Frage von adelllaine, 97

Darf man als 17 Jährige die Darmspiegelung/Magenspiegelung verweigern?

Ich bin 17 Jahre alt und werde in 4 Monaten Volljährig. Nun besteht meine Mutter darauf einen Termin zur Darmspiegelung zu vereinbaren. Da ich in letzter Zeit ein paar mal Magenschmerzen hatte und der Hausarzt nichts feststellen konnte, hat er uns einen Besuch empfohlen. Ich mag es allerdings gar nicht berührt zu werden und habe auch keine Schmerzen mehr. Nun die Frage, darf ich die Darmspiegelung bzw Magenspiegelung trotz dem Wunsch der Erziehungsberechtigten ablehnen?

Antwort
von PlayboyA, 75

Natürlich darfst du das verweigern. Jede Art von Eingriff stellt eine Art der Körperverletzung dar und aus diesem Grund bedarf es deiner Zustimmung, da du den Arzt sonst verklagen könntest.

Antwort
von oppenriederhaus, 63

wieso Darmspiegelung bei Magenbeschwerden ?

Naheliegend wäre hier eine Magenspiegelung.

Und JA Du darfst die Untersuchung ablehnen.

Auf Wunsch der Erziehungsberechtigten wird die Untersuchung ohnehin nicht gemacht - nur wenn medizinisch notwendig.


Kommentar von adelllaine ,

Meine Mutter entschied an einem Freitagnachmittag, dass es Zeit wäre einen Arzt aufzusuchen, deshalb ging es dann zum Bereitschaftsdienst ins Krankenhaus. Dort sagten sie letztendlich, dass es sich um nichts akutes handelt und sie mich weiter an den Hausarzt überweisen, der sich um die Spiegelungen kümmern soll. Auf dem Kurzbrief stand, dass die Spiegelungen empfohlen werden.

Antwort
von cookie999999, 23

Kannst du verweigern ansonsten könntest du den Arzt verklagen

Antwort
von Herpor, 36

Deine Mutter kann gar nichts vereinbaren.

Du redest mit dem Arzt und entscheidest nach seinem Rat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten