Frage von ceiJee, 25

Darf man als Freiberufler generell nur 5.400,00€ dazu verdienen im Jahr damit man noch BAföG bekommt. Oder darf man auch im Monat die 450€ nicht überschreiten?

Hey Leute, ich hab mal eine Frage. Ist ein wenig schwer zu formulieren. Als Freiberufler darf man ja nicht mehr als 5.400€ im Jahr dazu verdienen damit das BAföG nicht gekürzt wird. Meine Frage ist, ob ich dann auch im Monat nicht mehr als 450€ verdienen darf oder könnte ich in einem Monat 5.400€ verdienen wenn ich im Jahr dann keinen Cent mehr dazu verdiene?

Wäre super wenn da jemand Erfahrungen mit hat und mir ein wenig auf die Sprünge helfen kann. =)

Grüße Ben

Antwort
von Katzenreiniger, 11

Einkommensgrenzen gelten pro Jahr, nicht pro Monat.

Kommentar von ceiJee ,

Danke für die schnelle Antwort. Dachte mal gehört zu haben das man nur maximal 2 Monate über 450€ verdienen darf oder so...

Kommentar von Blindi56 ,

Monatlich sollte man aus verschiedenen Gründen
(Rentenversicherungspflicht, Familienversicherung bei der
Krankenversicherung) auf jeden Fall im Rahmen der Einkommensgrenze für
Minijobs (450 Euro) bleiben, es sei denn, man jobbt nur zeitweise
umfangreicher in der vorlesungsfreien Zeit, dann darf es auch mal mehr
Einkommen sein.

Zitat: http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/einkommen.php

Antwort
von Blindi56, 12

Jahreseinkommen ist aufs Jahr gerechnet, im Prinzip also egal, wann man das verdient. Es sei denn, es gäbe eine "Klausel", die besagt: "aber nicht mehr als... pro Monat".

Nur darfst Du eben insgesamt nicht darüber kommen.

Kommentar von ceiJee ,

Danke für die Antwort. =) Dachte es gäbe irgend so eine Klausel. 

Kommentar von Blindi56 ,

Das hättest Du ja dann beim BaföG-Antrag sehen müssen.

Kommentar von Blindi56 ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community