Frage von mistiopt 16.03.2009

Darf ich wieder arbeiten gehen, trotzdem ich noch vom Arzt krankgeschrieben bin??

  • Antwort von Silberheim 16.03.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ER muss dich zunächst wieder "Gesundschreiben" sonst zahlt einen Versicherung (Genossenschaft) nicht wenn dan was passiert !!! Wenn er das nicht tut darfst du nicht gehen ! Natürlich will die Firma, dass du so schnell es geht wieder arbeitest, aber wenn krank, dann krank und das entscheidet, in dem Fall der Arzt !

  • Antwort von Naddl005 16.03.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    wenn du krank bist, dann bist du krank! ich habe mal gehört, dass man sich WENN wieder beim arzt "vorstellen" muss und der muss einen "gesundschreiben" ... oder so ähnlich

  • Antwort von akademikus 16.03.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    so lange du vom arzt krank geschrieben bist, bleib bitte zu hause. wenn es dir besser geht, dann muss der arzt dich wieder "gesund" schreiben. ansonsten kann es bei einem evtl. arbeitsunfall nicht zu unterschätzende probleme mit der versicherung geben....

  • Antwort von hattemathe 16.03.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du kannst dich von deinem Arzt auch wieder gesund schreiben lassen. Musst du auch, wenn du wieder arbeiten gehen willst.

  • Antwort von newcomer 16.03.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    falls dir ein Arbeitsunfall zustösst, wird die Berufsgenossenschaft bei Rentenansprüchen alles ablehnen und du bleibst auf der Strecke

  • Antwort von Krabbenkutter 16.03.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nein, Du hast KEINEN VERSICHERUNGSSCHUTZ, und Dein Arbeitgeber macht sich auch noch strafbar.
    Geh zum Arzt und laß Dich gesundschreiben, wenn Du unbedingt arbeiten willst...

  • Antwort von Ysobel 16.03.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    du solltest dich vom Arzt gesund schreiben lassen, weil du sonst nicht über den AG versichert bist im Falle eines Arbeitunfalls.

  • Antwort von lenzing42 16.03.2009

    Der Arzt hat als Ziel, die baldige Genesung seines Patienten zu erreichen und kann zu dem Zweck eine Arbeitsunfähigkeit feststellen.Arbeitsunfähigkeit liegt vor,wenn der Arbeitnehmer nicht oder nur mit der Gefahr,seinen Gesundheitszustand zu verschlechtern,fähig ist,seiner Arbeit nachzukommen.
    Der behandelnde Arzt beurteilt in der Regel auch,wann der Arbeitnehmer wieder arbeitsfähig ist.

    .Daneben hat aber auch der Arbeitgeber eine Fürsorgepflicht gegenüber seinen Mitarbeitern. Fürsorgepflicht bedeutet die Einhaltung gewisser gegenüber dem Arbeitnehmer zu beachtender Schutzpflichten.

    Solche bestehen unter Anderem hinsichtlich Leib,Leben und Gesundheit des Arbeitnehmers.

    Der Arbeitgeber haftet für alle Schäden aus der Verletzung der Fürsorgepflicht,soweit ihn ein Verschulden trifft.

  • Antwort von FrikadellenFan 16.03.2009

    dann hätte der Arzt Dich vorher Gesund schreiben müssen. Solange Du (auch "vorraussichtlich") krank geschrieben bist,musst Du der Arbeit fern bleiben. Das Thema hatte ich auch schon in meiner Firma,bin auch früher wieder angefangen,gab zwar keine "mecker",ist aber nicht erlaubt. Passiert Dir da etwas gibt es einen Rüffel der Berufsgenossenschaft!

  • Antwort von paggio 16.03.2009

    Arbeiten ja.Aber du fällst deinen Arzt in den Rücken.Wenn du mal wieder krank bist sagt er:wozu krank schreiben,du gehst ja doch arbeiten.

  • Antwort von Sam999 16.03.2009

    nein sicher nicht gehen... wenn man krank ist, sollte man sich ausruhen und zu Hause bleiben... Duh würdst noch andere Mitmenschen anstecken...

  • Antwort von Wuhki 16.03.2009

    ja, wenn du dich besser fühlst und denkst du kannst arbeiten gehen, bevor die vom Arzt festgelegte frist erreicht ist,

    allerdings musst du vorher dem Arzt bescheid sagen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!