Frage von cloudswiss, 37

Darf ich so schreiben?

Zunächst möchte ich mich ganz, ganz herzlich bedanken für Ihre Entscheidung, Tim eine neue Chance als Maschinist zu geben.

Seit mittlerweile 9 Tagen hat ich eingeübt. hat sich sehr gefreut.

Tim möchte gerne weiter ausüben. Er wünscht nur qualitätsbewusst sein, arbeiten exakt und selbstständig.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen an ihm

Antwort
von Specktiger, 25

Was möchtest du denn mitteilen?

Die Grammatik ist leider falsch und daher ist nicht klar erkennbar, was du sagen möchtest.

Antwort
von Luke91Nukem, 37

Öhhhhm... ehrlich gesagt fällt es mir schwer, den Sinn dieses Schreibens (mittlerer Teil) zu verstehen.

Ich würde das korrekturlesen und verbessern lassen

Antwort
von FeX95, 32

Und ich hab keine Ahnung was mit "weiter ausüben" gemeint ist. Was will Tim denn weiter ausüben? Einen Beruf? Wenn ja, warum ist er nicht selbständig genug das selbst zu schreiben? Mein Chef würde mich auslachen wenn ich mit nem Schreiben von meiner Mutter kommen würde....

Kommentar von satebati ,

*Vermutungsmodus an* Vielleicht ist Timm Azubi und es gab Probleme (Pünktlichkeit? Motivation? Sonstige?). Aber den unteren Teil mit dem "ausüben" kann ich auch nicht übersetzen. Klingt nach einer Googleübersetzung aus ner anderen Sprache.

Kommentar von FeX95 ,

Vielleicht war ich auch mal Azubi und hätte mich da geschämt wenn ich meine Probleme nicht selbst lösen konnte? (Ich sehe deinen Kommentar nicht als Angrif, keine Angst :))

Kommentar von satebati ,

Mir wäre eine Einmischung meiner Mutter auch peinlich gewesen, aber Mütter meinen es ja fast immer gut mit ihren Kindern ;-).

Nun wissen wir immer noch nicht, was der Fragesteller ausdrücken wollte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten