Frage von sabey, 50

Darf ich wegen Mieteinnahmen nicht im Studentenwohnheim leben?

Hallo zusammen,

ich möchte gerne nächstes Jahr in Regensburg zu Studieren anfangen und habe mich eben wegen Wohnmöglichkeiten umgeschaut. Bei den Aufnahmekriterien der Wohnheime des Studentenwerks steht jetzt: tudenten, deren Einkommen geringer ist, als der im BAföG festgelegte Bedarf für Studenten, die nicht bei den Eltern wohnen

Da ich aber Halbwaise bin besitze ich einige Rücklagen und habe zudem noch Mieteinnahmen. Kann es nun sein dass ich dadurch dieses Kriterium nicht erfülle und in keinem Wohnheim leben darf?

Vielen Dank im Voraus !

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 48

Kann durchaus sein. Gerade wenn die Plätze rar sind, machen Wohnheime manchmal Vorausetzungen und "Bedürftige" bekommen die Plätze dann als erstes. Wenn aber weniger Bedürftige sich bewerben könntest du vllt noch einen Platz bekommen.

Bei mir wurden zB Bafög-Empfänger am liebsten genommen, da die eben auf billigen Wohnraum angewiesen sind. Und ohne Bafög waren die Chancen fast bei 0, weil es einfach genug Bafög-Empfänger gab, dass selbst die nicht alle einen Platz bekommen.

Antwort
von schelm1, 28

Sofern da Platz ist, wesghalb sollten Sie dort nicht wohnen dürfen!?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community