Darf in einem verpackten Hähnchenbrustfilet aus der frische Theke Knochenstückchen sein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das kann leider schon mal passieren. Aber toll finde ich, dass du den Hersteller gleich kontaktiert hast. Der wird sich bestimmt melden und ggf. bekommst du einen Geld-Gutschein zugeschickt. Nicht locker lassen, falls du nichts hören solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muck2015
09.08.2016, 23:34

Es geht mir ja auch nicht um eine Klage. Eher darum, ob sowas halt passieren darf/kann, weil es nun mal ein Naturprodukt ist! Da es mir aber noch nie zuvor passiert ist, habe ich mich der Fragestellung auch nie beschäftigt und es interessiert mich halt. Denn andere Lebensmitteln weisen ja auf solche Informationen hin. 

0

Auch angeblich grätenfreie Fischfilets enthalten mitunter stattliche Gräten. Angeblich entsteinte Kirschen im Glas enthalten in der Regel in jedem Glas mehre "gemeine" Kerne oder Teile davon. Hier arbeiten nämlich Maschinen und keine Menschen.

Sei also auch da bitte vorsichtig, ehe du die Lebensmittel dem Kind gibst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann immer vorkommen dass eine Gräte oder ein Stück Knochen im Fleisch sein kann, denn jedes Tier hat nun mal Knochen. Es kann auch mal passieren, dass ein Eidotter blutig ist. Das sind Natur Produkte und die weichen nun mal ab. Ein kleines knochenteil hätte beim waschen aber auffallen müssen, wenn man aufmerksam ist. Der Händler wie der Hersteller tragen keine schuld, die Packungen werden nach Metall durchsucht, bei Knochen greift das Raster nicht. Auch in Obstkonseven sind öfters mal Kerne, das kommt immer mal vor, die Hersteller sind auch nicht Gott.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muck2015
10.08.2016, 00:40

Wie auch schon in anderen Kommentaren geschrieben, habe ich das Filet vor dem Garen kleingeschnitten und zusätzlich für meinen Sohn noch einmal portioniert! Für meinen Mann natürlich nicht und in Stücke gelassen. Es war auch kein großes Knochenstück. Würde mal sagen, dass es einer Gräte ähnelt, aber nicht ganz so "fein"! Ich bin recht pingelig was Fleisch angeht, daher kannst du wirklich sicher sein, dass ich mir das beim Zubereiten genau anschaue. Mit Splitter und Knochen habe ich aber tatsächlich nicht gerechnet. Da ich das noch nie zuvor hatte, wollte ich ja wissen, ob das passieren kann oder sogar üblich ist! 

Aber es ist einleuchtend! Ich hatte schließlich auch schon kernlose Schattenmorellen, wo dann doch noch Kerne zu finden waren.

Ich finde wohl in beiden Fällen und auch von anderen darf so etwas nicht passieren. Aber das würde jetzt Rahmen und Thema sprengen, weil es dann um Produktion, Herstellung usw gehen würde!!

0