Frage von Kamalaak, 785

Darf man Allahu Akbar rufen?

darf man in einer Menschenmenger Allahu Akbar rufen? das gehört zuu unserer religion wenn man betet. also muss es erlaubt sein? wir haben ja hier religionsfreiheit oder irre ich mich?

Antwort
von Hamburger02, 467

Es gibt kein Gesetz, das das verbietet. Das ist genauso erlaubt, wie wenn ich vor der Moschee rufe "Gott ist tot". Das kann, darf und will der Staat nicht verhindern. Es ist auch erlaubt, Mohammedkarrikaturen zu zeigen.

Allerdings müssten wir beide dann mit heftigen Gegenreaktionen rechnen. Und ich fürchte, deine Glaubengenossen wollen da von Religionsfreiheit plötzlich gar nichts mehr wissen. Im Fordern von Freiheit sind die nämlich ganz groß, aber nicht beim selber gewähren.

Kommentar von Trashtom ,

Ich glaube besser kann man es nicht ausdrücken.

Kommentar von SQLInjection ,

same here

Antwort
von zehnvorzwei, 351

Hei, Kamalaak, du darfst es so oft rufen wie du willst (außer wenn es Ruhestörung oder Störung der öffentlichen Ordnung wird). Denn: Wir haben auch Meinungsfreiheit, und noch steht nirgendwo, dass man hier nicht ausländisch reden darf. Indes finde ich, dass man sich mit grundlos geäußerten religiösen Parolen Zurückhaltung auferlegen sollte. Das gebietet der Respekt vor der eigenen, aber auch vor der Religion anderer. Und so. Grüße!

Antwort
von Gerberecht, 433

Juristisch ja, ich wäre nur nicht so sicher, ob G*tt so glücklich damit ist, wenn Leute seinen Namen nur als Gag rumschreien.

"G*tt ist groß" kann man rufen, weil man sich spontan freut, um Hilfe fleht u.s.w., aber nicht, ich betone NICHT, um irgendwelche Trottel auf der Straße zu erschrecken, die zu viele moderne US-amerikanische Krimis schauen.

Antwort
von realsausi2, 208

Hast Du schon mal erlebt, dass in einer Menschenmenge jemand aus voller Kehle das Vater Unser zum Besten gibt? Wohl eher nicht.

Es gibt Dinge, die macht man in der Öffentlichkeit einfach nicht. Da hält man sich dran, weil man Respekt vor anderen Menschen hat. Sich dermaßen aufzuspielen und in der Öffentlichkeit solche Ausrufe zu tätigen, ist einfach schlechter Stil.

Wenn dies nicht akzeptiert wird, ist das keineswegs ein Verstoß gegen die Relgionsfreiheit, sondern das einfordern eines sozial kompatibeln Verhaltens.

Wir haben wohl Religionsfreiheit, aber keine Benimmfreiheit.

Antwort
von Haeppna, 279

Letztens hat er gefragt, ober Dönerladen-Besitzer Steuer zahlen müssen, weil man ihnen ja nicht nachweisen könne, dass sie wirklich Döner verkauft haben. Ich dachte damals schon "guck mal, schon wieder so ein kleiner Spaßvogel". Dann kam diese Frage und hat mich in meiner Auffassung bestätigt.

Antwort
von furkansel, 179

Ja kommt drauf an aber ich würde dir dringend davon abraten. Ich bin auch muslim aber woran denken denn nichtmuslime wenn sie dass hören: sie sehen videos aus syrien wo rebellen bei jeder attacke allahu ekber rufen, sie sehen terroristen die das vor attentaten rufen, sie sehen salafisten die das in Deutschland bei demos rufen usw. Das zu sagen ist ja eigentlich gut und man bekommt sevap/hasanat. Aber ich habe sehr bedrückt festgestellt, dass damit bei vielen nichtmudlimen negative Assoziationen verbunden werden (kein wunder bei der masse an heutigem abschaum die sich anmaßen den islam richtig zu praktizieren mit ihren dreckigen taten). Deshalb solltest du es um nicht weiter Skepsis und islamophobie bei anderen hervorzurufen auf solche rufe unbedingt verzichten.

