Darf ich trotzdem noch mit den Sommerreifen fahren?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Schnee bleibt aber nur ein bisschen auf Autos und Wiesen liegen, auf den Straßen und Gehwegen schmilzt der Schnee aber sofort und Minusgrade sind es auch nicht. Es ist halt alles nur nass.

Winterreifenpflicht besteht bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte.

Wenn die Fahrbahn also diese Eigenschaften nicht aufweist besteht auch keine Pflicht von Winterreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einigen Regionen Deutschlands ist der Winter zurück auf Kurzbesuch. Was, wenn Autofahrer bereits auf Sommerreifen gewechselt haben? Die Rechtslage ist klar: Bei einem Wintereinbruch darf man mit Sommerreifen nicht fahren.«In Deutschland gilt die situative Winterreifenpflicht». Das sagt Jost Henning Kärger, Rechtsexperte vom ADAC. Ansonsten riskieren die Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro und einen Punkt. Diese Summe könne sich zudem erhöhen, wenn aufgrund des Verstoßes eine Behinderung, Gefährdung oder sogar eine Sachbeschädigung eintritt, erklärt Daniela Mielchen, Fachanwältin für Verkehrsrecht in Hamburg.Denn rein rechtlich gebe es keinen festgelegten Zeitraum im Jahr, in dem eine «Winterreifenpflicht» gilt. Es kommt allein auf die tatsächlichen Witterungsverhältnisse an, erklärt Mielchen. Nicht nur Bußgeld und Punkte drohen: «Es könnte bei einem Unfall zu einer Kürzung der Kaskoversicherungsleistungen kommen», weiß ADAC-Mann Kärger. Er rät Autofahrern, abzuwarten, bis sich die winterlichen Straßenverhältnisse wieder gelichtet haben. Pendler, die bereits auf Sommerreifen fahren, sollten die Wetterprognosen berücksichtigen und sich im Zweifel frühzeitig alternative Transportmöglichkeiten suchen. (dpa/tmn)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siggibayr
26.04.2016, 09:17

Diese Aussage: "bei einem Wintereinbruch darf man mit Sommerreifen nicht fahren" ist falsch!

Es geht laut Gesetz nicht um Witterungsverhältnisse.

Im Gesetz steht wörtlich: Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte ....

Es ist also der Straßenzustand gemeint, und nicht was vom Himmel kommt .

Es darf schneien, so lange und soviel wie es will. So lange die in § 2 Abs. 3a StVO aufgezählten Straßenverhältnisse (siehe oben) nicht zutreffen, darf ich ungestraft (auch versicherungsrechtlich) mit Sommerreifen fahren.

6
Kommentar von Borowiecki
26.04.2016, 10:28

Bei Winter Einbruch treten auf - Glatteis , Schneematsch , Schneeglätte , Eis und Reifglätte . Diese diese Ereignisse kommen nicht von Straßenzustand oder  Himmel wie du das schön geschrieben hast ( falsch interpretieret das heißt Fahrverhältnisse ) sondern von Witterung . Es kann keine Schneeglätte und andere geben wenn das Wetter sommerlich ist . Das wegen Dein Antwort und Kommentar ist nicht richtig

0

@ blackforestlady, hat es schon richtig gesagt.

Wenn du ganz sicher gehen willst, dann besorge dir Allwetterreifen. Die sind zwar etwas teurer und der Verschleiß ist etwas höher, aber du bist auf der sicheren Seite. Auch versicherungstechnisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein du wirsr lachen aber diese Frage wurde gerade im Radio gestellt.
Ein Experte sagte es ist nicht erlaubt.
Du musst mit Winterreifen fahren sonst bekommst du ein Bußgeld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stachelkaktus
26.04.2016, 09:07

So lange es keinen Unfall gibt, gibt's auch kein Bußgeld. Aber wenn's kracht, hat man mit Sommerreifen keinen Versicherungsschutz... 😨

0
Kommentar von fragebox1
26.04.2016, 09:09

Ja ich meine wenn man zum Beispiel erwischt wird. Das haben die gesagt

0
Kommentar von Maximilian0296
26.04.2016, 09:11

Vor dem erwischt werden habe ich halt Angst... Ich bin nämlich noch in der Probezeit und ich hab eigentlich keine Lust das die verlängert wird

0

Keine Sorge, du musst deine Reifen nicht erneut wechseln 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fragebox1
26.04.2016, 22:58

Na klar muss er wechseln Es ist kein Zeitraum für die Pflicht gegeben. Es gilt dann pflicht von Winterreifen sobald das wetter auf winter umschlägt

0

Eigentlich nicht. Die Winterreifenpflicht ist nicht an die Jahreszeit gebunden sondern an die Witterungsverhältnisse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximilian0296
26.04.2016, 09:00

Ja das weiß ich selbst. Aber wenn die Straßen vom Regen nass sind, darf man ja auch mit Sommerreifen fahren. Der Schnee bleibt ja nicht liegen

0
Kommentar von siggibayr
26.04.2016, 09:11

Die Winterreifenpflicht ist n i c h t von den Witterungsverhältnissen abhängig. Es geht im Gesetz um Straßenverhältnisse und das ist etwas ganz anderes.

4

es ist ja keine Schneefahrbahn, oder überhaupt Schnee auf der Straße, da er sofort zergeht. Wenn du allerdings in Waldstücken unterwegs wärst, wo er möglicherweise auf der Straße liegen bleibt wäre das schon winterlich, wenn du dort einen Unfall verursachst könnte die Versicherung aussteigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nicht, aber selbst bei mir im Sauerland, wo wir eine geschlossene Schneedecke haben, fahren viele mit Sommerreifen.

Ich kann durchaus verstehen, dass man für 3 Tage nicht noch einmal die Reifen wechseln will, auch wenn es eigentlich Pflicht ist. Man muss einfach sehr vorsichtig fahren, wenn man schon Sommerreifen drauf hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Havenari
26.04.2016, 11:11

Man muss überhaupt nicht fahren, wenn Schnee liegt und man Sommerreifen drauf hat. Im Gegenteil: man darf es gar nicht. Was man dann muss: sich eine andere Möglichkeit überlegen, um von A nach B zu kommen.

0