Darf ein Geschichtslehrer einen vor dem ganzen Kurs auf den Nachnamen ansprechen, wenn man Nazi-Vorfahren hat?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich frage mich, warum er das sollte? Ein gleicher Nachname impliziert ja noch keine Verwandtschaft. 

Ich wüsste jetzt nicht, gegen welches Gesetz oder Verordnung er damit verstoßen würde. Allerdings ist es keine pädagogische "Glanzleistung", und rechtfertigt sicherlich eine offizielle Beschwerde, wegen eines solchen Vorgehens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat der Geschichtslehrer mit hoher Wahrscheinlichkeit auch. Natürlich kann dich jeder auf deinen Namen ansprechen, du bist aber nicht gezwungen darüber ein Gespräch zu führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schon extrem komisch, dass Dein Geschichtslehrer Dinge weiß, die Dir noch nicht bekannt waren, weil Du es ja erst zufällig im Internet entdeckt hattest...

Man merkt dann schon, dass Du Dich immer wieder in neue Lügen verstrickst, das passiert Dir kurioserweise mit jedem Deiner Accounts... Irgendwann solltest Du echt mal aufpassen...

Kommentar von leonmaxime , 17.09.2016

Generalmajor steht da... Ich bin bisschen geschockt, weil meine Eltern und niemand da je drüber geredet hat und ich das nicht wusste und erst heute den Namen rausgefunden habe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher weiß er denn von deiner Verwandtschaft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede doch einfach mit deinem Geschichtsleher darüber, wie es dir dabei geht. Ob er etwas darf oder nicht ist doch egal. Im Leben erreicht man die meisten Sachen durch Kompromisse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?