Frage von Titanium5, 49

Darf jemand mein Auto der unter 23 ist unter meiner Aufsicht ein auf mich versichertes Auto fahren (bin 17 und mein Kollege 18)?

Antwort
von BenniXYZ, 18


Du darfst keine Aufsicht haben. Der Aufsitchtshabende sollte über 25 Jahre alt sein, nicht 18.

Und wenn ein Kennzeichen dran ist, darf jeder fahren, der einen Führerschein hat und dem du die Schlüssel freiwillig überlassen hast. Wäre ja noch schöner, wenn dich da jemand einschränken sollte. Ist doch dein Auto.

Es sei denn, der Nutzerkreis wurde im Versicherungsvertrag eingeschränkt. Die dürfen dann ebenfalls Ausnahmsweise mal fahren, sollten jedoch keinen Unfall bauen. Denn in dem Fall gibt es Nachfragen vom Versicherer. IdR. Nachfragen nach dem Alter, nicht nach dem Namen der Einzelperson.

Zusammengefasst geht es nicht um das Dürfen, sondern um die Versicherungsprämie. Wenn du angibst, daß Hinz und Kunz mit deinem Auto unterwegs sind, dann wird halt der Höchstbeitrag fällig.

Also gib die Schlüssel lieber nicht aus der Hand, wenn du Beitrag sparen möchtest!





Kommentar von Apolon ,

Du darfst keine Aufsicht haben. Der Aufsitchtshabende sollte über 25 Jahre alt sein, nicht 18.

Wie kommst du auf 18 ? Er ist doch erst 17!

Und wenn ein Kennzeichen dran ist, darf jeder fahren, der einen Führerschein hat und dem du die Schlüssel freiwillig überlassen hast.

Falsch - er benötigt die Genehmigung des Versicherungsnehmers!

Nachfragen nach dem Alter, nicht nach dem Namen der Einzelperson.

Auch dies ist falsch! Man muss sich überzeugen, dass der Fahrer einen gültigen Führerschein hat, nicht unter Alkohol bzw. unter Drogen steht. Und im Führerschein steht auch sein Alter.

Zusammengefasst geht es nicht um das Dürfen, sondern um die Versicherungsprämie.

Bei deinen Antworten geht es völlig daneben, denn in erster Linie ist es wichtig, dass der VN die Fahrt genehmigt hat und der 18-jährige einen gültigen Führerschein hat.

Daher eine Bitte: In Zukunft in Ruhe den Text lesen - nachdenken - und dann erst antworten.

Antwort
von peterobm, 39

stell dir vor, er darf sogar alleine fahren; Fahrzeug ist für die Altersklasse freigegeben; Versicherungsschutz liegt an

Kommentar von Apolon ,

stell dir vor, er darf sogar alleine fahren;

Aber nur mit Genehmigung des Versicherungsnehmers, was der 17-jährige noch nicht sein kann.

Kommentar von schleudermaxe ,

... doch doch, kann er, er darf ja auch schon Halter spielen, wie hier laut Frage. Und Deine Versicherung ist dafür sowieso ja kein Maßstab.

Antwort
von schleudermaxe, 10

... und warum und wozu benötigt der eine Aufsicht? Und ein K.-Fahrzeug kann doch gar nicht auf eine Person versichert werden, bist Du Dir sicher?

Antwort
von Apolon, 16

unter meiner Aufsicht ein auf mich versichertes Auto fahren

Als Aufsichtsperson eignest du dich nicht, da du ja selbst nur mit Begleitung ein Fahrzeug fahren darfst.

Außerdem, benötigt der 18-jährige Kollege, wenn er das Auto fahren möchte, die Genehmigung des Versicherungsnehmers, was du ja gar nicht sein kannst, da du ja noch keine 18 Jahre alt bist.

Aber selbst wenn der VN zugestimmt hat, sollte der 18-jährige als berechtigter Fahrer für das Fahrzeug nachgetragen werden, denn unter Umständen muss man eine Vertragsstrafe zahlen, wenn dies raus kommt.

Hier sind allerdings die Versicherungsbedingungen des Versicherers maßgebend.

Bei uns z.B. wird nur nach dem jüngsten Fahrer unter 23 Jahre gefragt und alle die älter sind, aber noch keine 71 Jahre dürfen dann auch das Fahrzeug fahren.

Gruß N.U.

Antwort
von PandaInSuit, 42

JaNein.. in deinem Vertrag muss dies inkludiert sein. Normalerweise darfst nur du fahren.

Kommentar von peterobm ,

ER ist 17; Fahrer hat FS. damit darf er fahren ohne Komplikationen

Kommentar von PandaInSuit ,

Dieser andere Fahrer muss dann allerdings im Vertrag inkludiert sein, sonst fährt er ohne Versicherungsschutz. 

Kommentar von ToxicWaste ,

Das ist Blödsinn. Natürlich besteht auch dann Versicherungsschutz.

Kommentar von PandaInSuit ,

Das führt dann aber bei Unfällen zu Strafzahlungen. Es bietet sich an der Versicherung einfach einmal Bescheid zu sagen, dass kurzfristig jemand anderes fährt. Klar kann man auch lügen.. aber eigentlich darf man es ja nicht

Kommentar von ToxicWaste ,

Soweit richtig. Die Versicherung kann im Falle eines Unfalls bis zu 2 Jahresprämien als Entschädigung fordern.

Aber UNVERSICHERT ist das Auto deswegen lange nicht. Ein unversichertes Auto darf nicht einen Meter im öffentlichen Verkehrsraum zurücklegen.

Kommentar von PandaInSuit ,

naja je nachdem was abgeht muss er ggf alles zahlen. für ihn ist dies im prinzip wie ohne versicherung fahren oder nicht

Kommentar von ToxicWaste ,

Nö, der Fahrer muss erst mal gar nichts zahlen. Der Versicherungsnehmer wird Stress bekommen.

Und stell dir mal vor, es ist ein Unfall mit Millionenschaden entstanden. Was sind da schon ein, zwei Jahresprämien?

Kommentar von schleudermaxe ,

... wo steht das?

Kommentar von PandaInSuit ,

hängt vom vertrag ab. und den umständen. auch wenn die versicherung erstmal zahlt können bei misbrauch große nachzahlungen anfallen. also zb wenn du mr mohammed ans steuer lässt und der 100  menschen mutwillig tot fährt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten