Frage von michiswelt, 132

Darf man auch Ausländer nicht mögen?

Darf man auch Ausländer nicht mögen? Nicht weil sie Ausländer sind sondern wegen ihrer Art her, darf man die wegen ihrer Art nicht mögen oder ist dass Rassistisch ?

Antwort
von ReterFan, 25

In deinem Falle ist die Herkunft irrelevant. Wenn du ihn halt nicht magst, magst du ihn nicht. Absolut nicht rassistisch. Es wäre eher schon rassistisch ihn wiederum nur zu mögen WEIL er Ausländer ist.

Antwort
von NurZurSache, 26

Menschen sollte man ausschließlich aufgrund wie sie mit ihrem Umfeld ( Mitmenschen, Tiere&Natur) umgehen, beurteilen! Schmarotzer&Verbrecher sollte man unabhängig von Religion&Nationalität anklagen&verurteilen! Hilfebedürftigen sollte man unabhängig von Religion&Nationalität umgehend Hilfe zu kommen lassen! Solange sich Menschen Gegenseitig aufgrund ihrer Bindungen beurteilen&sich so Gegenseitig ausgrenzen, werden wir nicht auf Dauer in Frieden leben können. ALLES was eine Ursache hat kann beendet werden, jedoch auf Dauer nur an der Ursache. Die Veränderung beginnt in einem selbst!

Kommentar von michiswelt ,

Kriminalität hat nix mit der Herkunft zu tun, sondern wie der Mensch ist.

Kommentar von NurZurSache ,

genau das sagte ich...

Antwort
von jalu19257, 23

Natürlich, du solltest alle Menschen gleich behandeln egal wo sie herkommen. Dazu gehört auch, dass du bei jedem individuell entscheiden kannst, ob du ihn magst oder nicht. Solange dabei die Herkunft, Hautfarbe etc. keinen Einfluss auf dein Urteil nimmt ist das doch vollkommen in Ordnung.

Kommentar von michiswelt ,

Ich Rede auch nicht davon, wie sie aussehen oder sonst was, sondern von der Art 

Kommentar von soprahin ,

Vielleicht solltest du erst mal rausfinden, was du eigentlich meinst.

Antwort
von fsjhilfe, 32

Wenn du einen Menschen charakterlich nicht magst, magst du ihn halt nicht. Das ist nicht rassistisch, auch wenn er Ausländer ist.
Wenn du aber alle Ausländer nicht magst und als Grund nur anführst, das sie Ausländer sind, dann ist das Rassismus.

Kommentar von michiswelt ,

Nee, dass meine ich nicht, ich meine wegen der Art.

Kommentar von fsjhilfe ,

Was ist denn die Art?

Kommentar von michiswelt ,

Eine nervige Art, eine unhöfliche Art, eine Asoziale Art, eine unfreundliche oder Respektlose Art. Das meine ich und das meine ich nicht Rassistisch.

Kommentar von fsjhilfe ,

Das ist genau das, was ich geschrieben hab. Wenn dich die Person also Person stört (Charakter, Art oder wie man es nennt), dann ist es halt so. Ist es die ganze Personengruppe (nur weil es Ausländer sind meinst du sie werden asozial oder nervig oder so) ist es rassistisch.

Antwort
von Evoluzzer213, 68

Natürlich darf man auch Ausländer nicht mögen. Solang du nicht alle Menschen wegen ihrer Herkunft über einen Kamm scherst, das ist rassistisch.

Wenn ich jetzt einen Azzlack sehe, denk ich mir auch "Was ist das für ein ...", aber das hat nichts mit dem möglichen Migrationshintergrund zu tun sondern mit dem Charakter und dem Verhalten

Antwort
von toniaf, 28

Du darfst jeden mögen den du mögen willst

Antwort
von SaraWarHier, 75

Wenn du sagst: Er hier ist Russe und ich mag ihn nicht. Zufall, dass er eben Russe ist, ist das (gewissermaßen) okay und du brauchst dir auch gar keine Gedanken zu machen.

Sagst du aber: Er hier ist Russe, deshalb mag ich ihn nicht, ist das eine falsche Einstellung.

Kommentar von michiswelt ,

Ich würde doch nicht sagen das er Russe ist und ich ihn nicht mag, oder dass ich ihn nicht mag weil er Russe ist, dass ist Quatsch. 

Antwort
von FancyDiamond, 44

Wo bitte steht geschrieben, dass man jeden mögen muss?!

Selbst in einer Familie ist das meist nicht der Fall. Weil man selbige sich nicht selbst aussuchen kann, Freunde aber schon.

Antwort
von siebeneckig, 27

Wenn schwarze Leute keine weißen mögen, dann ist es nicht rassistisch und andersrum schon. So sehen das die meisten Leute. Deswegen würde ich das für mich behalten.

Kommentar von michiswelt ,

Nee, andersrum ist es nicht Rassistisch, solange es nicht so gemeint ist, dann nicht .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community