Frage von lukmi, 99

Darf man aus seinem eigenen Grundstück mit Airsofts schießen?

Mein Nachbar nutzt seit neuestem einen Spionagequadrokopter. Darf ich den mit meiner 1,6J Airsoft runterholen? Was für gesetzliche Strafen erwarten mich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft & Softair, 59

Hallo!

Nein - das darfst du natürlich nicht.

Mit einer Airsoft darf man nur auf befriedetem Besitztum schießen, das sind die eigenen 4 Wände (also im Haus, nicht im Garten) oder ein entsprechend abgesichertes Airsoftspielfeld.

Ein Verstoß dagegen kann schonmal eine Höchststrafe von 10.000€ haben.
Machst du damit die Drohne kaputt, ist das auch noch Sachbeschädigung.

Mal ganz ehrlich:
Warum sprichst du nicht mit deinem Nachbar darüber, dass dich das stört, bevor du auf solch dumme Ideen kommst?
Ausserdem darf dein Nachbar dich auf deinem Grundstück meines Wissens nach gar nicht filmen. Nutze also dein Recht auf Privatsphäre und sprich mit ihm. (Oder zeig ihn an, wenn sprechen keine Wirkung hat.)

Lg

Kommentar von lukmi ,

Darüber sind wir schon lange hinaus, aber danke für die rechtlichen Hinweise

Antwort
von BradleyBiggle, 69

Hallo

Sachbeschädigung, das alleine wird schon teuer. Sollte das Ding beim abstürzen noch Sachen beschädigen wirds noch teurerer. 

Lass das bleiben!

Sollte er mit dem Ding euren Garten bzw Haus filmen/anschauen macht er sich Strafbar. 

LG

Antwort
von gadus, 44

Abschiessen darfst du ihn nicht.Du kannst ihm aber verbieten (per Einschreiben) in deine Richtung zu Filmen/Fotografieren denn der hat doch eine HD-Kamera an Bord.Bei Zuwiederhandlung dann eine Anzeige.   LG  gadus

Antwort
von priesterlein, 43

Eine Rechtsbratung ist durch deine mangelhafte Frage kaum möglich. Eventuell kommen Sachbeschädigung mit einhergehender Körperverletzung, falls jemand getroffen wird, in Frage. Zusätzlich greift ein Verstoß gegen das Waffengesetz, wen ein Geschoss das eigen Grundstück verlässt, was man bei "aus dem Grundstück" schließen könnte.

Die Bezeichnung "Spionagequadrokopter" ist sinnleer und hat keine Bedeutung. Da muss konkret benannt werden, worum es geht statt eine unnütze Bezeichnung eines technischen Gerätes zu erfinden.

Antwort
von Karl37, 26

Gar keine, denn du kannst Nothilfe geltend machen. Die Nothilfe oder Notwehr dient nicht nur der körperlichen Abwehr, sondern auch gegen solche Spionagedrohnen.

Antwort
von boy865, 52

Du machst das von deinem Grundstück aus und schießt auf ein anderes Grundstück.
Natürlich machst du dich strafbar.

Du kannst dich wegen Sachbeschädigung strafbar machen

Antwort
von WildeBanane, 53

Also ich denke mal nicht das das legal wäre, da das Teil dann ja kaputt ginge -----> Sachbeschädigung. Aber er darf auch nicht euer Grundstück filmen ohne euere Erlaubnis. Redet am besten mal mit denen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community