Frage von Addie8996, 89

Darf im Kindergarten mit alkohol gearbeitet werden?

Ich wollte ein Projekt mit kindern zum thema herbst durchführen..
Daz wollte ich mit den vorschulkindern einen Versuch durchführen: Blätter in Alkohol losen damit sie sehen wie die Farbe aus den Blättern gezogen wird... Nun Weiß ich nicht wie die gesetzliche Grundlage dafür aussieht...
Darf alkohol unter keinen Umständen im Kindergarten vorkommen, oder ist es ok wenn der versuch beaufsichtigt wird ..
Also da brauche ich echt Hilfe weil ich nicht weiß ob es erlaubt ist ..... Ich würde natürlich darauf achten dass die Kinder es nicht Trinken oder sonst dergleichen !!

Ich danke euch schon im Vorraus für eure Hilfe :))

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von clemensw, 17

Zum einen finde ich solche Experimente für Kinder sehr interessant, zum anderen wüßte ich jetzt nicht, warum das verboten sein soll.

Um ganz sicher zu sein, würde ich an deiner Stelle:

a) Das Thema mit der KiGa-Leitung absprechen

b) vergällten Alkohol benutzen (der riecht und schmeckt eklig)

c) den Versuchsablauf so gestalten, daß die Kinder den Alkohol gar nicht in die Finger bekommen (also die Kinder dürfen Blätter sammeln, ins Glas stopfen, du gießt den Alkohol darüber, machst Deckel drauf und stellst es an eine nicht erreichbare Stelle).

Dann kann da auch nichts schief gehen.

P.S: Mehr Experimente findest Du z.B. unter http://www.chemie-im-alltag.de/articles/0065/Chemie_im_Kindergarten.pdf oder http://www.kids-and-science.de/experimente-fuer-kinder.html

Antwort
von MariaM83, 60

Natürlich darfst du das. Du musst nur gut aufpassen, was du ja tun wirst.

Kommentar von MariaM83 ,

Im Grunde musst du es dir zutrauen. Wenn du zu unsicher bist, dann kannst du es auch sein lassen.

Kommentar von Addie8996 ,

bist du sicher dass es gesetzlich erlaubt ist ? ich bin mit 5 Gruppenmitgliedern zsm und wir nehmen auch nur 5 Kinder das heißt also das jedes kind immer beaufsichtigt ist und wir würden bei so einem Experiment natürlich sehr genau aufpassen.... ich will halt nur wissen ob ich ganz sicher nichts Gesetzwidriges mache :/

Kommentar von MariaM83 ,

Na sicherer geht es ja garnicht. Dass ist Eigenverantwortung, sowie vieles andere auch. Du beabsichtigst ja nicht den Kindern das Zeug einzuflößen...

Antwort
von SirKermit, 30

Muss es reiner Alkohol sein oder gibt es vergällten und damit auch stinkenden Alkohol, die aufgrund des Gestanks und der schlecht zu öffnenden Flasche den gleichen Zweck erfüllt?

Gäbe es einen Elternteil, der mithelfen könnte? Mal davon abgesehen, dass die Leitung mit einbezogen werden sollte.

Antwort
von Kuestenflieger, 39

Braune ,eckige Apothekerflasche, mit Gift Aufkleber = Achtung !

Dann kommen die Kinder gar nicht auf die Idee , das mit dem Schnaps von daheim zu verwechseln .

Anmelden bei der Leitung ist normal !

Antwort
von BigDreams007, 32

Also ich weiß zwar nicht wie das gesetzlich geregelt ist aber bei meiner kleinen wurde im Kiga genau der gleiche Versuch gemacht und sie war total begeistert.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Verboten ist da ja auf Kigafesten wie z.B "Weihnachtsmarkt" auch Glühwein für die Erwachsenen angeboten wird.

Aber warum besprichst du das nicht mit der Leitung?

Antwort
von FelixFoxx, 62

Allein die Vorstellung, Du wärest kurz abgelenkt und ein Kind probiert aus lauter Neugier den Alkohol...Lass es lieber, egal wie die rechtliche Lage ist!

Kommentar von BigDreams007 ,

Dann kann ich genau so sagen "in einem Kiga dürfen keine Scheren sein, denn wenn man kurz abgelenkt ist schneidet sich ein Kind" oder "im Kiga darf kein Spülmittel verwendet werden, da ja ein Kind probieren könnte" usw. Also dieses Argument halte ich für Schwachsinn.

Kommentar von SirKermit ,

Allein die Vorstellung, Kinder aus allen nur irgendwie erdenklichen Problemen heraus zu halten.ist - sorry - gruselig. Die Neugier schwindet nicht und die Kleinen kommen mehr als einem lieb ist in Situationen, die sie nicht bewältigen, weil sie Gefahren nicht gut erkennen können.

In vielen KiTa Küchen wird von den Kindern selber gekocht und da gibt es scharfe Messer. Alkohol ist sicherlich kein guter Trunk, aber solche interessanten Experimente absagen, nur weil was pssieren könnte? Mhhh ... Flasche sicher verschließen und nur mit 2 Aufsichtspersonen durchführen? Das wäre doch mal ein Anfang.

Kommentar von BigDreams007 ,

Da bin ganz deiner Meinung @SirKermit

Kommentar von SirKermit ,

Vielen Dank für die Blumen.Ich bin nur ein Vater zweier experimentierfreudiger Jungs (die sind heute erwachsen) und war viele Jahre als Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr als Brandschutzerzieher in unserem Kindergarten unterwegs. Da mussten wir selber unterrichtten. Die meisten Kinder kannten die FF schon (die Väter waren meist auch dabei) und was wir so an "gefährlichen" Sachen hatten ...

Man sollte den Kindern auch etwas zutrauen (aber nur mit gefühlvoller Aufsicht!), so ganz dämlich sind die nämlich nicht, und, wie gesagt, vor dem Gelände wartet die Wirklichkeit. Unser damalige Leiterin hat mit wirklich scharfen Messern (die waren aber nicht spitz!) mit den Kindern das Essen (Gemüse schneiden) vorbereitet. Stumpfe Messer bergen nämlich die Gefahr des Abrutschens. Aber das Thema führt jetzt leider zu weit.

Wobei ich fairerweise sagen muss, dass ich die heutigen Verhältnisse nicht mehr kenne,aber ich habe den Eindruck, viele moderne Eltern liefern erst einen Container voller Watte ab und dann den Nachwuchs. *ganzfiesgrins* ;-)

Antwort
von KaLuXo, 23

Frag am Besten in deiner Einrichtung nach.
Denn es gibt Leitungen die ein Problem damit haben könnten und eben welche die kein Problem haben.
Also frag nach, dann kannst du es bei deiner Praxislehrerin auch begründen dass du es machen darfst und abgeklärt hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community