Frage von MrZumbleLP, 154

Darf man Aufgrund der erhöhten Terrorgefahr einen Waffenschein beantragen zum führen einer Waffe ( Selbstverteidigung)?

Falls ja welche Kritierien muss man erfüllen ? Wie ist "Selbstverteidigung" definiert ? Darf ich wenn auf mich geschossen wird das Feuer erwidern nachdem ich die Polizei verständigt habe ?

Antwort
von clemensw, 46

Darf man Aufgrund der erhöhten Terrorgefahr einen Waffenschein beantragen zum führen einer Waffe ( Selbstverteidigung)?

Beantragen kannst Du viel, aber genehmigt bekommst Du einen Waffenschein mit Sicherheit nicht.

Falls ja welche Kritierien muss man erfüllen ?

Die Antwort findest man in WaffG §19:

1. wesentlich mehr als die Allgemeinheit durch Angriffe auf Leib oder Leben gefährdet zu sein und

2. dass der Erwerb der Schusswaffe und der Munition geeignet und erforderlich ist, diese Gefährdung zu mindern.

Und damit sollte auch klar sein, warum Du keinen Waffenschein bekommst, selbst wenn jeden Tag ein Attentat passieren würde: Du bist keinesfalls "wesentlich mehr" als die Allgemeinheit gefährdet.

Wie ist "Selbstverteidigung" definiert ?

Steht auch im Gesetz, diesmal StGB §32 Abs. 2

Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

Darf ich wenn auf mich geschossen wird das Feuer erwidern nachdem ich die Polizei verständigt habe ?

Nachdem Du zum Glück niemals eine Waffe führen wirst, ist diese Frage obsolet.

Und wenn ich mir die zig Falschmeldungen von gestern abend anschaue, dann bin ich auch heilfroh, daß keine Aushilfs-Rambos durch die Gegend laufen!

Kommentar von Laestigter ,

Na ja - ein durchschnittlicher Sportschütze mit seinem für die BY-11 Disziplin angeschafften 98k hätte gestern dem Typen auf dem Garagendach schon "Licht ans Fahrrad machen können". 

Das war es, was Ich dachte, als man sah, dass die den filmen und sich mit dem unterhalten und der auf die schießt..

"rechtswidrigen Angriff aufs Leben beenden (Notwehr)"

Antwort
von willom, 77

Die Möglichkeit, in Deutschland einen Waffenschein zu bekommen existiert für Normalbürger nur rein theoretisch.

Voraussetzung dafür ist nämlich ( unter anderem ).... : " mehr als die Allgemeinheit gefährdet zu sein ".

Sprich...: selbst wenn in Deutschland plötzlich täglich islamische Bluttaten vollführt würden könnte man aufgrund dieser Tatsache noch keinen Waffenschein bekommen, weil nämlich die Bedrohung für alle Bürger ähnlich hoch wäre.

Die Regelungen zum " Waffenschein " sind mit voller Absicht  gummiartig dehnbar, um den jehweiligen Behörden aber auch jede Möglichkeit zu geben, entsprechende Anträge abzulehnen.

Wehrhafte, bewaffnete Bürger sind in diesem Staat nicht erwünscht........., schließlich könnten die sich ja eines Tages auch mal gegen staatliche Willkürmaßnahmen erfolgreich zur Wehr setzen.

Im übrigen sind die gesetzlichen Regelungen zur Notwehr erstaunlich simpel gehalten.....: demnach liegt der Notwehrfall dann vor, wenn ein rechtswiedriger Angriff auf ein geschütztes Rechtsgut ( Leben, Gesundheit, Freiheit, Eigentum, sexuelle Selbstbestimmung, Ehre...ect. ) gerade geschieht oder unmittelbar bevorsteht.

Dabei darf die Notwehrhandlung nur dazu dienen, den unmittelbaren Angriff auf das Rechtsgut abzuwehren.

Das verwendete Verteidigungsmittel muß dabei geeignet und erforderlich sein.

Im übrigen würde ich sofort zurückschießen ( wenn ich denn die Möglichkeit habe.....) wenn denn auf mich geschossen würde. Die Polizei rufen kann man, wenn Zeit dafür ist.

Antwort
von hydrahydra, 108

Die Gesetze zum Erwerb eines Waffenscheins haben sich nicht geändert.

Darf ich wenn auf mich geschossen wird das Feuer erwidern nachdem ich die Polizei verständigt habe ?

Du möchtest also, wenn auf dich geschossen wird, erstmal der Polizei Bescheid sagen, dass du zurückfeuerst?

Kommentar von MrZumbleLP ,

Ich würde der Polizei ersteinmal sagen Wo,Was und Wieviel Beteiligte dort sind und ihnen Fakten nennen. Dann würde ich angeben das ich im Besitz einer Schusswaffe bin ( natürlich ungeladen,gesichert,verdeckt und Munition getrennt verstaut ) und um Erlaubnis bitten das Feuer zu erwidern bis die Polizei eintrifft.

Kommentar von hydrahydra ,

Ich würde der Polizei ersteinmal sagen Wo,Was und Wieviel Beteiligte dort sind

Während man auf dich schießt? Ah ja...



und um Erlaubnis bitten das Feuer zu erwidern bis die Polizei eintrifft.

Wieso sollte man dir erlauben, eine Schusswaffe bei dir zu führen, die du aber nur nach vorheriger Genehmigung abfeuern darfst? Das ist doch mehr als widersinnig.

Kommentar von BurcakHajabi ,

zuviele filme geschaut? Wenn auf dich geschossen wird, meinst du der Täter sagt dann " oh, tschuldige. Hab vergessen dass du erst die Polizei anrufen musst. " und wartet dann auf die Bestätigung dass du zurück feuern darfst? 

Kommentar von MrZumbleLP ,

Ich drücke mich zurzeit anscheinend ziemlich undeutlich aus :) .Ich ging natürlich von der Annahme aus das ich soetwas wie in München aus der Ferne beobachte. Ich habe genügend Zeit in Deckung zu gehen Polizei- und Rettungskräfte zu rufen und kann dann meine oben genannte Frage stellen "Ob ich das Feuer erwidern darf" ? Wenn nein welche Bedingungen müssen erfolgt sein ? Tot anderer Menschen ? Direkte Bedrohung des eigenen und fremder Leben ? 

Kommentar von hydrahydra ,

.Ich ging natürlich von der Annahme aus das ich soetwas wie in München aus der Ferne beobachte

Und warum schreibst du dann in der Frage zu dieser Situation "wenn auf mich geschossen wird"? Du willst also gleichzeitig "in der Ferne" sein, aber auch beschossen werden können?


Wenn nein welche Bedingungen müssen erfolgt sein ?


Es ìst dir als privater Person nicht gestattet, eine Waffe bei dir zu haben. Wieso sollte es Bedingungen geben, unter denen du eine Waffe abfeuern darfst, die du nicht einmal dabei haben darfst?

Kommentar von willom ,



Ich ging natürlich von der Annahme aus das ich soetwas wie in München aus der Ferne beobachte.

Der Fall wird gerade in Kreisen legaler Waffenbesitzer kontrovers diskutiert......

Anlaß ist dabei ein Video, was offenbar den Attentäter auf dem Oberdeck eines Parkhauses herumschlendern und ab und an schießend zeigt.

Die Position desjehnigen der da gerade mit seinem Handy filmt könnte durchaus auch ein Jäger; Sportschütze oder sonstiger legaler Waffenbesizer haben.......

Und die Frage...: " was macht man in der Situation als jemand, der den Attentäter relativ problemlos ausschalten könnte indem man sein Jagd-oder Sportgewehr mal eben aus dem Schrank holt....." stellt sich da automatisch.

Kommentar von Laestigter ,

100% Zustimmung, hatte Ich mir auch gleich gedacht. Hintergrund ist "safe",  Ziel ist sauber auszumachen, Gefahrlage vorhanden und akut (schiesst auf Leute). Und lange genug Zeit, seinen A Schrank aufzumachen und aufzumunitionieren wäre auch gewesen..

Antwort
von ES1956, 27

Nur den kleinen Waffenschein. Wenn du dann mit der Gasplempe rumfuchtelst hast du die GSG9 am Hals.

Kommentar von ES1956 ,

Wenn du meinst du hättest legal eine Waffe im Schrank und wärst z.B. Der Typ auf dem Balkon der den mutmaßlichen Täter beschimpft, so wäre es mMn von §32fffStGB gedeckt diesen auszuschalten, aber erst nachdem er auf dem Dach das Feuer eröffnet.

Antwort
von grubenschmalz, 33

Zu a) nein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten