Frage von excellrod, 44

Darf ich (und meine Familie) meine Wählerstimme zur Bundestagswahl, gegen Geld verkaufen?

Darf ich (und meine Familie) meine Wählerstimme zur Bundestagswahl, gegen Geld verkaufen? Also wenn man nun jemanden finden würde (Eine Parteizentrale, Lobbyist, z.B), wo man 50 Euro pro Stimme fordern würde. Würde dies rechtlich in Ordnung sein? Also darf man das? Dürfte man das? Auch Offiziel? Oder müsste man dies Geheim abmachen?

Antwort
von antnschnobe, 23

§ 108b. Wählerbestechung.

(1) Wer einem anderen dafür, daß er nicht oder in einem bestimmten
Sinne wähle, Geschenke oder andere Vorteile anbietet,
verspricht oder gewährt, wird mit Freiheitsstrafe bis
zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer dafür, daß er nicht oder
in einem bestimmten Sinne wähle, Geschenke oder andere Vorteile
fordert, sich versprechen läßt oder annimmt.


http://www.wahlrecht.de/doku/gesetze/wahl-stgb.html
Kommentar von excellrod ,

Uhh...ich lass das denn lieber!

Antwort
von Dxmklvw, 20

Das ist zwar streng verboten, aber ich halte es insofern für unschädlich, weil die Politik ohnehin nur vom Geldadel gesteuert ist.

Doch auch sonst sehe ich keine zusätzliche Schädlichkeit durch solches Verhalten, denn wer seine Meinung gegen Geld verkauft, bei dem reicht es ohnehin nicht im Kopf, um überhaupt eine richtige politische Entscheidung zu treffen.

Antwort
von intello99, 4

So billig würde ich das nicht machen ...

Am Besten machst Du das auch etwas geschickter: Verkaufe den Ultra Rechten, Deine Stimme für 3000 Euro, gebe denen dann eine Quittung, behalte dann aber die Kopie der Quittung.

Wenn die dann gewinnen, dann verscherbelst Du die, denen von der CDU, für 6000 Euro. Die können dann die Wahl anfechten .... und dann vielleicht bei den nächsten Wahlen, siegen!

Wenn Du das dann ein paar Mal machst, kannst Du ein paar Mal absahnen!

In Österreich wird das schon so gemacht .. die haben sogar extra Wahlzettel falsch gedruckt.

Und dieses hier: "Wer einem anderen dafür, daß er nicht oder in einem bestimmten Sinne wähle, Geschenke oder andere Vorteile anbietet,
verspricht oder gewährt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."  ist ja der wahre Hohn, das musst Du nicht beachten!

Alle Politiker versprechen ja den Leuten das heitere vom Himmel ... wenn sie, sie wählen. Da müssten jetzt eigentlich ALLE Politiker in den Knast! OK ... Du hast recht, die versprechen Dir nur Vorteile, das meinen die aber gar nicht so. 

Antwort
von Chogath, 24

Nein. Die Strafe ist bis 5 Jahre Freiheitsstrafe oder Geldstrafe 

Kommentar von excellrod ,

Sieht man doch so eng. Wohl auch richtig so.Was dann wohl hier auch los wäre. Donald Trump könnte dann Millionen Wähler kaufen.

Antwort
von DerHelfer1111, 7

Wer ein bisschen Gewissen hat und für den Geld nicht Lebenssinn ist, lässt sowas sein.

Antwort
von JP20000913, 7

Lies mal § 108b Strafgesetzbuch :)
Da stehen die Konsequenzen ;)

Antwort
von alexl1999, 24

Nein, darfst du nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community