Antwort
von Gerhardraet, 352

Du würdest es vermutlich als sehr unhöflich bezeichnen, wenn ein Christ auf einem arabischen Marktplatz "Christus ist Sieger" rumschreit. Deshalb solltest Du auch grundlegende Anstandsprinzipien hier in Deutschland beachten.

Antwort
von HamzaCanx, 131

Kommt auf die Absicht an. Rufst du es mit positivem Hintergedanken ist da doch nichts falsch

Antwort
von Mark1616, 202

Wenn du das mitten in einer großen Menschenmenge machst, ohne ersichtlichen Grund, riecht das schon stark nach Selbstmordattentäter und wird von den Menschen um dich herum die entsprechenden Folgen nach sich ziehen. Vor allem wenn diese Menschen keine Muslime sind wird sie deine Äußerung noch stärker verunsichern und die Folgen werden wahrscheinlich noch drastischer sein.

Hier in Dtld. herrscht Religionsfreiheit, aber gleichzeitig gehört es hier zum guten Ton seine Religion im privaten auszuüben. Niemandem wird es gefallen wenn du deine Religion in der Öffentlichkeit durch irgendwelche verdächtigen Äußerungen herausschreist.

Kommentar von Abahatchi ,

Hier in Dtld. herrscht Religionsfreiheit, aber gleichzeitig

Viele verstehen nicht, was Religionsfreiheit bedeutet. Viele denken, dasz dies alles erlaubt, was einem die eigene Religion gebietet. Genau dies ist aber nicht der Fall. Religionsfreiheit bedeutet, dasz man im Rahmen der Gesetzte seine Religion ausüben darf. Also so weit man nicht die Rechte anderer verletzt. Wer eben als Busfahrer arbeiten will, kann sich nicht auf seine Religion berufen, wenn er mitten auf der Autobahn anhält um zu beten. 

Kommentar von Mark1616 ,

Religionsfreiheit ist genauso wie die Meinungsfreiheit ein reines Schutzrecht vor dem Staat.

Kommentar von Abahatchi ,

Dies mag ja stimmen aber ich könnte mir denken, dasz Dich nicht jeder mit dieser Formulierung versteht. Zu mindest jene, die deutsch nicht als Mutter- oder Vatersprache inne haben.

Antwort
von DerBuddha, 176

WIR ALLE haben hier religionsfreiheit, also nicht nur ihr und dass vergisst euer glauben meistens !!!!

im übrigen solltest du mal darüber nachdenken, WO du eigentlich bist, nämlich hier in deutschland, in meinem land, nicht in deinem, auch wenn du vielleicht hier geboren bist, bist du trotzdem ein mensch mit anderer kultur und anderem hintergrund und da deine antworten hier, von wegen "rassist" und "komische kultur" nur bescheuert und ohne nachzudenken geschrieben sind, solltest du mal darüber nachdenken, wie deine kultur reagieren würde, wenn ein christ in der türkei oder in einem anderen muslimischen land solche "rechte" einfordern würdest, die du hier in deutschland geniest !!!

manche von euch (nicht alle), benehmen sich hier wie die axt im walde, sind aber die ersten, die dann die rechte einfordern, die ihnen zustehen, die jedoch auch bedeuten, nach unseren regeln hier zu leben und wer dass nicht will oder kann, sollte einfach die deutsche staatsbürgerschaft ablegen und dann in ein muslimisches land reisen, denn auch das gestatten wir laut unserem rechtssystem............:)

ich frage mich sowieso immer, wie es sein kann, dass solche leute wie du unser land und unser rechtssystem ablegen und trotzdem hier leben.........scheint wohl zu schön für dich und deinesgleichen zu sein, um wirklich die konsequenzen zu ziehen und abzuhauen..............*g*.

sowas nennt man einfach nur dumme heuchelei

Antwort
von michael30100, 4

Ja es gehört zu eurer Religion, nur wurden nach diesem Satz tausende Menschen getötet, finde es ziemlich Pietätlos gegenüber der vielen Opfer!!! Aber was interessiert das die vielen Steinzeit Islamisten schon, Hauptsache keine Kritik an der eigenen Religion

Antwort
von mirolPirol, 252

Du darfst auch "Gott ist groß" rufen (ob das stimmt sei mal dahin gestellt), denn du sprichst je deutsch und du bist hier in Deutschland!

