Frage von Bremenboy1995, 62

Darf ich mit einer Krankmeldung raus gehen.?

Ich bin in einer Ausbildung zum garten und Landschaftsbau. Ich bin diesen Freitag noch krank geschrieben wegen einer Ellenbogenprellung. Darf ich dann raus und für meine Abschlussprüfung mir im botanischen Garten pflanzen angucken und lernen ?. Freunde waren zwar dabei . Ich gebe auch zu das ich dann zum Kumpel gegangen bin , und haben uns von 20 Uhr bis 0 Uhr Filme angeschaut ? Meine Frage ist nun ob man beides darf oder beides nicht darf . Oder eins davon nicht . Ich finde das erste war ja eig ok

Antwort
von HerrDegen, 23

Du bist krankgeschrieben, weil du mit dem geprellten Ellbogen deine konkrete Arbeit nicht machen kannst. Man erwartet von dir nur, dass du den Ellbogen schonst, damit du schnell wieder arbeiten kannst. Du musst dich nicht ins Bett legen, nicht zu Hause bleiben und du hast kein "Verbot" Dinge zu tun. Sofern du dabei den Ellbogen nicht belastest.

Antwort
von Xirain, 39

Du darfst. Der ellenbogen ist ja keine behinderung im sinne von laufen...

Du darfst nicht beim heben oder graben oder so erwischt werden, aber in den botanischen garten darfst du auf jeden fall...

der fesselt dich ja nicht ans bett

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Also dort auch bitte keine Gewächse klauen, haha.

Antwort
von tryanswer, 11

Ja, das darfst du. Du darfst im Grunde alles machen, was deiner Genesung nicht abträglich ist. D.h. in dem Fall du darfst deinen Ellenbogen nicht belasten. Natürlich solltest du etwas Feingefühl bewahren und bspw. nicht unbedingt verreisen, aber das sollte selbstverständlich sein.

Antwort
von JesterFun, 29

Ja natürlich. Das ist ein totaler Irrglaube, dass viele Menschen meinen sie dürften dann nicht raus gehen. Wenn man Krank ist, kann man je nach Krankheit und das was der Arzt sagt noch andere Dinge tun. Dein Arbeitgeber hat hier rein gar nichts zu bestimmen.

Antwort
von wilees, 25

Das mit dem Filme anschauen würde ich nicht gerade herumerzählen. Na ja, auch beim Filme gucken lernt man etwas.

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Damit kann man auch ins Sportstadion gehen- natürlich nur zum Zuschauen. Was dann der Chef denkt und die Kollegen, ist natürlich eine andere Sache. Verboten ist es keineswegs.

Antwort
von Sonnenstern811, 28

Krankschreibung bedeutet nicht automatisch, dass du das Haus nicht verlassen darfst. In deinem Fall spricht nichts dagegen. Man sollte natürlich auch nicht gerade zu einer Party gehen. Das könnte schon peinlich werden.

Antwort
von Hochstapler68, 15

Solange du nicht Bettlägerig geschrieben bist kein Problem.. Aber ne Ellenbogenprellung dafür nen Gelben Schein ist nen Scherz. Ich war mit ner angeknackten Rippe Im Getränkemarkt arbeiten. Und die Bandscheiben haben auch gejubelt manches mal.

Kommentar von Bremenboy1995 ,

Oh ok . Blöd war ja das ich den Ellenbogen nicht beugen konnte , und für die Arbeit muss den Ellenbogen ganze Zeit beugen . Und ich stehe halt am Dienstag vor die Abschlussprüfung 

Kommentar von Hochstapler68 ,

Na ja gute Besserung und toi toi toi.

Antwort
von LustgurkeV2, 28

Wenn der Arzt dir keine Bettruhe verordnet dann kannst du gerne das Haus verlassen

Kommentar von Bremenboy1995 ,

Auch abends zum Kumpel Filme gucken von 20 Uhr bis 0 Uhr ?. 

Kommentar von LustgurkeV2 ,

Ja... Das behindert den Genesungsprozess ja nicht

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Sogar bis weit nach 1 Uhr. Aber du musst es dennoch keinem erzählen. Es wird mitunter viel Unsinn auf Arbeit gequatscht. Ich denke nicht, dass da jemand Posten stand und aufgepasst hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community