Darf man als Hebamme tätowiert sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als Hebamme darf man sich tätowieren lassen, etwas anders sieht es aus hygienischen Gründen bei Piercings aus. Falls noch in der Ausbildung, einfach dort mal fragen was an der Hebammenschule als in Ordnung durchgeht. Unterarme und Hals/ Gesicht kann ggf. als nicht angemessen gesehen werden. Ich habe in meiner Ausbildung aber viele Hebammen mit Tätowierungen an rücken, Nacken, Armen.... kennen gelernt und wüsste auch nicht wieso das nicht gehen sollte. Hygienisch ist es auf jeden Fall in Ordnung wie schon gesagt. Allerdings muss das tattoo dann gestochen werden wenn du frei hast, damit es gut abheilen kann bevor du evtl wieder mit Fremden körperflüssigkeiten in Kontakt kommst ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich. Von den jüngeren sind etliche tätowiert. Genauso sieht es bei den Krankenpflegern aus, mich eingeschlossen. Ist doch nix dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube, die leute sind froh, wenn sie überhaupt eine hebamme finden.
außerdem entstammen heutige eltern für gewöhnlich einer jüngeren, toleranteren generation und sind auch nicht selten tätowiert. den ein oder anderen schrägen blick oder kommentar kann es natürlich dennoch geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte man das nich dürfen? Du wirst auf keine Schickeria losgelassen werden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user8787
23.08.2016, 06:45

Die Schickeria ist auch tätoviert, leider wird das auch gerne auf Bildern, die eigentlich niemand sehen möchte, gezeigt.... 

0

Ich kenne keinen Grund,der dagegen spricht, solange man sich nicht den Teufel ins Gesicht tätowieren lassen hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?