Kommentar von Kamalaak ,

aber deutschland hat eine komische kultur

Kommentar von bartman76 ,

Dann zieh doch woanders hin.

Kommentar von mirolPirol ,

Na dann, nichts wie weg hier!!! Wir alle freuen uns über jeden, der hier Platz macht, wenn er Deutschland nicht mag!

Kommentar von DerBuddha ,

ich finde es schon echt lächerlich und vor allem, frech, zu meinen, dass wir eine "komische" kultur haben........wer sowas meint, in diesem land dann lebt und zudem noch mehr menschenrechte und gesetzliche vorteile in anspruch nimmt, als in jedem muslimischen land dieser welt, sollte einfach seine sachen packen und abhauen !!!!.....

Kommentar von Haeppna ,

Wahrscheinlich findet er es komisch, dass man hier so viele Sachen machen darf, ohne direkt eine aufs Maul zu kriegen. Er verwechselt Toleranz mit Schwäche. Viel er noch lernen muss, der junge Padawan ;-)

Kommentar von Kamalaak ,

eure kultur ist ekjelhaft oder warum gibt es soviele frauen die kaum was anhaben? bei uns in syrien würde es sowas garnicht erst geben! aber egal die anzahl der musliome steigt jeden tag in deutschland irgendwann werdet ihr es begreifen

Kommentar von Enzylexikon ,

eure kultur ist ekjelhaft oder warum gibt es soviele frauen die kaum was anhaben? bei uns in syrien würde es sowas garnicht erst geben! aber  egal die anzahl der musliome steigt jeden tag in deutschland irgendwann  werdet ihr es begreifen

Damit hast du dich endgültig als Troll geoutet - und wahrscheinlich bist du so sehr Syrer, wie ich Orang-Utan bin.

Kommentar von Zicke52 ,

Ja, haben wir schon gemerkt, wie schön und 'frei' es sich in Syrien lebt. An den Millionen Flüchtlingen, die aus diesen paradiesischen Zuständen in unsere ekelhafte europäische Kultur flüchten.

Kommentar von Abahatchi ,

oder warum gibt es soviele frauen die kaum was anhaben?

Schon einmal in Betracht gezogen, dasz unsere Frauen nicht so Scheisze aussehen, dasz man sie unter einer Burka verstecken müszte.

Vermutlich schämen sich viele Muslime ihrer Frauen wegen, weil sie wegen ihrer Unfähigkeit nicht besseres abgekommen haben.

bei uns in syrien

Also, so richtig aufgedonnerte und geschminkte Frauen habe ich eher in Syrien gesehen als bei uns. 

Grusz Abahatchi


Kommentar von DerBuddha ,

@ Kommentar von Kamalaak eure kultur ist ekjelhaft oder warum gibt es soviele frauen die kaum was anhaben? bei uns in syrien würde es sowas garnicht erst geben! aber egal die anzahl der musliome steigt jeden tag in deutschland irgendwann werdet ihr es begreifen


damit outest du dich als ein fanatiker, wahrscheinlich sogar einer, der den abschaum gut findet, der einen eigenen staat auf terrorismus aufgebaut hat und meint, im namen eines gottes zu sprechen, jedoch den grundgedanken der religion überhaupt nicht verstanden hat !!!!, den namen werde ich nicht nennen, denn damit würde ich diese terrorgruppe nur legalisieren.............:)

im übrigen ist deine drohung, von wegen dass ihr immer mehr werdet und wir es noch begreifen werden nur dummes geschwätz und der versuch, uns angst zu machen..........und mal im ernst, wenn unsere kultur ekelhaft ist, WAS suchst du dann bei uns?.........und eines noch für dich persönlich...........wenn du aus syrien kommst, unsere kultur ekelhaft findest, warum verteidigst du dein land dann nicht sondern flüchtest in eine ekelhafte kultur?.....sowas nennt man FEIGHEIT vor dem vaterland !!!!!

du solltest also, bevor du ein gastland beleidigst, erstmal dein eigenes land mit deinen taten dort verteidigen, neu aufbauen und dann kannst du mal darüber nachdenken, dass toleranz auch bedeutet, andere länder und kulturen zu akzeptieren............:)


Kommentar von Abahatchi ,

deutschland hat eine komische kultur

Lieber komisch als mit Sprengstoffgürtel um den Bauch Menschen in die Luft sprengen. 

Lieber komische Kultur als Terrorkultur.

Kommentar von mirolPirol ,

Wir Menschen sind von dem ganzen Religionsgedöns schon so verkorkst, dass wir es für abwegig und unnatürlich halten, wenn wir uns in unserem natürlichsten Outfit zeigen: Wir wurden NACKT geboren! Kleidung ist der Ersatz für das fehlende Fell, weil wir auch kühlere Regionen der Erde besiedeln. Kleidung ist ein Ausdruck von Kultur geworden, aber wie sich jeder anzieht, sollte er ganz allein entscheiden dürfen - spätestens, wenn er oder sie das 10. Lebensjahr überschritten hat.

Antwort
von Repwf, 224

Du betest in einer Menschenmenge? Na das muss ja ein intensives Gebet geben...

Antwort
von 3plus2, 207

Religionsfreiheit können sich nur die fordern, deren Religion frei ist und nicht von staatlichen Zwängen mit bestimmt wird, ansonsten bestimmt ein anderer Staat über die Religion in einen anderen Staat mit und das geht gar nicht.

Antwort
von hummel3, 155

Mit der Religionsfreiheit irrst du dich nicht. - Nur, wenn du in eine Menschenmenge hineinrufst "Allahu Akbar" und einer setzt dich kurzerhand außer Gefecht, indem er dir eine über den Schädel haut, musst du dich auch nicht wundern.

Dieser sinnentfremdete Ruf nach Allah wird inzwischen in der freien Welt als eine Bedrohung aufgefasst - hört man ihn doch immer wieder aus den Kehlen der schlimmsten Banditen und Terroristen welche der Islam zu bieten hat, kurz bevor sie zuschlagen, zustechen oder schießen. Da ist der Reflex als Selbstverteidigung sogar schon fast juristisch festgeschrieben.

Also Vorsicht mit diesem Ruf. - Zuhause, in den eigenen vier Wänden, kannst du das natürlich die ganze Nacht rufen - nur eben auch nicht zu laut. Sonst könnte es auch dabei passieren, dass plötzlich bei dir im Wohnzimmer eine Sondereinheit der GSG 9 steht.    

Also, Religionsfreiheit heißt nur, dass du deine Religion, egal wie sie auch heißen mag, zuhause, wo du niemand anderen störst frei bist auszuüben. In der Öffentlichkeit hört die Religionsfreiheit jedoch dort auf, wo sie andere als Belästigung oder gar Drohung empfinden. 

Antwort
von bartman76, 183

Nicht alles was man darf ist auch angebracht.

Antwort
von hauseltr, 191

Ja und? Was willst du damit bezwecken? Bloss um eine Show abzuziehen, darfst du den Namen "Allah" nicht in den Mund nehmen, der zieht dir dafür jeweils eine Jungfrau im Paradies ab.

Komisch, dass Mulime nicht mal ihre eigenen Vorschriften kennen!

Antwort
von Zicke52, 131

Und warum müsst ihr eure Gebete in die Menge brüllen? Ihr richtet die doch an Allah, nicht an die Menge, oder?

Und wenn Allah schwerhörig ist, sollen seine Untertanen ihm doch ein Hörgerät schenken.

Kommentar von Kamalaak ,

was ist dabei? irgendwann gibt es sowieso nurnoch muslime in deutschland... die leute merken was die wahre religion ist

Kommentar von Enzylexikon ,

was ist dabei? irgendwann gibt es sowieso nurnoch muslime in deutschland... die leute merken was die wahre religion ist

Ich merke jedenfalls, dass du ein ziemlicher Troll bist

Kommentar von Zicke52 ,

Was dabei ist? Störung der oeffentlichen Ordnung. Wenn ein Besoffener auf der Strasse rumbruellt, wird er auch von der Polizei ein kassiert.

