Frage von FelinasDemons, 133

Darf man als Depressionskranker Schüler ein minimum an Verständnis von den Lehrern erwarten?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AriZona04, 73

Lehrer nennen sich "Pädagogen". Ich frage mich oft, wie sich das in der Realität äußert. Ich denke vielmehr, sie sind dazu angehalten, aus jedem Schüler einen extrovertierten fastalleswissenden Erwachsenen zu machen. Und wer dem nicht entspricht, wird fallen gelassen. Diese Erfahrung habe ich gemacht  - nicht persönlich, aber an mir bekannten Leuten. Meiner Meinung nach Müssen die Lehrer damit auch überfordert sein, denn es gibt so dermaßen viele verschiedene Menschen, die man nicht alle zu extrovertierten Erwachsenen machen kann. -Schule- gibt es noch gar nicht so lange und wir sind alle Versuchskaninchen, an denen die Lehrerschaft lernt. Perfekt wirds wohl nie werden. Ich rate Dir: Mach DU Dein Ding! Lass Dich möglichst von keinem Lehrer runtermachen! Wir haben in der heutigen Zeit schon eine Menge Lehrer, die anders denken - individueller. Aber niemand kann auf Alle Schüler eingehen. Lerne für Dich, was Du kannst (sei nicht faul) und entferne Dich innerlich von den Lehrern, die Dir nicht gut tun. Sie werden sich für Dich nicht ändern, schätze ich.


Kommentar von FelinasDemons ,

Danke,deine Antwort war sehr hilfreich!😊

Kommentar von AriZona04 ,

Ich spreche aus dem Herzen und ich prangere die Methoden an! Es hört mich nur keiner ...

Antwort
von einfachichseinn, 55

Das kommt ganz darauf an, was der Schüler erwartet.

Kommentar von FelinasDemons ,

Ein normale Behandlung wie früher. Ich werde zum Teil von denen ignoriert.

Kommentar von einfachichseinn ,

Das kann ich mir kaum vorstellen. Hast du das mal angesprochen?

Antwort
von Sanja2, 80

Für was erwartest du Verständnis? Es gibt Dinge, da kann man es erwarten und Dinge bei denen es eher schwierig wird.

Kommentar von FelinasDemons ,

Wenn ich im Unterricht nicht mehr so konzentriert bin,dass ich wegen den Depressionen die Klasse wiederholen muss und ich mich sehr oft (eigentlich immer) unwohl fühle.

Kommentar von Sanja2 ,

Wie zeigt sich für dich das fehlende Verständnis? Es kann für dich keine anderen Regel geben als für die Anderen. Wer die Leistung nicht bringt kommt nicht weiter oder bekommt schlechtere Noten. Man muss es dir aber nicht mit blöden Kommentaren noch unterschieben.

Kommentar von FelinasDemons ,

Nein, das ist mir schon klar,dass ich wie alle anderen behandelt werde. Darum geht's nicht. Sie geben mir einfach das Gefühl, versagt zu haben nur weil ich wegen meinen Depressionen schon wieder wiederholen musste. Es ist echt ein mieses Gefühl. So als ob man selbst Schuld ist.

Kommentar von Sanja2 ,

Was tun sie um dir dieses Gefühl zu geben? Es kann auch sein, dass du hier irgendetwas überinterpretierst. Depression ist ein Arschloch und man überinterpretiert oft das was in der eigenen Umgebung vor sich geht. Alles was andere dir an Botschaften senden wird von dir dann so interpretiert, dass es in deine aktuelle Weltsicht passt. Letztendlich bist es aber du, der ein mieses Gefühl hat und das Gefühl hat selbst Schuld zu sein, nicht die Lehrer die dir dieses Gefühl vermitteln.

Kommentar von AriZona04 ,

Wie kleinkariert Ihr doch denkt - Du, Sanja, und der Daumenhoch. Depression sucht sich keiner aus und da kann man schwerlich gegenan gehen. Ich bitte um mehr Verständnis. DAS lernen wir Nicht in der Schule! Schade! Schade, schade! Es sollte ein entsprechendes Fach geben!

Kommentar von Sanja2 ,

Hä, diesen Angriff verstehe ich jetzt nicht. Klar sucht man sich eine Depression nicht aus. Wo bitte zeige ich denn kein Verständnis? Nur weil ich nicht schreibe, dass die Lehrer doof sind? Ich will es halt genau wissen und möchte wissen was den Fragesteller dazu bringt dies von den Lehrern zu glauben und warum ich das so frage habe ich auch erklärt. Was ist daran bitte kleinkariert?

Kommentar von FelinasDemons ,

Bin jetzt zu faul noch mal alles hinzu schreiben😅Wenn's dich wirklich interessiert, dann schau unter den Kommentaren von Repwf.

Kommentar von Sanja2 ,

Da kann ich Repwf nur beipflichten. Rede mit den Lehrern. Vielleicht ist es wirklich so wie du es wahrnimmst, dann ist es gut, wenn es den Lehrern bewusst wird. Vielleicht merken sie gar nicht, dass sie so handeln. Vielleicht haben sie dich wirklich unbewusst aufgegeben und handeln jetzt so. Alleine wenn du sie darauf ansprichst wird es ihnen bewusster und sie merken auch, dass es dir nicht egal ist was passiert.

Kommentar von FelinasDemons ,

Okay, danke Sanja:)

Antwort
von MYYSTERIOUS, 21

Interessant, dass man unter Depression die Welt wie durch einen Schleier sieht. Depression zu akteptieren bei sich selbst erstmals ist Schlüssel Nr. 1. Ich litt auch lange unter schweren Depressionen. Habe mich deshalb mit NLP und Hypnose auseinander gesetzt, mir das einzige natürliche Präparat von webnutrients (googeln) bestellt das wirklich hilft. Nimmst Di fenug Vitamine zu Dir? Vitamin D3, B-Vitamine, Aminosäuren? Und wie sieht's mit Deiner Einstellung zu Dir und zum Leben aus? Depression sollte niemals als Entschuldigung dienen dafür dienen. Paradox: Wenn Du Depression erstmals akzeptierst, wird sie von Deinem Umfeld akzeptiert was widerum augenblicklich zu einer Besserung Deiner emotionalen Befindlichkeit führen wird. Weitere Alternativen: Brainwave Entrainment, Neurofeedback, Homöopathie... oder eine Kombination von allem. Ausser Du willst weiterhin darunter leiden, was aber schade wäre, da Dein so grosses Potential sonst vrach liegt. Nicht falsch verstehen: Für Depression kann man wirklich nichts dafür, jedoch kann man beginnen Verantwortung für sein Empfinden oder wie üblich das Nicht-fühlen-wollen /-können zu übernehmen. Dein Lehrer ist in dieser Hinsicht tatsächlich nicht verantwortlich für Dich. Auch wenn er Dir eine Stütze bieten soll. Deine unter Umständen stark verzerrte Wahrnehmung kann durchaus ein Bild der Realität vermitteln das nicht so ist. Wobei: Was ist Realität wirklich? Du erschaffst Deine Eigene. Niemand anderer kann Deine Befindlichkeit steuern. Viel Glück dabei. Und google Mal. Arne Tempel hat ebenfalls gute Ansätze gegen Depression.

Antwort
von Repwf, 77

Attest dazu vorhanden? 

Kommentar von FelinasDemons ,

Für was ein Attest? Man soll nur verstehen, das ich nunmal keine 1000% mehr geben kann. Und ich nichts dafür kann. Hab's mir ja nicht ausgesucht:/

Kommentar von Repwf ,

Und das soll ein Lehrer dir einfach so glauben? 

Meinste nicht dann würden das viel Faulenzer als Ausrede benutzen?

Kommentar von FelinasDemons ,

Meine ganzen Lehrer,wissen dass ich im letzten Jahr wegen Klinik Aufenthalten gefehlt habe. Mein Klassenlehrer bekam eine Entschuldigung. Wurde sogar von zwei Lehrern deswegen angesprochen. Genau die zwei,die jetzt so komisch drauf sind. Wieso denkt fast jeder hier ich würde mir die Depressionen nur einbilden? Ich bin doch nicht irre oder blöd.

Kommentar von Repwf ,

Ich habe NIE gesagt das ich dir nicht glaube! 

Ich habe nur gefragt ob deine Lehrer für deine Krankheit ärztliche Bestätigungen haben oder das einfach mal so glauben sollen!

Welche Art Verständnis erwartest du denn konkret? 

