Darf man als Jetpilot der Bundeswehr rauchen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass es nicht entscheidend ist, ob du rauchst oder nicht. Es kann allerdings zum Zünglein an der Waage werden, wenn deine Tauglichkeit eh auf der Kippe steht. Ansonsten wird die Jet-Tauglichkeit im Flugmedizinischen Institut der Luftwaffe in 2-3 Tagen Untersuchung festgestellt. Wenn du dort alle Prüfungen, die mit Lunge und Kondition zu tun haben, erfüllst, spielt es keine Rolle, ob du rauchst oder nicht. Diese "Fitness-Qualifikation musst du übrigens jedes Jahr aufs Neue unter Beweis stellen. Wenn du also im Laufe der Zeit auf Grund deiner Sucht körperlich abbaust, bist du schneller "on Ground", als dir lieb ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fighter099
31.10.2015, 12:53

Diese hört sich jetzt vielleicht etwas selbsterklärend an aber diese Person war zwei Monate im Jugendgefängnis! Sowas kann dann ja theoretisch kein Offizier mehr werden oder ?
LG

0

Naja.. Kenne genug leute die beim Bund sind und rauchen.. Allerdings sind diese eher zu fuß unterwegs ^^.. Du kannst sicherlich jetpilot werden wenn du rauchst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wiki01
31.10.2015, 12:01

Warum antwortest du, wenn du nichts weißt?

0

Hallo, 

ich kenne aus meiner aktiven Bw-Zeit einige Fighterpilots, die wie die Schlote geraucht haben. Allerdings waren die schon Piloten und haben sich trotz der Glimmstengel fit gehalten. 

Aber ein Schüler oder ein Sesselfurzer, der das wirkliche Leben nicht kennt, sich nicht anstrengt und trotzdem raucht, wird da schon Problem beim medizinischen Check bekommen, könnte ich mir vorstellen. 

Im Endeffekt spielt es aber keine Rolle, was hier gesagt, bestätigt oder abgestritten wird. Entscheidend ist die "Untersuchung auf Wehrfliegerverwendungsfähigkeit", sonst nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?