Frage von Ellisumarts96, 52

Darf ich so lange arbeiten und wie lange pause?

Hallo, undzwar vorab: ich bin Zeitarbeiter. Ich war gestenr zuhause weil es keinen auftrag hab bzw der abgesagt wurde. nun muss ich aber heute von 17.30 bis 6 uhr Morgens arbeiten. d.H so ca 12,5 stunden. Ist das erlaubt? Sie meinte das ist solange um meine restlichen stunden die ich nicht gearbeitet habe und zuhause war auszubessern.

WIe lange steht mir eine pause zu ?

Antwort
von derhandkuss, 34

Gemäß Arbeitszeitgesetz darfst Du maximal 10 Stunden (ohne Pausen) arbeiten. Wenn die keinen Auftrag (Arbeit) für Dich haben, ist das deren Risiko (Problem), nicht Deines. Für Dich gibt es jedenfalls noch immer gesetzliche Vorschriften!

Antwort
von Appelmus, 37

12,5 ist selbst mit Einberechnung einer Pause von 45 Minuten oder einer Stunde nicht zulässig undd verstößt klar gegen das Arbeitszeitgesetz.

Vielleicht klärst du die Dame mal über die Rechtslage auf.

Kommentar von Ellisumarts96 ,

Sie meinte ja als aufbesserung meiner Zeiten. Und wenn ich den Job nicht annehme werde ich gekündigt. Hab ja schon eine Kündigung gekreigt. Die Frist wäre näcshte woche dienstag vorbei, aber die meitnen sofern ich den job mache, nehmen die die evtl wieder zurück

Kommentar von jeremy099 ,

Sie hat kein recht dich "Grundlos" zu Kündigen und das sie gegen ein gesetz versößt ist nicht dein Fehler. Also daher kannst du gegen sie vorgehen wenn sie dich kündigt

Kommentar von Ellisumarts96 ,

ist ja nicht direkt grundlos. bin mal früher von der arbeit gegangen weil ich davon ausging dass ich eine 35 stunden woche hatte. Niemand sagte mir ich hab ne 40 stunden woche bei den Betrieb.

UNd weil ich mal Stress mit jmd hatte und die mich abgemeldet haben

Kommentar von jeremy099 ,

Wie viele Stunden du Arbeiten musst sollte in deinem Arbeitsvertrag stehen... Das einzige wodurch sie dich die Stunden nachholen lassen könnte wäre mehrere Tage 10 Stunden zu Arbeiten. aber sie kann dich nicht kündigen weil du keine 12.5 Stunden Arbeiten willst... und auch zu bedenken ist, dass meines Wissens der Grund der Kündigung nicht älter als 2 Wochen sein darf

Kommentar von Appelmus ,

Was sie meint, ist unerheblich. Es ist ein klarer Verstoß gegen das Arbeitszeitgesetz. Du kannst natürlich ganu normal für die Zeit dort deine Arbeit verrichten und dir die Arbeitszeit gegenzeichnen lassen. Und mit diesem Zettel würde ich mich einfach mal bei einer Aufsichtsbehörde melden.

Antwort
von jeremy099, 30

"Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden." 

und bei 10h waren es dann glaube ich 45min pause

Zitat aus dem Arbeitszeitgesetz^^

Kommentar von Ellisumarts96 ,

ja zitieren is doof ^^ Mo-Mittwoch auf donnerstag nachtschicht war ich ja arbeiten

Kommentar von jeremy099 ,

Ja aber es besagt das du MAXIMAL 10 Stunden Arbeiten darfst... das heisst dein Arbeitgeber ist nicht berechtigt dich 12.5h arbeiten zu lassen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten