Frage von Philippus1990, 78

Darf man als Nicht-Student in der Mensa essen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von offeltoffel, 19

In München zahlst du mit einer Geldkarte. Wenn du keine hast, musst du unten bei der Verwaltung eine besorgen und aufladen. Damit zahlst du dann Gästepreise, die ein gutes Stück teurer sind, da du ja den Studentenwerksbeitrag nicht berappen musst.

Antwort
von misterxmister, 20

ICh denke im prinzip geht es schon. Oft ist es aber so dass man nur mit einer Chipkarte bzw. dem Studentenausweis bezahlen kann... dann könntest du nicht in der Mensa essen, es sei denn dein Freund zahlt dir dass  essen : )

Antwort
von TUrabbIT, 15

Meist schon, musst aber den höheren Preis zahlen.

Antwort
von pedde, 16

Klar darfst du das. Musst eben meist etwas mehr bezahlen als der Student. Wenn in den Hörsäälen Platz ist, darfst du dich sogar einfach so da rein setzten, sofern du still bist ;).

Antwort
von triggered, 22

Ja, entweder als Gast, dann ist es etwas teurer, oder du tust so als wärst du Student. Bei uns prüft das keiner.

Kommentar von bluestar23 ,

Lustig :) wie tut man denn, als sei man ein Student? :D

Kommentar von triggered ,

Du ziehst dich an wie ein Student und gehst in die Mensa :D

Antwort
von peterobm, 20

warum nicht, du zahlst doch

Antwort
von DoTheBounce, 13

Bei uns kann sich jeder (auch Nichtstudenten) eine Gästekarte holen, kostet dann aber doppelt so viel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community