Frage von Sozialforscher, 76

Darf man aus islamischer Sichtweise den Islam nur mit anderen Religionen vergleichen, wenn es gilt, vermeintliche Kontroversen zu kompensieren?

Im Koran heisst es laut Sure 3, Vers 19, dass  der Islam die einzig wahre Religion ist:

Als (einzig wahre) Religion gilt bei Gott der Islam. Und diejenigen, die die Schrift erhalten haben, wurden - in gegenseitiger Auflehnung - erst uneins, nachdem das Wissen zu ihnen gekommen war. Wenn aber einer nicht an die Zeichen Gottes glaubt, ist Gott schnell im Abrechnen.“– (3:19 Übersetzung Rudi Paret)

Entsprechend betrachtet der Koran die Anhänger des Islam als die beste Gemeinschaft der Menschheit überhaupt.

In Sure 3, Vers 110

heißt es:

Ihr (Gläubigen) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, und glaubt an Gott. Und wenn die Leute der Schrift geglaubt hätten, wahrlich, es wäre gut für sie gewesen! Unter ihnen sind Gläubige, aber die Mehrzahl von ihnen sind Frevler.“– 3:110 Übersetzung Rudi Paret

Der Absolutheitsanspruch des Islam erhält seine Legitimation ferner im islam-rechtlichen Grundsatz, dessen Ausformulierung als Prophetenspruch (hadith) auf das erste muslimische Jahrhundert (7. Jahrhundert n. Chr.) zu datieren ist und besagt (nach dem Sahih von al-Buchari, dschanâ'iz 79):

"الاسلام يعلو ولا يعلى عليه / al-islāmu yaʿlū wa-lā yuʿlā ʿalayhi / ‚"

"Der Islam ist überlegen, nichts ist ihm übergeordnet‘"

So hat der muslimische Theologe und Hochschullehrer 'Abid ibn Muhammad al-Sufyani an der islamischen Universität Umm al-Qura in Mekka in seiner Studie mit diesem islamischen Grundsatz mehrere rechtlich relevante Entscheidungen begründet. 

U.a. wird gesagt:

„Was man heute als 'Dialog der Religionen' nennt“, ist nicht gestattet, da alle Religionen durch den Islam abrogiert sind. Ein Dialog setzt Gleichwertigkeit und Gleichberechtigung zwischen den Religionen voraus. Der Islam ist jedoch hochwertiger.

¹

_______

Allerdings habe ich bisher  immer erfahren müssen, dass Muslime den Islam mit den Christentum verglichen haben, wenn sie glaubten, dass der Islam kritisiert werde.

Obwohl ich kein Christ bin und meine Fragen nicht als Kritik aufzufassen sein sollen, haben Muslime häufig Gegenfragen bezüglich des Christentums gestellt und zwar mit dem Appell, dass eine Bibel-Interpretation, die mit theologischen Lehren des Christentums gleichgestellt worden sind, ähnliche oder verwerflichere Lehren enthielten.

Nun stellen sich mir folgende Fragen:

  1. Ist der Islam aus muslimischer Perspektive höher als andere Religionen gestellt?
  2. Enthält der Islam aus muslimischer Sicht verwerfliche bzw. kritische und kontroverse Lehren?
  3. Darf man aus islamischer Sichtweise den Islam nur mit anderen Religionen vergleichen, wenn es gilt, vermeintliche Kontroversen zu kompensieren? 

______

¹Majallat ash-shari'a wal-lugha al-'arabiyya. Umm al-Qura. Mekka. Bd. 13, Nr.22

Antwort
von josef050153, 13

Jesus, die Bibel und das Christentum werden im Koran so oft verleumdet, da kommt es auf einmal mehr oder weniger auch nicht an. Es ist eine alte Regel in der Psychiatrie: Lass die Patienten reden.

Antwort
von Jogi57L, 11

man darf "den islam" überhaupt nicht vergleichen....

"Der Islam" ist nicht eine Religion wie JEDE andere Religion auch.....

sondern:

"eine Religion wie keine andere Religion"....

Antwort
von sedef123, 35

Ich finde es einfach nur dämlich das menschen andere relegionen und deren glauben nicht respektieren und auch noch beleidigen, sagen wir irgentetwas über jesus und euren glauben wir respektieren euren glauben schämt euch !!!!!

Kommentar von sedef123 ,

und nun zu deiner frage ich denke nicht das des geht aber google dich mal und wenn googel es auch nicht weiß dan sollt es jemand beantworten der es weis aber wie ich sagte ich glaube und denke nicht das das so ist!!

Kommentar von Sozialforscher ,

Meiner Erfahrung nach soll es laut des Konsens der sunnitischen Rechtsgelehrsamkeit sowie auch vielen Muslimen verboten sein, den Islam mit anderen Religionen zu vergleichen, da andere Religionen als minderwertig angesehen werden. Siehe "Batil des Shirk". Allerdings haben sie immer Vergleiche angestellt, wenn es zu scheinbaren Kontroversen gekommen ist.


Kommentar von Sozialforscher ,

Ja, ich finde es auch dämlich. 

Kommentar von sedef123 ,

ich denke nicht das die islamische relegion andere relegionen als minderwertig sicht das glaube ich auch nicht den jeder hat seine eigene relegion und seinen eigenen glauben und das respektiert auch die islamische relegion meiner meinung nach!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten