Frage von EKs123, 38

Darf man Angestellte nach Ihren Leistungen bezahlen?

Wenn ich zum Beispiel ein Unternehmen habe, wo ich Nebenjober angestellt habe und die z.b. eine Leistung erbringen, welche bedingt gefordert ist. Darf man das mit der Bezahlung dann so machen, dass man je nach Angefangener Stunde z.B, 2€ bezahlt und je nach geleisteter Arbeit in Einheiten (z.B. pro Einheit 0,20€) bezahlt?

Tauchen da auch evlt. Probleme mit dem Mindestlohn auf? Oder ist das so Rechtlich okay?

Antwort
von Hupfdohler, 10

Du musst erst mal jedem 8,50 Euro pro Stunde Mindestlohn zahlen. Besonders guten Mitarbeitern darfst Du natürlich auch noch einen Leistungszuschlag zahlen. Aber auch den nicht so guten musst Du erst mal mindestens 8,50 pro Stunde zahlen.

Antwort
von Lavendelelf, 6

So etwas nennt sich Akkordlohn und/oder Prämienlohn. Mindestlohn ist natürlich immer Voraussetzung.

Antwort
von Caristo, 19

Mindestlohn ist Mindestlohn . Ob Minijobber oder Vollzeit Mitarbeiter. Du hast vom Gesetz her die Pflicht deinen Angestellten einen Stundenlohn von 8.50€ zu zahlen.

Antwort
von Akka2323, 25

Mindestlohn und dann nach Leistung aufstocken.

Antwort
von ErsterSchnee, 15

Mindestlohn muss schon sein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten