Frage von webblex, 53

Darf ich neben meiner Ausbildung dazuverdienen?

Guten Tag,

ich habe die Frage, ob es möglich ist neben meiner Ausbildung kleine Tätigkeiten durchzuführen gegen ein kleines Gehalt? Meine Situation:

  • Auszubildender Softwareentwickler
  • Einverständnis des Chefs ist gegeben (sofern keine Konkurrenz zum Betrieb)
  • Tätigkeiten nebenher: Hardware Installationen

Würden die Hardware Installationen in dem Fall "Konkurrenz" sein, wir vertreiben schließlich nur Softwareanwendungen?

Dankeschön.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Chiarissima, 31

Eine Konkurrenz zum Betrieb wäre zum Beispiel, wenn du privat für einen Firmenkunden Software entwickelst, die dein Ausbildungsbetrieb vertreibt.

Bei reinen Hardwareinstallationen wird es keine Einwände geben.

Kommentar von Nightstick ,

So sehe ich das eigentlich auch.

Ich rate dem Fragesteller allerdings, in dieser Hinsicht in ständigem Dialog mit dem Ausbilder zu bleiben.

Von der Sache her könnte man es (bei einigem Wohlwollen) sogar als Ergänzung zur Ausbildung sehen, denn artfremd ist die Tätigkeit ja schließlich nicht...

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 9

Softwareentwicklung und Hardware Installationen stehen nicht in unmittelbarer Konkurrenz zueinander, sodas sich das mit deiner Ausbildung verträgt.

Sicherheitshalber informiere deinen Ausbilder aber über die genaue Tätigkeit in deinem Nebenjob.

Antwort
von noname68, 31

das hast du schon ganz richtig erkannt und damit ist deine frage eigentlich schon wieder überflüssig.

Kommentar von webblex ,

Das ist leider keine aussagekräftige Antwort.

Kommentar von Januar07 ,

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community