Frage von befriends131, 28

Darf Kunde meinen Zugang zu seiner Webseite sprerren und Inhalte löschen, obwohl er die Leistung noch nicht bezahlt hat?

Kunde (GmbH) hat von Werbeagentur eine Webseite bekommen und die Leistungen nicht vollständig bezahlt, obwohl nachweislich alles geliefert und abgenommen wurde, sowie die Webseite benutzt wird. Der Kunde zahlt die Rechnung nicht und hat ohne Einverständnis den Zugang der Werbeagentur gesperrt, sowie Inhalte gelöscht.

Frage: Bleibt die Webseite bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Agentur, sowie es bei anderen Produkten üblich ist oder müsste dies gesondert in den AGB`s stehen?

Wenn ja, gehört dem Kunde die Webseite erst nach der Bezahlung.

Antwort
von mexp123, 12

Sollte nicht die Werbeagentur einen Vertrag aufstellen, wie die Abnahme zu erfolgen hat (wann wird bezahlt, wann wird der Zugriff der Werbeagentur gesperrt,..)

Kommentar von befriends131 ,

Die Webseite sollte auf dem Server des Kunden installiert werden und war Teil eines Auftrages mit mehreren Produkten. So hatte der Kunde Zugriff und konnte das tun. Er hat uns getäuscht und betrogen. Bekommt nun auch Betrugsanzeige.

Antwort
von Goodgamer30, 14

Fakt ist: Ware wurde ausgeliefert und Kunde hat diese erhalten und direkt verändert. Allerdings noch nicht bezahlt.

Kommentar von befriends131 ,

Leider ja. 

Antwort
von Dave0000, 13

Ich hab ja keine Ahnung
Aber wäre es noch schlau die administrativen Rechte erst nach der Bezahlung abzugeben?
Ich gehe davon aus es verhält sich wie bei allem anderen
Vielleicht mal Rechtsberatung aufsuchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten