Frage von miniaturgigant, 58

Darf in der Berufsschule für eine mündliche Prüfung wegen Stottern Noten Stufen abgezogen werden?

Ich habe chronisches Stottern, ich hatte heute meine Abschlussprüfung zur Steuerfachangestellten. Natütlich habe ich dort wie auch im Alltag gestottert. Laut der Prüfer habe ich mit meinem Vortrag eine 2 Verdient, jedoch da ich gestottert habe nur eine 3 bekomme. Ich habe nicht rumgestammelt oder fachlich Sachen nicht gewusst. Ist es rechtlich Erlaubt das so zu werten?

Antwort
von muehle22, 29

Wenn dein Lehrer dabei war und bekannt ist das es immer so ist denke ich nicht das man dir deswegen eine Note schlecht geben darf.
Ich würde die Prüfer da noch mal drauf ansprechen

Antwort
von Stealthkilla, 42

Also in der Schweiz ist es so dass der Lehrbetrieb die Prüfer Informieren muss. Nach einem Antrag und Zeugnissen von Ärzten und Fachlehrern wird stotterern ( boah was ist davon die mehrzahl) und Legastenikern eine längere Prüfungszeit gewährt. Dies muss aber im voraus geschehen.

Antwort
von AterNex, 20

Wenn du ein entsprechendes Athest hast, dann hätte die Prüfungskomission vorab informiert werden müssen. Nicht zwangsläufig von dir, eher von deinen Klassenlehrer. Du kannst natürlich deine Note anfechten und als Begründung deinen Athest vorlegen. Sollte ausreichend sein es sei denn sie können die drei danach immer noch hinreichend begründen.

Sprich am besten zuerst mit deinem Klassenlehrer um das Ganze ins rollen zu bringen. Notfalls dann mit dem nächst höheren usw. usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten