Frage von Cuber006, 63

Darf man 19 Stunden am Stück arbeiten?

Ich arbeite in der 1zu1 Pflege. Bin examiniert und werde wahrscheinlich bald dazu verdonnert 19 Stunden Schichten zu machen. Sprich 12 Stunden Nacht und 7 Früh, da zwei Mitarbeiter aus der Versorgung krank sind. Kann ich mich da auf irgendetwas berufen? Finde direkt beim überfliegen im Arbeitsgesetz bzw Arbeitszeitgesetz nichts passendes. Freue mich über Antworten. :)

Antwort
von Nashota, 24

https://www.anwalt.de/rechtstipps/faqs-arbeitsrecht\_059435.html

Wie lange darf ein Arbeitnehmer pro Tag höchstens arbeiten?

Acht Stunden Arbeitszeit sind der Richtwert, zehn Stunden das Maximum. Pro Woche dürfen höchstens 48 Stunden anfallen, im Halbjahresschnitt maximal acht Stunden Arbeitszeit pro Tag.

Wenn sehr spät Feierabend gemacht wurde, muss der Arbeitnehmer am nächsten Morgen wieder pünktlich bei der Arbeit erscheinen?

Nein, dem Arbeitnehmer steht eine Ruhezeit von elf Stunden zwischen Arbeitsende und Arbeitsbeginn zu. Wer z.B. um 24.00 Uhr Feierabend macht, darf erst um 11.00 Uhr wieder mit der Arbeit anfangen.

Antwort
von DerDudude, 41

Man kann mal statt 8 Stunden 10 Stunden arbeiten. Wenn es gar nicht geht auch mal 12 Stunden, aber 19 Stunden ist definitiv zu viel.

Wo genau das steht, kann ich dir gerade auch nicht sagen.

Kommentar von Cuber006 ,

Ich sag mal so. 12 Stunden sind üblich bei uns. Aber 19 Stunden is einfach zu heftig. Vorallem Nacht und Frühdienst. 

Kommentar von DerDudude ,

Aufgrund von Betriebsvereinbarung oder Tarifvertrag kann eine Abweichende Regelung getroffen werden und die tägliche Arbeitszeit auch über 10 Stunden verlängert werden. Im Schnitt darf diese aber nicht 48 Wochenstunden überschreiten. Die Verlängerung ist nur möglich bei

-im erheblichen Umfang Arbeitsbereitsschaft und Bereitschaftsdienst

-anfällt bzw.ein anderer Ausgleichszeitraum festgelegt wird

Beispiele:

Landwirtschaft
Krankenhäuser/ Pflege
öffentlicher Dienst

Quelle: https://rechtsanwaltarbeitsrechtberlin.wordpress.com/2009/07/06/arbeitszeitgeset...

Also darfst du mal mehr als 10 Stunden arbeiten, je nach getroffenem Vertrag. Wie weit diese Zeit dann über 10 Stunden hinausgehen darf, ist allerdings auch von eben diesem abhängig. Es ist allerdings höchst unwahrscheinlich, dass du dazu verdonnert werden kannst, 19 Stunden zu arbeiten.

Antwort
von quinann, 14

Es gibt ein "Arbeitszeitgesetz", kannst es googlen, da steht alles drin.

Antwort
von herakles3000, 8

Mehr Als 12 stunden sind nicht erlaubt  und das auch nicht täglich solche Zeiten sind wohl eher nur bei einem Arzt üblich der in einer Klinik arbeite oder im Krankenhaus. Du must dich einfach nur auf das Arbeistzeitgesetz berufen.!

Antwort
von quanTim, 27

gesetztlich sind 10 das maximum, gelegentlich werden vom gesetzgeber 12 stunden toleriert. von 19 habe ich noch nicht gehört

Antwort
von walthari, 22

Grundsätzlich ist die Arbeitszeit in deinem Vertrag geregelt, also 38,5 bzw. 42,5h/Woche...für Rufbereitschaft und ähnliches gibt es besondere Regelungen aber 19h am Stück geht nur in Notfällen.

Antwort
von Griesuh, 6

Lange Rede kurzer Sinn: NEIN, das ist nicht zulässig.

Maximale tgl. Arbeitszeit sind 12 Stunden, jedoch nur unter betimmten Voraussetzungen.

Siehe Arbeitsschutz und Arbeitszeitgesetz.

Jetzt könnte man sich evtl. überlegen, da auf Grund von unvorhergesehenen Personalmangel durch AU, dies eine Ausnahme darstellt.

Aber auch das ist sehr fraglich.

Antwort
von DrillbitTaylor, 42

Grundsätzlich ist ab 10 Stunden Schluss. Es gibt sicherlich Ausnahmen mit Bereitschaft oder ähnlichem...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten