Frage von nachgefragt22, 124

Darf jemand ein Video behalten obwohl ich oder das "Opfer" es nicht will?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AalFred2, 39

Toll, 13 Antworten und nur eine richtig.

Grundsätzlich darf jemand das Video behalten. In bestimmten Situationen existiert ein Löschungsanspruch.

Antwort
von Onlylaw, 59

Hallo nachgefragt22!

Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird gem. § 33 I
KunstUrhG bestraft, wer entgegen den Willen des Abgebildeten ein Bildnis von diesem verbreitet oder öffentlich zur Schau stellt.

Dies trägt § 22 KunstUrhG Rechnung, der die Verbreitung oder das öffentlich zur Schau stellen von der Einwilligung des Abgebildeten abhängig macht.

Nach dem KunstUrhG hast du keinen Anspruch auf Löschung des Bildes.

Gem. § 823 I BGB i.V.m. dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht hat der Abgebildete einen Löschungsanspruch, wenn er rechtswidrig und schuldhaft an seinem Recht am eigenen Bild verletzt wurde. Das Behalten eines ungewollt gedrehenten Videos stellt ganz klar eine Beeinträchtigung des APR i.S.d. Rechtes am eignen Bild dar.

Eine solche Beeinträchtigung ist nur rechtswidrig, wenn das Schutzinteresse des Betroffenen die schutzwürdigen Belange der anderen Seite überwiegen, vgl. BGH NJW 2010, 2432 ff.

Um die Interessenlage abschließend zu beurteilen, bräuche man an dieser Stelle mehr Informationen, was genau auf dem Video zu sehen ist.

Dies ist nur meine persönliche Meinung, ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

DIe Welt ist ungerecht, Onlylaw kann helfen!

Antwort
von Dancer16, 59

Auf keinen Fall! Dies grenzt an Missbrauch des eigenen Wohlbefindens ( Meiner Meinung nach)

Natürlich kommt es drauf an was für ein Video dies ist. Gegen den Willen des Betroffenen ist das keine rede wert, es sollte dann nicht Missbraucht werden 

Kommentar von AalFred2 ,

Erklärst du mir mal, wie man das eigene Wohlbefinden missbraucht? Was für ein Käse.

Antwort
von herja, 46

Hi,

es kommt darauf an:

Erlaubt sind z. B.:

Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte;

Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;

Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;

Kommentar von AalFred2 ,

Und jedes andere Bild oder Video, so lange es nicht veröffentlicht wird.

Antwort
von experience123, 76

Definitiv nein! Recht am eigenen Bild...kannste ne anzeige machen. Ohne deiner einstimmung darf man nichtmal ein Foto von dir machen 

Kommentar von AalFred2 ,

Das ist kompletter Unsinn.

Antwort
von BenyLP1, 47

An sich muss der der das Video gemacht hat, es auch wieder löschen wenn es im gesagt wird das diese Person die das "Opfer" ist es nicht möchte. Das weiter geben dieser Materialien und auch das hochladen auf Video-platvormen (YouTube, MyVideo, etc...) ist ebenfalls nicht ohne der Erlaubnis jeder Person die in diesem Video vorkommt erlaubt. Das selbe gild übrigens auch für Bilder und Audio aufnahmen. Du köntest sie dafür anzeigen und (was in so einem fall sehr wascheinlich ist) im Gericht gewinnen. Du brauchst, aber auch beweise. wenn dir dabei verletzungen zu gefügt wurden kannst du zum Arzt gehen und dir einen Artest geben lassen, zählt auch als beweis ;)

LG Vinyl

Kommentar von AalFred2 ,

An sich muss der der das Video gemacht hat, es auch wieder löschen wenn es im gesagt wird das diese Person die das "Opfer" ist es nicht möchte.

Warum?

Kommentar von BenyLP1 ,

Wegen dem Recht am eigenem Bild, was auch im falle einsen Videos gild.

Kommentar von AalFred2 ,

Du hast offensichtlich keine Ahnung, was das Recht am eigenen Bild ist. Dann würdest du hier nämlich nicht so einen Stuss verbreiten.

Kommentar von BenyLP1 ,

https://de.wikipedia.org/wiki/Recht\_am\_eigenen\_Bild

Mit Bildnis ist nicht nur eine Fotografie oder Filmaufnahme, sondern jede erkennbare Wiedergabe einer Person gemeint, also auch Zeichnungen, Karikaturen, Fotomontagen, Cartoons, sogar der Auftritt eines Doppelgängers kann dazu zählen.

Wenn noch was ist einfach melden ^^

Kommentar von AalFred2 ,

Also hats du jetzt begriffen, dass das Erstellen eines Videos von einem Dritten nicht verboten ist? Warum erzählst du mir, ws ein Bildnis ist? Das wusste ich bereits vor dir.

Deine Antwort ist und bleibt jedoch falsch.

Kommentar von BenyLP1 ,

Ich sehe es ein mit dir zu diskutieren macht kein sinn, da du nicht in meinen Kopf hinein schauen kannst um zu wiessen wie ich das meinte.

Grüße Vinyl

Kommentar von AalFred2 ,

Diese Aussage

An sich muss der der das Video gemacht hat, es auch wieder löschen wenn es im gesagt wird das diese Person die das "Opfer" ist es nicht möchte.

ist doch nicht interpretierbar. Sie ist und bleibt falsch, völlig egal, wie du es meintest.

Antwort
von yana1906, 53

Nein! Weil du mit das Recht auf das Bild hast. Wenn du es nicht willst, muss er es löschen. Bzw er darf es nirgends veröffentlichen dann macht er sich strafbar.

Kommentar von AalFred2 ,

Warum sollte er es löschen müssen?

Antwort
von willanonymtun, 47
Kommentar von AalFred2 ,

Wie kommst du darauf, dass es um so ein Bild geht?

Antwort
von chriskll, 45

Wenn das Video gegen seinen Willen aufgenommen wurde nicht. Wenn nicht ist die Weiterverbreitung strafbar

Kommentar von AalFred2 ,

Wenn das Video gegen seinen Willen aufgenommen wurde nicht.

Warum nicht?

Antwort
von PikachuAnna, 65

Natürlich nicht!

Kommentar von AalFred2 ,

Natürlich doch.

Antwort
von AntwortMarkus, 42

Ganz klar Nein.  

Kommentar von AalFred2 ,

Ganz klar, Ja.

Antwort
von Venias88, 51

neihein

Kommentar von AalFred2 ,

Jahaa.

Antwort
von denizcan03, 59

Nein auf keinen Fall außer es die trumpft Beweis

Kommentar von AalFred2 ,

Doch, in den meisten Fällen schon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community