Frage von Jojogarten, 66

Darf ich von meinem Meister eine Schriftliche Arbeitsanweisung fordern wenn ich der Meinung bin das diese meine Sicherheit und Gesundheit gefährdet?

Ich arbeite in einem Werk mit sehr hohen Sicherheitsanforderungen, trotzdem denke ich das mein Vorgesetzter von einer Ranch kommt und sich auch so benimmt. Da werden arbeiten angewiesen die nicht nur Personen sondern auch Statik und Gebäudeschäden in kauf genommen. Die eigentlichen arbeiten für die ich eingestellt wurde sind nicht mehr relevant.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht, 39

Wenn es sehr hohe Sicherheitsanforderungen gibt, sollte es ja auch Sicherheitsbeauftragte geben. Die würde ich auf alle Fälle ansprechen.

Was sagt denn Dein Vorgesetzter, wenn Du Deine Bedenken äußerst? Hast Du ihn schon mal auf eine schriftliche Arbeitsanweisung angesprochen?

Wenn es einen Betriebsrat gibt, solltest Du auch diesen informieren. In Sachen "Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit" ist dieser auch mit im Boot.

Antwort
von Raider49, 36

Du kannst Deinem Vorgesetztem sagen, dass Du dich als Azubi diesen Arbeiten nicht gewachsen fühlst.

Du bist da um etwas zu lernen und nicht um Dich zu verletzen.

Arbeiten die den Arbeitsschutzvorschriften widersprechen kannst du (mit Hinweis auf dein Wissen aus der Berufsschule) verweigern.

Wenn Dein Chef da nicht mitzieht ist das natürlich Käse. Aber dann ist es wohl auch der falsche Ausbildungsplatz.

FG.

Raider

Antwort
von Hexe121967, 43

Wenn du der Meinung bist, die Arbeit gefährdet deine Gesundheit und entspricht nicht den aufgesatellten Sicherheitsregeln, dann sprich mit deinem Meister. Hat er kein Einsehen, hat auch dein Meister einen Vorgesetzten mit dem man reden kann.

Kommentar von Nightstick ,

Und wenn der nichts unternimmt, hat das Gewereaufsichtsamt (heißt jetzt wohl Landesamt für Arbeitsschutz) ein offenes Ohr!

Antwort
von Apolon, 23

Es gibt doch mit Sicherheit eine Betriebsvertretung (Betriebsrat).

Sprich mal mit diesen Jungs, den diese können dir am besten helfen.

Alternativ, Kontakt zu deiner Gewerkschaft aufnehmen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community