Zum Beten gibts Kirchen, Moscheen, Tempel, Gebetsräume un das traute Heim. Ausserdem muss man dabei nicht brüllen, dass die Wände wackeln. Wenn das jeder täte, wäre ein Leben in der Gesellschaft schlicht unmöglich.

Kommentar von Zicke52 ,

Warum stellt du eine Gegenfrage, anstatt meine Fragen zu beantworten?

Also nochmal:

1. An wen richten sich eure Gebete? An Allah oder an eure Mitbürger?

2. Ist Allah schwerhörig?

Kommentar von realsausi2 ,

irgendwann gibt es sowieso nurnoch muslime in deutschland..

Das wird niemals geschehen. Und Du bist ein Teil dessen, was mich da so sicher macht. Ein so abschreckendes Beispiel, wie Du es hier lieferst, ist die beste Versicherung gegen die Verbreitung des Islam.

Kommentar von Abahatchi ,

irgendwann gibt es sowieso nurnoch muslime in deutschland... die leute merken was die wahre religion ist

Die meisten Muslime der 3. Generation die ich kenne sind inzwischen Atheisten. Den geht Allah eigentlich völlige am Hinterteil vorbei. Und eines scheinst Du noch nicht begriffen zu haben, die Flüchtlinge aus Syrien flüchten ja gerade nach Deutschland, weil es hier eben nicht so von Muslimen wie Dir wimmelt, die mit ihren Radikalen Ansichten eine friedliches Miteinander kaputt machen. 

Die meiszten Flüchtlinge in der Welt flüchten aus islamischen Staaten. Viele Syrier würden Leute wie Dich auch nicht in Deutschland haben wollen. Es gibt auch sehr viele Muslime, die konvertiert sind, weil ihnen Allah ja offensichtlich nicht geholfen hatte und es vornehmlich Christen waren die ihnen wirklich halfen. 

Antwort
von SandraKathleen, 4

Kommt mir vor, als sei "Allahu Akbar" das moderne "Deus Vult" :-)

Antwort
von cherami, 76

Bist du sicher, dass der Ausruf "Gott ist mächtig" (es geht auch auf Deutsch) als Gebet verstanden werden kann. - Die Welt empfindet "Allahu Akbar" doch eher als hirnlosen Schlachtruf durchgeknallter, religiöser Fundamentalisten, welche genau das Gegenteil von dem tun, was Allah angeblich im Koran predigt. 

Ich würde dir also raten, halte dich lieber vor solchen "Rugen" oder "Gebeten" zurück, denn die aufgebrachte Menge könnte vielleicht kurzen Prozess mit dir machen, im Glauben du seist einer dieser verrückten Terroristen mit Sprengstoffweste.

Einfach dumm, wenn der Ruf erst mal so versaut ist. Aber theoretisch darfst du natürlich rufen, wenn du die Folgen einkalkulierst.

Antwort
von DelilahGirl, 189

ich seh das nicht als ernste frage sondern als dumme provokation grad....rechtlich ists ok aber dir is schon klar, dass du momentan sowas lieber nicht in der öffentlichkeit tust? weil wenn du pech hast hauen die dir was rein, wenn die leute panik kriegen

Antwort
von josef050153, 75

Die meisten muslimischen Terroristen rufen das, bvor sie unschuldige Menschen ermorden. Sei also vorsichtig damit oder biust du vielleicht auch einer?

Antwort
von Fabian222, 82

Salamun aleykum liebe Geschwister im Islam.

Ich bitte euch, ruft nicht in der Oeffentlichkeit (Schule, Arbeit, Stadt)  "Allahu Akbar" oder sonstiges. Macht das zu hause oder sagt es leise.

Einerseits koennten die religioesen Gefuehle Andersglaeubiger verletzt werden.

Andererseits machen sich die Leute dann darueber lustig und ihr seid dafuer bei Gott verantwortlich. 

Wa salam

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten