn ich den ganzen Wald leer räume ..."*
...brauchst du einen Holzsammelschein:

http://www.gartenmagazin.net/holzsammelschein-kosten-antrag-und-co/

*Zitierfunktion spinnt wieder

btw: der Negativbeurteiler möge doch bitte darlegen, was an meiner Antwort falsch ist.

Kommentar von Lavendelelf ,

Es gibt zehntausende straftätige Pilzsammler auf Wiesen und in Wäldern ... baut Gefängnisse.
Viele Pilzsammler verkaufen die Pilze und machen sich theoretisch strafbar. Ich glaube ich werde Denunziant

Ich bin wirklich erschrocken über eure, wohl durch Langeweile getriebene Verbissenheit.
Wenn ihr hier auch nur einem Kind (Jugendlichen) die Freude und Spannung in der Natur genommen habt .... Ab an die Spielekonsole.

Kommentar von furbo ,

Was willst du? Nett zu lesende Antworten oder rechtlich einwandfreie?

Übrigens ist das Pilzesammeln in öffentlichen Wäldern nur für den Eigenverbrauch zulässig. Wer sammelt zum Verkauf kriegt Ärger. 

Antwort
von Joergi666, 157

die Frage hab ich mir auch schon gestellt, da sich vor unserem Garten auch ein Bach mit unzähligen Steinen befindet. Rein logisch betrachtet sollte es nicht erlaubt sein, da es einfach fremdes bzw. öffentliches Eigentum ist, welches man sich nicht einfach so aneignen darf. Bei Kleinstmengen wird da aber wohl i.d.R. niemand etwas sagen- wobei man sich auch darauf nicht unbedingt verlassen sollte.

Kommentar von greenhorn7890 ,

Ich habe mich das auch schon mal gefragt, da mir tatsächlich jemand Diebstahl vorwerfen wollte, da ich ein Paar Steine mitgenommen habe. Nachdem ich dem lieben Herren nahe gebracht habe, dass nach der Logik des öffentlichen Eigentums auch Blumen pflücken Diebstahl wäre, hat diese Person mich "rotzfrech" bezeichnet und mit dem rufen der Polizei gedroht.

Ich habe es drauf ankommen lassen und selbstverständlich Recht bekommen, da ich ja nicht dass gesamte Flussbett abgetragen habe. Der gute Herr, der die Ordnungshüter gerufen hatte, musste Aufgrund einer Alkoholfahne einen Alkoholtest machen und nach nicht bestehen zu Fuß nach Hause laufen. 

Ich habe mir nach der Aktion ins Fäustchen gelacht und mich noch mit den Polizisten über den beschränkten Horizont des Herrn unterhalten, da er wegen solchen Kleinigkeiten die Polizei ruft, die eigentlich wichtigeres zu tun hat. 

Kommentar von furbo ,

Sei froh, dass du so glimpflich davongekommen bist. Bei einem Strafantrag wäre dein Horizont danach auch sehr eingeschränkt gewesen. 

Kommentar von Joergi666 ,

das Recht kennt ja durchaus Bagatellgrenzen (hinsichtlich der Strafverfolgung)- also in Bezug zum Blumenflücken oder ggf. auch bei der Mitnahme einzelner Steine. Dennoch sollte die Sache meines Erachtens im Grundsatz nicht erlaubt sein- für anderweitge Behauptungen reicht mir die Schilderung nicht aus- da hätte ich gerne eine rechtliche Quelle.

Antwort
von Lavendelelf, 139

Ja, das darfst du. Habe ich auch gemacht und wirklich interessante Steine gefunden.

Kommentar von Joergi666 ,

es mag ja sein, dass dies tatsächlich erlaubt ist- dann sollte man aber auch immer seine Quelle für die Behauptung angeben.

Kommentar von Franzi1972 ,

...genau das meine ich, man hätte ja gerne Rechtssicherheit!

Kommentar von Lavendelelf ,

@Joergi666 - Wo sind denn die Quellen in deinen Antworten du Kluger? Ich konnte in keinen deiner Antworten eine  finden. Selbst in wirklichen Rechtsfragen nicht. Und hier geht es um Naturflussbetten.


Kommentar von Joergi666 ,

ich habe auf Diebstahl verwiesen - das sollte für jeden erkennbar gewesen sein und eigentlich auch jedem klar sein was Diebstahl ist ohne das ich hier den Paragraphen nennen muss. Wenn du nun behauptest, dass es kein Diebstahl sei hast DU zu begründen warum. In manchen Bundesländern gibt es z.B.  Verordnungen dass man Wasser aus fließenden Gewässern entnehmen darf- so etwas wäre in dem Fall ja auch denkbar- gibt es meines Wissens aber nicht. Und ich finde es durchaus heikel zu behaupten, dass bestimmte strafbare Handlungen legal sein.

Kommentar von Lavendelelf ,

Es gibt zehntausende straftätige Pilzsammler auf Wiesen und in Wäldern ... baut Gefängnisse.
Viele Pilzsammler verkaufen die Pilze und machen sich strafbar. Ich glaube, ich werde Denunziant.

Ich bin wirklich erschrocken über eure, wohl durch Langeweile getriebene Verbissenheit.
Wenn ihr hier auch nur einem Kind (Jugendlichen) die Freude und Spannung in der Natur genommen habt .... Ab an die Spielekonsole.

Antwort
von Bulls44, 96

Ich glaube du willst wissen ob du Steine aus Bächen und Flüssen mitnehmen darfst.

Wenn es nur ein paar sind ja klar warum denn nicht. Du darfst aber bestimmt nicht den ganzen Bach leerräumen

Kommentar von Franzi1972 ,

...aber wo ist das Limit, bzw. wer entscheidet das?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten