Frage von njjjj, 135

Darf ich unter 18 Jahren, mir eine Schreckschuss Pistole kaufen, und in der Öffentlichkeit tragen?

Antwort
von xdanix77, 69

Zwei mal nein.

Letzteres darfst du auch über 18 nicht, außer du hast den kleinen Waffenschein. Könnte man übrigens auch per Google beantworten. 

Kommentar von erkail1012 ,

laber doch nicht ab 18 darf man schreckschusspistolen besitzen

Kommentar von xdanix77 ,

Weniger "labern", mehr lesen. Ich habe nirgendwo etwas anderes behauptet.

Seine Frage lautet ob er unter 18 eine SSW kaufen und führen darf. Das darf er nicht.

Über 18 darf er sie besitzen aber ohne kleinen Waffenschein nicht führen.

Antwort
von josh110112, 78

Du brauchst eine Erlaubnis zum Tragen einer Schreckschuss Pistole und in der Öffentlichkeit solltest du sie nicht tragen. Das könnte, wenn jemand die Pistole sieht, zu einem Aufruhr führen. 

Antwort
von timdegu, 52

Mit 18 darfst du die kaufen aber nicht in der Öffentlichkeit tragen dafür brauchst du den "Kleinen Waffenschein"

http://pspv.de/waffenrecht/index.html

Für das Führen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen (abgekürzt
SRS-Waffen) mit PTB-Zulassungszeichen in der Öffentlichkeit ist der
sogenannte „Kleine Waffenschein“ erforderlich. Erwerb und Besitz derartiger
Gegenstände bedarf aber keiner Erlaubnis, es gilt das Mindestalter von 18 Jahren.
Damit darf die Waffe ohne weiteres im privaten Umfeld zuhause oder auf dem
eigenen Grundstück geführt werden.

Es ist nicht erforderlich, bei Beantragung des "Kleinen Waffenscheins" die Waffe bei
der Waffenbehörde vorzulegen.

Voraussetzungen für die Erteilung des "Kleinen Waffenscheins" sind neben
der üblichen Volljährigkeit (18. Lebensjahr) auch die Zuverlässigkeit und die
persönliche Zuverlässigkeit bzw. Eignung sind beispielsweise dann nicht mehr
gegeben, wenn Vorstrafen vorliegen oder eine Alkoholabhängigkeit besteht.

Der Antragsteller muss allerdings - anders als bei echten Schusswaffen - keine
Sachkunde für die PTB-Waffe nachweisen.

Wer die Waffe in der Öffentlichkeit dabei hat, muss immer auch den "Kleinen
Waffenschein"
 und seinen Personalausweis oder Pass mitführen. Ansonsten können
Geldbußen verhängt werden, die bis zu 10.000 Euro betragen können. Wird jemand
beim Führen solcher Waffen ohne Erlaubnis, d.h. ohne den "Kleinen Waffenschein"
angetroffen, dann stellt das eine Straftat dar. Es droht unter Umständen eine
Gefängnisstrafe bis zu 3 Jahren und die Einziehung der Waffe(n).

Bitte unbedingt beachten: Das Schießen in der Öffentlichkeit ist - - auch mit
dem "Kleinen Waffenschein" verboten. Das gilt ausdrücklich auch zu Silvester!
Ausnahmen gibt es nur in wenigen Einzelfällen, z.B. für Theater- / Filmaufführungen
oder als Startsignal bei Sportveranstaltungen. Verstöße gegen das Schießverbot
können als Ordnungswidrigkeiten mit Geldbußen bis zu 10.000 Euro geahndet
werden.

Bitte beachten Sie auch, dass Gas- und Schreckschusswaffen, die kein PTB-Zeichen
haben, stets der Erlaubnispflicht als echte Waffe unterliegen (Eintragung in eine
Waffenbesitzkarte).

Druckluft-, Federdruck- und CO2-Waffen

Der Erwerb und Besitz dieser Waffen ist ab 18 Jahren erlaubt. Folgende
Voraussetzungen müssen dazu erfüllt sein.

Antwort
von Bluttod20, 53

Guten Tag,

Nein, der Erwerb und Besitz einer Schreckschusswaffe ist erst ab Vollendung des 18. Lebensjahr gestattet.

Sofern du in Deutschland wohnst, musst du zum Führen einer Schreckschusswaffe noch einen Sogenannten "Kleinen Waffenschein" Beantragen. (Kann auch erst mit 18 Jahren beantragt werden.)

Sofern du dich damit verteidigen möchtest, würde ich dir eher ein Pfefferspray oder CS-Gasspray empfehlen.

Die sind deutlich billiger und besser geeignet.

Schönen Tag noch.

Gruß Bluttod20

Antwort
von Nemesis900, 57

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community