Sollen sie dich "liebevoller" ansprechen? Das halte ich für machbar

Sollen sie dich anders benoten? Das fände ich schlimm

Kommentar von FelinasDemons ,

Sie sollen mich so behandeln,wie sie mich früher behandelt haben. Als ganz normale Schülerin. Immer wenn ich mich melde, schaut meine eine Lehrerin total böse,so als wolle sie mich nicht drannehmen. Die andere sieht meine gemachten Aufgaben nicht mehr an um mir zu zeigen,was ich alles falsch gemacht habe,damit ich es verbessern kann. Früher hat sie das immer getan. Wie soll ich den da meine Prüfung schaffen,wenn keiner der Lehrer mir ein bisschen hilft und mich einfach ignoriert. Wie soll man da was lernen? Ich kann doch nichts dafür,dass ich für meinen Abschluss solange brauche. Auf die anderen "neuen" 11 gehen sie natürlich aufmerksam ein. Ich bin ja nichts weiter als Müll,der vom letzten Jahr übrig geblieben ist. Denn ignoriert man einfach. Sch#ß egal wie meine Prüfung ausfällt. Und deine Antwort/Kommentar ließen darauf schließen, dass du mich für ein pubertäre 13-Jährige hälst,die noch nicht mal bei einem Therapeuten war. Sorry,wenn ich mich geirrt habe und das ich dich gerade zuspame.

Kommentar von Repwf ,

Ach weißte, ich bin da recht nervenstark, also mach ruhig ;-)

Zum Problem: hast du mal versucht mit diesen Lehrern zu reden? Ihnen deine "Vermutungen" mal geschildert?

Und du schreibst irgendwo das du ne Freundin mit in der Klasse hat - sieht die das auch so?

Ohne dich damit angreifen zu wollen, aber ein Teil deiner Krankheit kann da auch etwas deine neutrale Sicht der Dinge beeinflussen. 

Kommentar von einfachichseinn ,

Ich glaube auch, dass deine Wahrnehmung in dem Zusammenhang sehr leidet. du siehst vermutlich Gespenster.

Kommentar von FelinasDemons ,

@Repwf : Okay:) Nein mit denen geredet habe ich jetzt nicht,möchte ich um ehrlich zu sein auch nicht. Arizona hat mir da gute Denkanstöße gegeben. Auf einmal behandeln sie mich dann wie ein rohes Ei,das will ich ja auch nicht. Ich zieh das jetzt irgendwie durch,ist sowieso nur bis Juni. Nichts gegen meine Freundin,aber ihre...Schulmethode,sag ich mal,ist anders als meine. Keine Ahnung wie ich's erklären soll. Evtl sieht sie die Dinge nicht so streng oder die Lehrer Verhalten sich bei ihr anders,da sie 1. das erste Mal wiederholt und 2. sowieso nicht "soo" eine gute Schülerin ist. Hoffentlich klingt das jetzt nicht total arrogant😅 Klar,ist das mit der Krankheit möglich,aber bestimmt nicht zu 100%. @einfachichsein : Übertreibe es nicht😐So extrem ist das jetzt nicht. Klar kann meine Wahrnehmung darunter leiden, trotzdem kenne ich oft noch die Grenzen. Und weiß oft, wenn ich mal zu viel hineininterpretiere.

Antwort
von victoria1608, 42

Ich denke mal das die Lehrer in einer gewissen Weise rücksicht nehmen das heißt aber nicht das du dir alles erlauben kannst..

Kommentar von FelinasDemons ,

Das meinte ich damit doch gar nicht! Frag erst bevor du so was behauptest.

Kommentar von einfachichseinn ,

Stell doch eine konkrete Frage mit genug Informationen, statt Antworter doof anzufahren.

Kommentar von victoria1608 ,

Ich verstehe dein Problem nicht du hast gefragt ob man als Depressionskranker verständis verlangen darf.. und ich habe geanwortet das du auf einer gewissen Art und Weise Rücksicht bekommen wirst.. aber du dir dadurch nicht alles erlauben darfst.. dann schreibe mir doch bitte wo ich etwas behauptet habe?,

Kommentar von einfachichseinn ,

das ist vermutlich einfach die gestörte Wahrnehmung, die für Depressionen typisch sind und sehr vermutlich auch dafür verantwortlich ist, dass sie der FS in der Schule nicht gut behandelt fühlt. 

Kommentar von victoria1608 ,

Das habe ich auch befürchtet

Kommentar von FelinasDemons ,

@Victoria : Oh Mann... unter den anderen Antworten steht alles was du wissen musst. Entschuldige,ich wollte nicht so unfreundlich werden. Ich finde,du hast sofort Schlüsse aus meiner Antwort gezogen,ohne überhaupt zu fragen,was genau ich meine. So was macht man nicht und es nervt mich einfach,das man bei ständig was in den Falschen Hals bekommt. Ich weiß,dass meine Frage viel Raum für Spekulationen. Aber dann fragt man einfach nach,statt sich direkt ein völlig falsches Bild zu machen oder sieht bei den anderen Antworten nach. So mache ich das für gewöhnlich..Wollte dich damit nicht angreifen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community