Frage von GUARDIANS, 53

Darf man als Kind Hip Hop Auftritte verweigern?

Darf man als schlechter (Anfänger) Hip Hop Tänzer Autritte verweigern. Und darf man es auch, wenn man ganz gut ist?

Antwort
von Nordseefan, 5

WO verweigern?

Warum Verweigern?

So ganz pauschal lässt sich das sicher nicht sagen.

Im Prinzip aber darf man das. Wer sollte dich auch zwingen?

Kommentar von GUARDIANS ,

Mit verweigern meine ich "nicht mitmachen". Meine Niche leidet an übergewicht und möchte ungern. Das ist der Grund, warum sie nicht mittanzen will

Kommentar von Nordseefan ,

Und wer sagt das sie soll? 

Ich meine Bewegung ist ja gut, wenn man zu schwer ist. Aber ob das nun gerade Hip Hop sein muss wo man vermutlich dann als "Moppelchen" ( nicht böse gemeint) raussticht? Kinder mögen es selten sich in so einem Fall von anderen abzuheben.

Antwort
von darkm00n, 3

Es kommt drauf an,
Wenn du z.b neu in einer Tanzgruppe bist und die gruppe schon 2-3 Monate den Tanz den ihr in den 2-3 kommenden Wochen auftreten müsst geprobt haben, dann spricht nicht wirklich was dafür dass du zu 100% mitmachen MUSST ( wenn du angemeldet bist dürftest du es aber ) wenn du aber schon mind. 4-5 Monate dabei bist denke ich müsstest du schon mitmachen.
Und wenn man nicht so gut ist, ist es ja auch nicht schlimm man sammelt bei Auftritten sehr viel Erfahrung:)
Das ganze sieht aber schon ganz anders aus, wenn du in einer meisterschafts-gruppe oder Wettkampf-gruppe Mitglied bist (allerdings denke ich dass du garnicht angenommen werden würdest wenn du nicht gut bist)
Dort ist es Pflicht mitzumachen denn du bist teil des Tanzes ( z.B im showdance wird meistens eine Story rübergebracht) und wenn du da dann fehlst ,fehlt eben auch ein Teil im Tanz und dass kann für die anderen tänzer sehr irritierend sein wenn sie nicht vollständig sind und eben eine lücke da ist :/
Du schaffst das schon

Lg   -S

Antwort
von fischflosse7, 2

Grundsätzlich kann natürlich niemand dazu gezwungen werden Aber: Wenn man regelmäßig zum Training kommt ist man natürlich teil einer Gruppe dazu gehört dann im Regelfall auch auftritte dazu. Vielleicht kann man ja mal mit der Lehrerin reden dass sie vielleicht demjenigen die angst nehmen kann. Außerdem denke ich hilft es dem Mädchen nicht wenn man die eine Aufführung nicht mitmacht schließlich wird das nicht die letzte bleiben und die Angst bleibt- vor der nächsten Aufführung und vor weiteren öffentlichen auftritten, sodass das auch irwann in der schule zum Problem werden kann. Das beste ist eig immer die Angst zu besiegen. Außerdem werden später immer wieder Geschichten über die aufführungen erzählt wie aufgeregt man war, was für Fehler man gemacht hat, was schief gelaufen ist, was gut gelaufen ist etc davon wäre sie dann ausgeschlossen und fühlt sich noch mehr als würde sie nicht in die hip-hop-Gruppe passen. Allerdings würde ich keinesfalls mit hip-hop aufhören bloß weil man nicht so dünn ist wie die anderen solange es einem Spaß macht ist das Gewicht doch völlig egal und solange das auch den anderen egal ist und keiner mit mobbing oder ähnliches anfängt. Es ist auch quatsch sich ein anderes Hobby zu suchen "weil hip-hop nichts für dicke Leute ist".

Antwort
von JoniAsk,

Hä was ist das für ne Frage?? Natürlich darfst du das und niemand darf dich dazu zwingen :D

Antwort
von tryanswer, 3

Klar, es kann niemand das Kind dazu zwingen. Aber auf jede Aktion erfolgt erfahrungsgemäß auch eine Reaktion.

Kommentar von GUARDIANS ,

Was meinst du mit Reaktion?

Kommentar von tryanswer ,

Nehmen wir mal an, das Kind weigert sich aufzutreten. Im Gegenzug können die Eltern dann natürlich auch diverse Sanktionen verhängen (bspw. Fernseh- oder Computerverbot, Hausarrest, ...) - je nach dem, wie die so "d'rauf sind".

Antwort
von Almalexian, 2

Natürlich darfst du das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten