Darf ich Pfefferspray besitzen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Besitz von Reizgas mit amtlichem Siegel ist nicht strafbar, jedoch

Der Einsatz von Pfeffersprays stellt eine gefährliche Körperverletzung gem. § 223 Abs. 1, § 224 Abs. 1 Nr. 2 StGB dar mit einer Mindeststrafe von sechs Monaten Freiheitsstrafe. 

Die Strafbarkeit entfällt nur in den Fällen, wo das Spray eingesetzt wurde, um sich selbst oder einen zu beschützten. In solchen Fällen ist der Einsatz des Pfeffersprays gerechtfertigt über die Notwehr nach § 32 StGB, Notstand gem. § 34 StGB oder entschuldigt gem. § 35 StGB.

Quelle: jurarat.de

Mit dem Notwehrbegriff sollte sehr zurückhaltend umgegangen werden. Es besteht bei fast jedem Angriff die Möglichkeit, auszuweichen oder (noch) wegzurennen, ohne ein Reizgas anwenden zu müssen.

Erst, wenn alle anderen Optionen ausgeschöpft sind, darf das Gas angewendet werden und gilt als "Notwehr".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darfst Du. Und Du darfst es auch benutzen in Notwehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anwenden nur wenn unbedingt notwendig ist (als Slbstverteidigung). Mittragen und besitzen ist kein Problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, das ist frei verkäuflich. Und wenn du dich bedroht fühlst, kannst du es auch anwenden, dazu ist es ja da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar darfst du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, in Notwehrsituationen und wenn es als Tierabwehrspray gekennzeichnet ist, was es immer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MatthiasHerz
23.01.2016, 16:39

Ist es nicht!

Wenn es so wäre, müsste es ja nicht gekennzeichnet sein.

0

Was möchtest Du wissen?