Frage von Centario, 86

Darf ich nach 22 Uhr mit meinen Hund Gassi gehen oder kann ich Ärger mit der Polizei bekommen, mein Hund bellt gerne Leute an, ist aber sonst völlig harmlos?

Antwort
von Dogmen, 22

Schön für Anwohner die aus dem Schlaf gerissen werden wenn der Hund nachts bellt ,überall wird sich über Lärm beschwert aber wenn ein
Hund den ganzen Tag und in der Nacht bellt oder
am bellen bleibt das soll man dann hinehmen.Nach 22 uhr sollte man Rücksicht auf Mitmenschen nehmen.Hundegell hört man je nach Hund bis 500 m weit, besonders schön im Sommer wenn man nachts mit offenen Fenster schläft und ein großer Hund direkt vor dem Haus bellt.Wenn man ein Tier hält sollten man es so halten das es niemanden belästigt.Wenn ich in meinem Zimmer mit geschlossenem Fenster sitze will meine Ruhe haben.Bei einem großen Hund ist dies nicht der Fall da man dies totz gut isolierter Fenster hört.

Kommentar von VWCaddy ,

Ich finde das gar nicht schlimm. Auf der Erde leben mehr Lebewesen als nur wir. 

Antwort
von Amelie1963, 74

Sicher darfst du mit deinem Hund jederzeit Gassi gehen.

Trotzdem würde ich dem Hund das Bellen abgewöhnen.

Ich hätte dafür auch zwei Ideen:

1. Wasserpistole, wenn er anfängt, sage laut und energisch "aus" und spritz ihn an.
2. Dose mit kleinen Steinen drin. Sage wieder energisch und laut "aus" und schüttelt die Dose ein-zwei mal deutlich.

Auf keinen Fall nach dem Bellen streicheln, weil er ja jetzt aufgehört hat. Er denkt dann, das anbellen will mein Herrchen/Frauchen.

30 Minuten Aufwand = 15 Jahre einen entspannten Hund

Kommentar von Centario ,

Die Antwort gefällt mir, mal sehen was mein H... dazu sagt?

Kommentar von Amelie1963 ,

Wichtig, für den Hund ist das Klappern der Steine richtig schlimm, deshalb wirklich nur dafür verwenden und nicht unnötig mit der Dose rumklappern. Wohlmöglich gewöhnt er sich auch dran, dann ist der Effekt auch für die Katz.

Kommentar von MalinoisDogBlog ,

oder Kette Fallen lassen

Antwort
von Trogon, 86

Zumindest mit mir. :-) 

Erschrecke mich immer. Hat aber nix mit der Uhrzeit zu tun.

Grundsätzlich kannst du 24/7 mit deinem Hund gassi gehen.

Antwort
von teletobbi, 72

Klar darfst du das. Wir leben in einem freien Land. Solange du auf den Hund acht gibst und er niemanden beißt kannst du ihn auch nach 22 uhr ausführen.

Kommentar von NormalesMaedche ,

Nachtruhe meint sie wohl

Kommentar von teletobbi ,

Nein, wenn der Hund muss dann muss er. Du kannst ihn schlecht zwingen einzuhalten. Die Nachbarn werden bestimmt nichts dagegen haben, auch wenn er bellt. 

Kommentar von NormalesMaedche ,

Hab ich auch nicht behauptet. Die Frage war ob sie Probleme bekommt wenn ihr Hund nach 22 Uhr Lärm macht. Wenn jemand die Polizei ruft wegen sowas, eigentlich ja schon. mir fällt zwar niemand ein, der sowas machen würde, aber solls ja geben

Kommentar von Centario ,

bitte,bitte "er Probleme bekommt", ist doch hier keine Mädchenparty?

Kommentar von teletobbi ,

Nein, sie bekommt keine Probleme. Man sollte nicht immer jeder Geschichte Glauben schenken. Kein geistig gesunder Polizist wird wegen einem bellenden Hund kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community